Jetzt auch mobil Kommentieren!

5 Euro Kanal-Mitgliedschaften: YouTube startet Patreon-ähnliche Abos

Von Nadine Juliana Dressler am 24.06.2018 12:48 Uhr
41 Kommentare
YouTube will nach eigenen Angaben neue Möglichkeiten schaffen, mit denen Kanalbetreiber weitere Einnahmen erhalten können. Die ersten Neuerungen werden aber nur den "YouTube-Stars" zugutenkommen, denn Voraussetzung sind mindestens 100.000 Abonnenten. Dazu gehören ein Abo-Modell und der Verkauf von Fan-Artikeln.

Eigentlich ist es eine alte "Neuerung", denn YouTube hat jetzt nur einen Pilotversuch aus dem Jahr 2013 recycelt. Wie Neal Mohan von YouTube ankündigte, wird man mit einem neuen Abo-Modell "den nächsten großen Schritt zur Monetarisierung von Inhalten" starten. Nutzer können sich für 4,99 Dollar im Monat den Zugriff auf exklusive Inhalte eines YouTubers kaufen und erhalten - so der Plan - dann den Zugang zu Livestreaming und extra für die Abonnenten erstellten Videos. Was die Kanalbetreiber zusätzlich anbieten, bleibt ihnen im Grunde selbst überlassen. Die Einnahmen kommen dann direkt den YouTubern zugute.

YouTube Unterstützer Kanal-Mitgliedschaften


YouTube Unterstützer Kanal-Mitgliedschaften

Verdienen "ohne" Werbung

Damit erweitern sich die möglichen Einnahmen durch die Werbeeinblendungen, den YouTube-Premium-Abos und den von den YouTube-Größen selbst gesuchten Werbepartnern noch einmal. Dazu entsteht die Möglichkeit, auch mit Fan-Artikeln wie T-Shirts oder Tassen direkt auf der Plattform selbst Geld zu verdienen. Auch diese Funktion wurde bereits getestet, nun sollen mehr YouTuber die Möglichkeit erhalten.

Besitzer von beliebten YouTube-Kanälen wie Phil DeFranco und Casey Neistat haben lange nach mehr Möglichkeiten gesucht, um Geld zu verdienen, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg, und zwar Einnahmequellen abseits von Werbung. Plattformen wie Patreon laufen entsprechend gut. Nun will Google sich das Prinzip angepasst selbst zu YouTube holen.

Erste Unterstützungen möglich

Die Kanal-Mitgliedschaften sind bereits für die ersten YouTuber gestartet.

In Deutschland kostet das Abo übrigens 4,99 Euro pro Monat und kann jederzeit gekündigt werden. Man findet bei den ersten Kanälen wie zum Beispiel bei Simon & Martina nun die Möglichkeit neben dem normalen "Abonnieren"-Button, dass man "Unterstützer" werden kann.

Die neuen Kanal-Mitgliedschaften sind natürlich alles andere als Eigennutz. Die Video-Plattform startet damit nun einen weiteren Versuch, die Abwanderung ihrer großen Namen zu anderen Streaming- und Videoanbietern zu verhindern. Das Geld soll locken.

Musik und Comedy sind bei Youtube am beliebtesten

Mehr neues von YouTube:

Download YouTube Downloader HD - Video-Downloader
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
41 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
YouTube
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz