Jetzt auch mobil Kommentieren!

Gerücht Galaxy S10 Beyond: Samsung soll jetzt auch drei Modelle planen

Von Nadine Juliana Dressler am 26.06.2018 19:24 Uhr
18 Kommentare
Die Gerüchteküche ist schon längst heiß gelaufen, was Samsungs nächstes Spitzenmodell Galaxy S10 betrifft. Nun gibt es weitere Hinweise darauf, dass die Koreaner bei dem S10 erstmals mit einer Tradition brechen und drei anstelle von zwei Modellvarianten herausgeben will.

Das berichtet die koreanische Newsseite ETNews mit Verweis auf gut informierte Quellen. Samsung soll sich nach dem enttäuschenden Start der diesjährigen S9-Modelle darauf konzentrieren, mit dem Galaxy S10 nicht nur weitere Innovationen, sondern auch gleich drei Modellvarianten zu veröffentlichen, um durch größere Auswahl mehr Kunden anzulocken.

Dreierpack Innovations-geladen?

So heißt es jetzt wieder, dass Samsung weiter an einer in das Display eingelassenen Fingerabdruck-Erkennung arbeitet und diese in allen Modellen zum Einsatz kommen könnte. Dazu soll ein Modell mit einer Triple-Kamera ausgestattet werden, um Fotofreunden etwas besonders bieten zu können. Samsung steht dabei natürlich wie auch Apple unter Zugzwang, nachdem Huawei mit der Dreifach-Linse vorgelegt hat.

Beyond 0, 1 und 2

In der aktuellen Entwicklungsphase soll Samsung die neue Galaxy S10-Reihe unter den Projektnamen "Beyond 0", "Beyond 1" und "Beyond 2" führen. Alle drei bieten demnach unetrschiedliche Features, das Beyond 2 ist das best-ausgestattetste Smartphone mit einer Displaygröße von 6,2 Zoll. Die beiden anderen Modelle sollen jeweils 5,8 Zoll groß sein. Das Beyond 0 soll der Einsteigerklasse für die Galaxy-Serie angehören, aber keineswegs ein Mittelklasse-Gerät werden.

Es ist das erste Mal, dass Samsung für die Galaxy S Smartphone-Reihe gleich drei Modelle plant. Bei der Einführung der Serie im Jahr 2010 gab es nur ein Modell, später kam ein zweites dazu. Dass die Idee mit zwei Standard- und einer Highend-Version sehr gut klappen kann, hat Konkurrent Apple ja bereits mit dem iPhone 8, 8+ und iPhone X bewiesen.

Laut den Insider-Quellen der Newsseite ETNews sollen die neuen Smartphones in der ersten Jahreshälfte 2019 erscheinen und nicht früher, wie andere Gerüchte besagten.

Das Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 8
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz