Surface "Lite" mit Pentium-Prozessoren: Erste Details zur Hardware

Einen Kommentar schreiben
[o1] b.marco am 04.07. 15:06
+1 -1
wird ja auch langsam Zeit... ich hatte doch tatsächlich schon darauf spekuliert, mir das neue iPad mit Stylus kaufen zu müssen. Das Surface Book ist einfach für den permanente Einsatz, z.B. als Notizblock in Meetings zu gross und das HP Elite x2 ist für diesen Zweck zu teuer.
[re:1] UKSheep am 04.07. 15:49
+2 -2
@b.marco: ich habe mir kürzlich das iPad Pro 10.5 mit Stylus geholt und bin mehr als zufrieden. Ich muss dazu sagen das ich die Produkte von Apple bis jetzt erfolgreich gemieden habe. Nachdem ich aber lange nach einem Produkt gesucht habe auf dem ich gut Zeichnen kann, bin ich letztendlich beim iPad Pro gelandet. Habe Tage bzw. Wochen verschiedene Test gelesen, Videos geschaut usw. am Ende war das iPad Pro für meine zwecke das beste Gerät. Der Stylus reagiert absolut direkt und schnell.
Ich wollte vorher auf jeden Fall ein Surface haben, bin nun aber doch beim iPad Pro gelandet. :)
Solltest es dir vllt. mal anschauen, ich war mehr als überrascht wie gut sich das Schreiben oder Zeichnen darauf anfühlt.
[re:1] b.marco am 04.07. 15:57
+3 -
@UKSheep: Danke für den Tipp, aber das iPad Pro spielt preislich in einer anderen Klasse und ist mir zu "unflexibel". Wie gesagt, ich habe das Surface Book und bin auf der Suche nach einem kleinen digitalen Notizblock und da gibt es momentan nur das iPad, Samsung und jetzt dann hoffentlich bald das Surface.
[o2] GSMFAN am 04.07. 19:30
+ -
Noch lahmer als ein m3-7Y30? Bäh. Wer ein Windows Tablet kauft, möchte dann bitte auch Windows nutzen. Mit so einer Ente reicht es vielleicht für Apps und Kleinigkeiten, darüber hinaus ist das Gerät jedoch sehr schnell massiv überlastet, was einfach frustriert. Damit es am Markt gegen das iPad punkten kann, dürfte es preislich nicht über 300€ liegen, was garantiert niemals der Fall sein wird. #
[re:1] Winnie2 am 04.07. 21:38
+ -
@GSMFAN:
Ein solches Tablet soll einen Desktop-PC ergänzen, aber nicht ersetzen.
Der Vorteil ist eben dass man den vom Desktoprechner gewohnten Browser und auch das gewohnte eMail-Programm nutzen kann.
[re:2] Bautz am 05.07. 08:32
+ -
@GSMFAN: Also mit Dell mit m5 6Y läuft für Office-Aufgaben und leichtes Gaming (älteres Zeug und Dwarf Fortress) mehr als ausreichend.
Mit dem Surface 3 mit Atom X7 kam ich auch Problemlos zurecht, und da hat die MMC-SSD noch am meisten gebremst.
[o3] Thala am 04.07. 21:17
+2 -
Soviel teurer kann ein Snapdragon 950 doch gar nicht sein, dass man hier auf solche Krücken von CPUs ausweichen müsste - hab da kein Verständnis für. Von der GPU performance sollte man nicht erst anfange zu reden die ist vergleichsweise nicht vorhanden - da ist ein Adreno 640 mal eben 300% so schnell.
[re:1] Winnie2 am 04.07. 21:30
+ -
@Thala:
Wieso Krücken?
Ein Pentium Silver N5000 bringt bei Benchmarktests genauso viel Performance wie ein Core 2 Quad Q6600.
Das würde ich nicht als Krücke bezeichnen - und dürfte zumindest x86-Software schneller laufen lassen im Vergleich zu einem Snapdragon 850.

Ich sehe hier sogar einen leichten Vorteil für den Pentium Silver, weil dieser Turboboost unterstützt, dieser fehlt dem Pentium Gold nämlich.
Pentium Silver ist ein nativer Vierkerner,
während der Pentium Gold lediglich ein Zweikerner mit Hyperthreading ist u. zudem nur 1,6 GHz Taktfrequenz.
Leistungsmäßig liegen die CPUs nicht weit voneinander weg - da Pentium Silver Vorteil Turboboost > 2 GHz.
Sonstiger Unterschied: Pentium Gold mit AVX, Pentium Silver ohne AVX.
[re:1] Thala am 04.07. 21:43
+ -
@Winnie2:

Ich vergleich hier ja auch explizit mit einem Snapdragon 845 - der 950er ist sogar noch schneller. Wir reden hier von Geekbench scores von 2000/4000 für beide Intel Optionen oben im vergleich zu 2500/8500 für Snapdragon 845 (in einem Handy). Und wie gesagt die Diskrepanz ist bei der GPU noch viel größer - nämlich knapp Faktor 3 verglichen mit der Gemini Lake Variante - und das auch nur wenn die Intel Cores bei Hitze nicht runtertakten.

Wir könnten also im selben Power Envelope SoCs haben die 2-3x so schnell sind (sowohl CPU als auch GPU) - speziell wenn mehr ARM64 Win32 Software verfügbar wird - das wird speziell nicht dadurch erreicht in dem man weiter Geräte im <5W Segment mit Intel CPUs auf den Markt schmeisst.

Ansonsten hast natürlich recht, Pest oder Cholera - die beiden Intel CPUs nehmen sich nämlich nicht viel.
[re:1] Winnie2 am 04.07. 21:47
+ -
@Thala:
Snapdragon 950 und 1000 werden erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen u. vermutlich über 10 Watt TDP haben - und damit mehr Energie verbraten im Vergleich zu den hier genannten CPU.

Vor Herbst 2019 wären Rechner mit Snapdragon 950 nicht verkaufsfertig.
[re:1] Thala am 04.07. 22:02
+ -
@Winnie2: Nagut den 845, den ich hauptsächlich als Vergleich hinzugezogen habe gibt's aber schon und hat <5W TDP. Der 950 spielt immer noch im passiv gekühlten Bereich, dürfte demnach maximal bei 6W liegen - sollen noch diese Jahr Geräte kommen. Performance etwa 845 + 10% - also Geekbench Werte von vielleicht 2800/9500. Im Prinzip isses auch nur ein übertakteter 845.

Und nächstes Jahr wird's richtig spannend mit Cortex A76 = +40% mehr Performance bei gleicher Verlusstleistung (also bei <5W). Anandtech rechnet mit etwa 3800/12000 Geekbench Werten.
Da wärs schon richtig Knorke wenns viel ARM64 Software im Windows Bereich gibt.
[re:2] Winnie2 am 04.07. 22:06
+ -
@Thala:
So wie ich das mitbekommen habe rechnen die Leute bei Qualcomm mit 2 Watt pro A76 Kern bei voller Taktfrequenz. Bedeutet 4 Kerne A76 = 8 Watt.
[re:3] Thala am 04.07. 22:09
+ -
@Winnie2: Sind etwa 750mW bei maximal Takt (3GHz) -> siehe hierzu auch Cortex A76 review von Anandtech. Natürlich kannst den dann auch wieder übertakten wie vermutlich im Snapdragon 1000. Aber die von mir zitierten Werte (3800/12000) beziehen sich auf 750mW per core bei 3GHz.
[re:4] Winnie2 am 05.07. 00:28
+ -
@Thala:
Qualcomm gibt die TDP des gesamten Snapdragon 1000 SoC mit 12 Watt an.

Bringt aber an dieser Stelle nichts darüber weiter zu diskutieren, weil in die MS Surface Geräte Intel CPU eingebaut werden...
[re:5] Thala am 05.07. 11:38
+ -
@Winnie2: Wie gesagt, der 1000er ist die fette Variante, wo die CPUs auch nicht mehr mit 3GHz laufen sondern drüber. Wird auch wieder nen ganz normalen Snapdragon mit Cortex A76 geben, wo die Cores nur mit 3GHz laufen und sich ensprechend 750mW genehmigen.
Die Rechnung ist dann etwa: 4*750mW (big Cores) + 4*250mW (small Cores) + 1W SoC(GPU etc.) = ca. 5W. - so in etwa sieht aktuell auch bei den Snapdragon 835 Modellen aus.
[o4] ComPoti am 05.07. 07:53
+1 -
Dann könnte ich ja vielleicht mal mein Surface 3 (ohne Pro) in Rente schicken. Aber nur, wenn es nicht wieder so einen mistigen Micro-USB-Port zum laden des Tablets gibt.
[re:1] Bautz am 05.07. 08:35
+1 -
@ComPoti: Jo, das ding war schlimm. Vor allem weil man, wie heute bei vielen Geräten, erstmal schwarzes Tape braucht um das komische Licht abzukleben.
[re:2] Winnie2 am 05.07. 16:35
+ -
@ComPoti:
Ich denke dass das Teil mit USB Type C kommen wird. Immerhin haben sich alle namhaften Hersteller der IT-Branche doch darauf geeinigt Smartphones u. Tablets mit USB C Ladeanschlüssen auszustatten.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz