Gegen Spam und Malware: WhatsApp warnt bald vor verdächtigen Links

Einen Kommentar schreiben
[o1] SebastianKreiz am 09.07. 19:32
+ -1
Klingt vernünftig sofern es nicht irgendwie die E2E-Verschlüsselung untergräbt
[re:1] marcol1979 am 10.07. 08:44
+1 -
@SebastianKreiz:
Die Frage habe ich mir eben auch gestellt.
Wenn WA wirklich E2E verschlüsselt wie können sie dann den Inhalt der Nachricht scannen ?
Richtig, gar nicht. Es sei denn die Verschlüsselung wäre eine Lüge. Oder mit Zauberei :)
[re:1] SebastianKreiz am 29.08. 16:27
+ -
@marcol1979: Nicht ganz. Man könnte natürlich eine Black List direkt auf dem Gerät abspeichern und immer aktualisieren. Dann erfolgt der abgleich mit den verdächtigen Domains erst nach dem Empfang direkt auf dem Gerät des Empfängers.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz