Jetzt auch mobil Kommentieren!

Playstation 5: Erste Informationen zur Chip-Ausstattung verdichten sich

Einen Kommentar schreiben
[o1] DaSoul am 18.06. 08:54
Wenn das kein native 4k@60FPS werden, bin ich enttäuscht. Meiner Meinung nach darf die Konsole ruhig mehr kosten und man hat länger was davon. Ne Pro Version mit besserer Kühlung und mehr Leistung, bspw. mehr/stabilere Frames, AA/Supersampling wäre mir durchaus ~700-800€ wert.
[re:1] flatsch am 18.06. 08:57
@DaSoul: und diese kaufen dann sehr viel weniger Leute..

Nur weil du dann enttäuscht bist, spricht nicht die Mehrheit davon..

Von mir aus können spiele in 720p laufen, solange der Inhalt stimmt...
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:02
@flatsch: "und diese kaufen dann sehr viel weniger Leute.." sieh Absatzzahlen der PS4 Pro.

"Nur weil du dann enttäuscht bist, spricht nicht die Mehrheit davon.."

Deswegen spreche ich explizit nur von mir. Andere dürfen ja gerne glücklich sein. Für mich ist das im Jahr 2020 rückständig und eine Enttäuschung.

"Von mir aus können spiele in 720p laufen, solange der Inhalt stimmt..."

Siehe Verkaufszahlen der PS4, das Spiele Lineup scheint zu gefallen.
[re:1] Edelasos am 18.06. 09:06
+5 -2
@DaSoul:
"sieh Absatzzahlen der PS4 Pro."
Die Absatzzahlen der PS4 Pro sowie der One X sind im vergleich zu den Standartkonsolen ein Witz.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:08
+2 -4
@Edelasos: Dass sind die Zahlen einer GTX Titan im Vergleich zu einer standard 1080 auch, ist aber eben eine Frage der Zielgruppe. Kein Analyst der Welt hat je errechnet, dass eine PS4 Pro Millionenfach verkauft wird.
[re:2] Edelasos am 18.06. 09:16
+2 -1
@DaSoul:
Eben du sagst es ja selbst.

Die Konsolenhersteller leben wie Nvidia von der Masse und nicht von ein paar wenigen. Nur mit einer GTX Titan könnte Nvidia nicht überleben. (Zumindest nicht in der Form)

Es wird ja aber gemunkelt, dass es zumindest bei der nächsten Xbox 2 Varianten geben wird. Eine günstigere und eine teurere.
[re:3] DaSoul am 18.06. 09:18
+1 -4
@Edelasos: Ich meinte mit meiner initialen Aussage auch, dass es eine PS5 geben sollte für die breite Masse und für die "Enthusiasten" die Wert auf bessere Frames/Grafik etc. legen und auch bereit sind dafür mehr hinzulegen, eben ein Pro Modell. Das darf dann aufgrund niedriger Absatzzahlen gerne auch teurer sein.
[re:4] Runaway-Fan am 18.06. 09:40
+3 -
@DaSoul: Bei der Pro und der XBox One X konnte Sony und Microsoft noch relativ verständlich für die breite Masse mit 4k den Unterschied markieren.
Normale Konsole = FHD, Pro/X = 4k.
Bei der nächsten Playstation bzw. XBox werden sie damit nicht durchkommen. Da erwartet man auch vom "normalen" Modell schon 4k.
Es bräuchte also ein markantes Merkmal, was man auch der Oma im Elektromarkt einfach erklären kann, wenn sie für ihren Enkel ein Weihnachtsgeschenk kaufen will.
[re:5] L_M_A_O am 18.06. 09:41
+2 -1
@DaSoul: "Enthusiasten" die Wert auf bessere Frames/Grafik etc. legen "
Ob das viele Leute sind? Die die Wert darauf legen, kaufen sich doch lieber einen PC.
[re:6] DaSoul am 18.06. 09:47
+1 -4
@L_M_A_O: Ne, sondern beides. Ich habe ewig nur PC gespielt und 30FPS bzw. <30FPS geht gar nicht, also hab ich mir ne PS4 Pro gekauft und bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.
[re:7] DaSoul am 18.06. 10:13
+4 -2
@Runaway-Fan: Jedes mal wenn ich im Media Markt stehe und in der Laptop Abteilung sehe, was die Verkäufer dort den Kunden, müssen nichtmal Rentner sein, für Mist an die Backe labern...mach ich mir da gar keine Sorgen.

Da sagt der Verkäufer ganz einfach, die Konsole ist "schneller"/"besser", "hat mehr Leistung", ist "das beste Modell" und ratzfatz ist das Ding gekauft ohne zu hinterfragen, was denn jetzt im vergleich zu dem günstigeren Modell wirklich schneller oder besser ist.

Am Wochenende wieder gesehen, Päarchen mitte 20, lässt sich einen 65'' TV an die Backe labern, ich zitiere:

Verkäufer: Der hat sogar 1000hz!
Kunde: Krass, meiner hat aktuell nur 100
Verkäufer: Sehen Sie, da haben sich jetzt 900hz mehr.

Ich wusste nicht...ob ich lachen oder heulen soll.

Bei Laptops das selbe Spiel..."der hier hat 1TB Festplatte und Sie bekommen Norton Antivirus 1 Jahr kostenlos".....das ist ein Trauerspiel und unwissende Leute kaufen das dann, basierend auf dem "Beratungsgespräch".

Richtig traurig wird es dann, wenn die Mitarbeiter keine Ahnung haben und Modelle verwechseln. Ich war dort weil ich mir spiegellose Digitalkameras anschauen wollte, explizit ging es um die Sony Alpha 6000. Sagt der Berater mir, die Kamera hätte einen optischen Bildstabilisator..das ist aber schlichtweg falsch, denn die Kamera hat keinen.
[re:8] Rumpelzahn am 18.06. 11:12
+ -2
@DaSoul: kommt drauf an, welches Objektiv drauf war, dann greift der OSS (Optical Steady Shot) und die Aussage würde wieder stimmen..
[re:9] Ryou-sama am 18.06. 12:35
+4 -
@DaSoul: Hatte im MM vor einigen Jahren einen ähnlichen Fall. Bin mit einem Freund hin weil er einen neuen TV kaufen wollte. Da wollte ihm der Verkäufer einen Grundig TV andrehen und meinte er wäre besser als alle anderen weil er "runde Pixel" hätte. Kein Witz. Da fragt man ernsthaft sich nach welchen Kriterien deren Verkäufer ausgewählt werden. Ob sie tatsächlich Ahnung von Technik haben oder nur gut labern können.
[re:10] ravn83 am 19.06. 12:01
+ -
@Rumpelzahn: Naja, das Objektiv hat das den optischen Bildstabilisator. Das macht die Aussage dann nicht richtig.
Den beim Onjektivwechsel kann der Nutzer das Feature dann verlieren (wenn das andere Objektiv dieses eben nicht hat)
[re:2] andi1983 am 18.06. 20:07
+ -
@flatsch: Naja wobei man ja fairerweise sagen muss, dass die "Pro" Versionen ja erst immer nach Jahren kommen.

Interessant wäre ja, wenn beide zeitgleich kommen würden. Dann könnte man wirklich die Absatzzahlen vergleichen.

Aber so hatten die meisten ja schon eine 400-500 Euro Konsole und sahen es nicht ein, wegen ein paar Leistungspunkten wieder die gleiche Summe auszugeben.
[re:2] Computerfreak-007 am 18.06. 08:57
@DaSoul:

was nützt dir 4k mit 60fps,wenn die spiele trotzdem scheisse sind...
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:02
+4 -5
@Computerfreak-007: Siehe Verkaufszahlen der PS4, deine Aussage ist haltlos. Nimmt man Bezug auf aktuelleste Titel wie das neue God of War, is die Aussage erst recht Mist.
[re:1] Edelasos am 18.06. 09:08
+2 -
@DaSoul:
GoW sowie Uncharted sind 2 Systemseller.

Ich denke er meint die ewig besten Games...FIFA und CoD. Nur sehr selten gibt es ein Game, welches sich auch nur annähernd so gut verkauft wie die beiden.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:10
+1 -2
@Edelasos: Gibt doch genügend andere Games die Laune machen?!
[re:2] Edelasos am 18.06. 09:12
+3 -1
@DaSoul: Aber das interessiert den grossteil der PS und XBox Zocker nicht. Ein nicht zu verachtender Teil der Konsolenspieler Zocken 1-2 Games...Und das sind die 2 von mir genannten Titel.
Das Zeigen ja die Jährlichen Verkaufszahlen von FIFA.

(Ich spreche nicht von mir, ich zocke weder FIFA noch CoD)
[re:2] laforma am 18.06. 11:41
+2 -1
@DaSoul: es gibt auch leute die das spielprinzip von gow langweilig finden... ich gehoer zum beispiel dazu.
[re:2] Matico am 18.06. 09:51
+4 -
@Computerfreak-007: Wie kommen eigentlich immer soviele Leute darauf, dass es immer nur um entweder Leistung oder Spielspass geht? Ich verstehe die Logik nicht.
[re:3] barnetta am 18.06. 09:59
+1 -1
@Computerfreak-007: Warum dürfen gute Spiele nicht in 4K mit 60fps erwartet werden? Ist ja durchaus eine Verbesserung. Schlechte Ganes in 720p sind ja auch nichts und da man ja mit guten Games rechnen darf, wäre eine hohe Auflösung und Framerate doch geiler.
[re:4] Wuusah am 18.06. 11:14
+1 -
@Computerfreak-007: willst du etwa nicht 4K Kacke in 60fps dampfen sehen?
[re:3] Memfis am 18.06. 08:58
+5 -3
@DaSoul: Ich glaube das Interesse an der Playstation ist gerade ein wenig zurückgegangen. #crossplay
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:04
+3 -3
@Memfis: Glaubste doch selber nicht. Siehe die Leute die nach dem Weihnachtshack gesagt haben "ich kauf mir nie mehr was von Sony"...oder EA's Onlinezwang Mist...es wird kurz laut geheult und dann doch munter weiter konsumiert.

Die PS5 wird sich gut verkaufen, wie ihre Vorgänger auch.
[re:1] Edelasos am 18.06. 09:11
+6 -3
@DaSoul: Nur wenn Sony einlenkt was Crossplay betrifft. Darauf kannst du Gift nehemn. Der Hauptteil der Sonykunden besteht aus leuten die Online Zocken (Ob das jetzt Fifa, CoD oder was anderes ist).
Und wenn Sony da noch mehr ins hintertreffen gerät dann wirds Interessant. Wenn Sogar Nintendo sich kritisch dazu äussert dann soll das was heissen.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:16
+2 -3
@Edelasos: Mag sein, kann ich nicht abschätzen. Denke aber, dass wenn der komplette Freundeskreis Playstation spielt, wird keine Einzelperson hergehen und sich dann eine Xbox kaufen.

Das ist wie mit Whatsapp und Telegram, Telegram ist sicherer und bietet mehr...verweigert man jetzt Whatsapp steht man relativ alleine da.
[re:2] kffeee am 18.06. 09:39
+2 -2
@DaSoul: Sehe ich genauso. Für die meisten Leute ist crossplay eine nette Ergänzung, jedoch mit Nichten kaufentscheidend.
Dafür sind die einzelnen Communitys zu groß, als dass man diese Entscheidung darüber stellen würde.
Ich selbst würde es mir natürlich auch wünschen, da ich doch die 1-2 Xbox-Freunde im Freundeskreis habe, die auch nicht zur PS wechseln werden.

Aber bitte kein crossplay zwischen PC- und Konsolenspielern bei Ego-Shootern..
[re:3] Amiland2002 am 18.06. 20:47
+ -
@DaSoul: Und Threema kauft keiner weil es das bessere Telegramm ist. Aber die Leute kaufen es nicht weil es 2€ kostet.
Für Handys wiederum wird 600€ und mehr bezahlt. Ne bekannte die Ü6 ist wollte sich ein I Phone kaufen, meinte sonst kann sie ja nicht mitreden... ( Ihr Freundeskreis hat Samsung) XD . Für Handys und PC, Konsole wird geld ausgegeben, aber der TV hat dann 65"4K mit 50 hz für 599€ bekloppt.
[re:4] Memfis am 18.06. 09:03
+1 -7
@DaSoul: 700€ - bis 800€? Das verkauft sich niemals, zumal das Teil erst in zwei bis drei Jahren auf den Markt kommen soll. Bis dahin wird 4K im Gamingbereich sowas von Standard sein. Die XBox One S kann das ja heute schon. Es wird wohl eher zu überlegen sein ob das Gerät nicht 8K können soll und ob VR dann nicht das alles überragende Feature sein wird.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:06
+2 -1
@Memfis: 8k ist zu hoch gegriffen. Die Wenigsten nutzen jetzt schon 4k Fernseher, Streaming und TV stellt langsam erst um, 8k in 2 Jahren ist mMn. viel zu früh. Dass darf dann gerne mit einer Mid-Gen Upgrade Konsole kommen.

Vergiss nicht, die Standard PS3 hat zu Release 600€ gekostet und wurde dennoch gekauft.
[re:1] Memfis am 18.06. 09:18
+2 -2
@DaSoul: Ja, aber damals waren das noch enorme technische Sprünge, die man direkt auch gesehen hat. Zum Einen ist das aber inzwischen nicht mehr der Fall und zum Anderen hat man sich irgendwie auch sattgesehen. Selbst das Rumgefuchtel beeindruckt heute keinen mehr. Ich denke, wenn man überhaupt noch was bringen kann, dann dürfte das VR sein. Mit einem, ich sag jetzt mal salop, "Grafikupdate" sind keine großen Sprünge mehr zu machen.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:45
+2 -1
@Memfis: Also sofern bspw. ein Anthem (Gameplay mal außen vor) kein Downgrade erfährt, beeindruckt mich das schon noch. Schau ich mir Nvidia Tech Demos an, bspw. Raytracing, so sieht man ganz schnell, dass da noch massiv potential nach oben ist, was aktuelle Grafik anbelangt.

Hab das mal in einem Video gesehn da meinte ein Nvidia Entwickler, es wird noch 10 Jahre dauern, bis wir bspw. Licht, Physik etc. korrekt in Echtzeit berechnen können.
[re:5] Runaway-Fan am 18.06. 09:08
+3 -
@DaSoul: Da die Konsole erst in über zwei Jahren auf den Markt kommen wird, dürften Spiele in 4k mit 60fps sicher machbar sein.
Ich persönlich hoffe ja, dass Sony seinen Kurs hinsichtlich 4k-Medien überdenkt, sodass man mit der PS5 auch 4k-BluRays abspielen kann. Das ist nämlich der einzige Grund, warum ich mir noch keinen PS4 geholt habe bisher.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:14
+2 -
@Runaway-Fan: Ja das ist allerdings korrekt, ist mir auch völlig unverständlich wieso das nicht bereits funktioniert.
[re:1] L_M_A_O am 18.06. 09:46
+2 -1
@DaSoul: Die haben halt am Laufwerk gespart, sowieso wollen die wohl die Filme und co. auf PSN verkaufen/verleihen.
[re:1] DaSoul am 18.06. 09:48
+1 -2
@L_M_A_O: Ja das war aber recht lau. Ist halt jetzt die Frage ob man sagt "Mist, das haben wir vergeigt" und man verbaut wieder ein entsprechendes Laufwerk oder ob man jetzt erst recht argumentiert "Wir sind im Streaming "Zeitalter", kommt klar". Ich persönlich streame nur noch, daher wär mir das jetzt egal.
[re:2] L_M_A_O am 18.06. 12:22
+1 -
@DaSoul: Mir ist die Auswahl leider zu Mau und die Preise zu hoch. Ich habe im Moment schon Prime und Netflix und mir fehlt das meiste. Sowieso habe ich die BDs immer parat und die beste Qualität. Vor allem die Audio Qualität ist bei den Streams meistens unterirdisch.
[re:2] Skidrow am 18.06. 22:05
+1 -
@Runaway-Fan: "Da die Konsole erst in über zwei Jahren auf den Markt kommen wird, dürften Spiele in 4k mit 60fps sicher machbar sein."

Die Grafik entwickelt sich aber auch weiter. 4k nativ ist sicher nicht Sonys Ziel, und 60 FPS erst recht nicht. Wer 60 FPS (bei Full Details) haben will, muss zum PC greifen. Garantiert!
[re:6] Zonediver am 18.06. 09:36
+1 -2
@DaSoul: Das gibt's schon - nennt sich PC mit HighEnd-Graphikkarte ;-)
[re:1] DaSoul am 19.06. 10:02
+ -
@Zonediver: Nur gut, dass eine besagte Highend Grafikkarte mehr kostet, als eine komplette PS4 Pro. Und es heißt Grafikkarte, kein Mensch der Welt nennt das Graphik WTF.
[re:7] cs1005 am 18.06. 10:33
+1 -
@DaSoul: die ersten 3-4 games werden es wohl supporten nur dann muss neue hardware her oder die entwickler schrauben auf 1440p zurrück. Was auch nicht so dramatisch ist
[re:8] Bautz am 18.06. 11:53
+1 -1
@DaSoul: Du meinst also ... einen PC?
[re:1] DaSoul am 19.06. 10:04
+1 -1
@Bautz: Da man mit 700-800€ keinen gescheiten Gaming Rechner bekommt, nein.
[re:1] Bautz am 19.06. 10:46
+1 -1
@DaSoul: Einen für Full-HD ... doch, das kriegt man.

https://www.one.de/aktionen/technik/amd-ryzen-5/4071/one-gaming-advanced-an07?c=256

Da noch ne SSD dazu und die 4GB 1050 (kostet dann 760, mit nem Controller 800) , sieht so gut aus wie die XBox und PS4, nur dass man eben einen vollen PC hat.
[re:1] DaSoul am 19.06. 14:32
+1 -1
@Bautz: Nichts für ungut, aber das ist kein Gaming Rechner. Assassin's Creed Origins keine 30 FPS, BF1 keine 50 FPS, Destiny 2 keine 40 FPS, Witcher 3 25 FPS...ein schlechter Witz.

Aktuelle Games mit 60FPS stable und hohen Settings schaffst du nicht mit 700-800€, da bleib ich bei meiner Aussage.
[re:2] Bautz am 19.06. 14:39
+1 -1
@DaSoul: Nein, es ist kein Gaming-Rechner. Es ist ein ner Konsole gleichwertiger Rechner, das war dein Wunsch.
AC:O sollte auf mittleren Einstellungen und 900p Auflösung locker 30FPS hinkriegen ... mehr schafft die Konsole auch nicht.
[re:3] DaSoul am 19.06. 14:59
+1 -
@Bautz: Ne ps4 pro (aktueller preis <400€) packt das in 1080p@30fps.
[re:4] Bautz am 19.06. 17:12
+ -1
@DaSoul: ps4 pro schafft das nur in 900p. Den rest macht dann ein Upscaler. Nur da kann man auch den Upscaler der Glotze benutzen.
[re:5] DaSoul am 20.06. 07:44
+ -
@Bautz: "Beide PS4-Konsolen bewegen sich grafisch auf ähnlichem Niveau. Klar distanzieren kann sich die PS4 Pro lediglich hinsichtlich der Auflösung. Während die normale PS4-Version mit nahezu durchgehend 1080p auflöst, bewegt sich die Pro zwischen 1350p und 1584p und liefert dank Checkerboard-Rendering beziehungsweise Super-Sampling ein klareres Bild ab."

http://www.pcgameshardware.de/Assassins-Creed-Origins-Spiel-61043/News/Nur-wenige-grafische-Unterschiede-zwischen-PS4-und-PS4-Pro-1242318/
[re:6] Bautz am 20.06. 08:22
+ -
@DaSoul: Ja, die PS4 Pro hat nen besseren Upscaler als die alte PS4.
[re:9] Quereinsteiger am 18.06. 12:06
+1 -
@DaSoul: 800€ Euro da muss Tetris dabei sein!
[re:10] MatthiasK2 am 18.06. 12:48
+3 -
@DaSoul: Abwarten. Wenn man überlegt wie "wenig" Hardware Leistung die PS4 inzwischen hat und wie gut darauf Spiele wie GoW, Uncharted, Horizon Zero Dawn aussehen & laufen, dann bleibe ich da zuversichtlich.

Hat halt auch Vorteile wenn man Spiele für ein festes Hardware Setup entwickelt.
[o2] KarstenS am 18.06. 09:22
+3 -
Wenn sie weiter an VR arbeiten wollen, wird da wohl der ein oder andere Trick in der Hardware stecken müssen. Kann mir nicht vorstellen, dass bis dahin die rohe Grafikleistung so weit gesteigert wird, um die häufig als PS3 Niveau betitelte Grafik nennenswert zu verbessern. Besonders wenn eine PSVR2 mit höherer Auflösung in Planung wäre.
[re:1] kadda67 am 18.06. 14:50
+2 -1
@KarstenS: Die Grafik-Rohleistung der XboxOneX reicht schon aus, um die minimalen Anforderungen der Oculus Rift zu erfüllen. Die CPU-Leistung drückt das ganze aber nach unten. Mit Ryzen und neuem Grafikchip sollte die PS5 locker mit heutiger VR-Leistung am PC mithalten können.
[re:1] KarstenS am 18.06. 20:16
+ -
@kadda67: Nur ist die Auflösung der aktuellen Brillen für die jüngeren Generationen viel zu niedrig. Wer noch wie ich zur Generation der 8 Bit Spiele gehört, konnte sich vorstellen, wie die Auflösung bei dieser Vergrößerung aussehen würde und kommt damit auch klar. Die jüngeren Generationen erwarten hingegen nicht mehr wahrnehmbare Pixelstrukturen. Bei der aktuellen Generation stören sich die meisten an der auflösungsbedingten Unschärfe. Brauchst bloß mal die Amazon Rezensionen durchschmökern. Da finden sich zahlreiche User, welche "Retina" erwartet haben.

Dann kommen noch die ganzen VR Sonderlocken dazu:
Von meinen bisherigen Erfahrungen sind stabile (!) 90 FPS oder mehr von Nöten, damit es sich wirklich flüssig anfühlt (bei VR ist nicht nur das Sehzentrum wichtig. Die Außenbereiche der Augen nehmen deutlich höhere Wiederholraten als das Zentrum wahr). Und das muss in jeder Situation geleistet werden, egal wie hektisch ich den Kopf grad bewege. Hier kommt der aktuelle Trick der PSVR Box bei Sony ins Spiel. Eine native Ausgabe an die Brille macht sie nur bei 90 oder 120 Hz Zuspielung. Bei 60 Hz Signalen macht die Box eine Zwischenbildberechnung auf 120 Hz. 60 Hz ist nix. Das hat auch Sony erkannt.

Sonderlocke 2: Latenz. Bei Spielen für den Bildschirm wurde irgendwann mal festgestellt, dass von der Signalerzeugung am Eingabegerät, bis zur Sichtbarkeit auf dem Ausgabegerät, eine Zeitspanne von bis zu 50ms nicht störend ist.
Bei VR beträgt diese Zeitspanne maximal 20ms, was nicht nur die Rechenzeit, welche ein Frame zum rendern brauchen darf, erheblich einschränkt, sondern auch einen großen Fokus auf besonders niedrige Latenzen bei der Signalerfassung und Verarbeitung legt.

Für die aktuellen VR Brillen Auflösungen reicht die derzeitige High End Hardware, um die Grafik mit halbwegs moderner Qualität flüssig genug wiederzugeben.
So grobpixelig wie es derzeit ist, wird es nach meiner Ansicht erst ab 8k aufwärts anfangen "für die Masse" richtig schön zu werden. Von solcher Rechenhardware, selbst für 4k VR Brillen, sind wir momentan noch weit entfernt. Ohne "Tricks" werden wir da noch lange warten müssen.
[re:2] spitfire2k am 18.06. 16:30
+1 -3
@KarstenS: VR ist doch schon tot bevor es überhaupt richtig los ging, dass ist doch das gleiche wie mit 3D im Heimbereich. Nur ein kurzeitiger Trend und ohne den Zwang durch die Kinobetreiber wäre 3D auch dort schon längst wieder Geschichte.
[re:1] KarstenS am 19.06. 21:34
+ -
@spitfire2k: Dann hast du VR noch nicht erlebt. Das ist ein neues Medium. Nicht einfach nur eine Erweiterung von bestehendem, wie bei 3D.

Das große Problem von VR ist, dass es den kreativen Köpfen schwer fällt was draus zu machen. Die meisten versuchen irgendwie die Sachen vom Bildschirm in VR zu portieren. Und das scheitert ziemlich kläglich.

VR ist etwas komplett anderes und das erfordert ganz neue Ideen, anstatt zu versuchen bestehendes zu adaptieren.
[re:1] spitfire2k am 19.06. 22:34
+ -
@KarstenS: Ich sag weder VR ist ansich schlecht oder nutzlos, fakt ist aber trotzdem es war nur ein kurzeitiger Trend, der schon wieder vorbei ist. Auf der PS4 hab ich VR noch nicht gesehen nur in Form der Samsung Gear VR, das sah schon nett aus, aber die meisten Leute wollen sich dann doch einfach nur auf die Couch setzen und zocken. VR wird somit nur ein Nischenprodukte bleiben.
[o3] Runaway-Fan am 18.06. 09:45
+3 -1
Am Spannendsten bei der neuen Konsolengeneration finde ich den Aspekt Abwärtskompatibilität.
Dass die neue XBox auch die aktuellen XBox One Spiele abspielen kann, dass dürfte ziemlich sicher sein. Aufgrund der ähnlichen technischen Basis bei der neuen Playstation gehe ich davon aus, dass Sony diesmal Microsoft dieses "Verkaufsmerkmal" nicht alleine überlässt, und man PS4 Spiele auch mit der PS5 spielen kann.
[re:1] Fallen][Angel am 18.06. 10:55
+4 -2
@Runaway-Fan: Abwärtskompatibilität ist immer schlecht, wenn man Remakes verkaufen möchte.
[re:1] Runaway-Fan am 18.06. 12:08
+5 -2
@Fallen][Angel: wenn man "billige" Remakes machen will. Gut gemachte Remakes, welche die Vorteile der neuen Konsole auch voll ausnutzen, kann man auch weiterhin verkaufen.
[re:1] paul1508 am 18.06. 15:54
+ -1
@Runaway-Fan: Könnte man. Warum sollte man jedoch Entwicklung in einen guten Remake stecken wenn dir Käufer einer PS5 auch den Schlechten um 30 € abkaufen. Für Kunden wirds dann heißen "Wieso sollt ich den neuen Remake kaufen wenn ich die Xbox One Version um 5 € von Gamestop bekomme"
[re:1] bigspid am 19.06. 12:24
+ -
@paul1508: Ich hab zwar die Xbox360 Versionen von Gears of War 1-3 auf der One X, würde aber sofort zuschlagen, wenn ich ein Remake von Teil 2 und 3 bekommen könnte, wie es schon für Teil 1 gekommen ist. Gleiches gilt für Halo Reach und Teil 3. Und diejenigen, die es nie gespielt haben, würden auch zur neuen Version, als zur alten greifen
[re:2] paul1508 am 20.06. 10:15
+ -
@bigspid: Das tun sie jedoch auch bei einem billig remake ^^
[o4] Matico am 18.06. 09:53
+1 -
Ich würde für eine neue Konsole 499EUR, maximal 599EUR zahlen - dann auch nur für meine Main Konsole und das wäre die Box. Bei der PS4 würde ich dann halt auf einen günstigen Preis warten. Ich habe aber auch keine ganz grossen Ansprüche an das Gerät. Eigentlich wünsche mich mir das was heute schon auf der One X möglich ist wenn ein Team ein Spiel wirklich 3 oder 4 Jahre entwickeln kann. Und das dann noch mit richtig vielen Frames. Das reicht mir schon.
[o5] sadira am 18.06. 09:55
+1 -3
Mein Gaming Pc hat 11 Teraflops also weitaus mehr als xbox one x oder ps4 pro, dennoch würde er nicht immer 60 fps in 4k schaffen, das kommt immer aufs Game an
und das ist nen 2k € pc
[re:1] Zonediver am 18.06. 10:47
+1 -1
@sadira: 11 TF? Mit welcher Software wurde das ermittelt?
[re:1] plasma am 18.06. 19:01
+ -
@Zonediver: Anzahl der cores*Frequenz*2
[re:1] Zonediver am 18.06. 19:14
+ -
@plasma: ?
[re:1] DiaboIo am 19.06. 10:54
+ -
@Zonediver: Anzahl der Kerne* Taktfrequenz * 2
[re:2] plasma am 19.06. 19:16
+ -
@Zonediver: das ist die Formel zum berechnen der FLOPS von GPUs. Da jede FPU ("Kern" in der Grafikkarte ) 2 Operation pro Zyklus (eine Addition und Mulitplikation) asuführen kann.
[re:2] bigspid am 19.06. 12:19
+ -
@Zonediver: Angabe der GraKa. Eine 1080 Ti wird mit etwa 11TF angegeben.
[re:1] Zonediver am 19.06. 12:37
+ -
@bigspid: Aso, ja das kling plausibel - sadira hat aber geschrieben, dass sein "GamingPC" 11TF macht und ich bin davon ausgegangen, dass das die Leistung auf der CPU sei, was mir vollkommen absurd erschien, da selbst die schnellsten CPUs nicht annähernd da rankommen - außer er hätte nen Cluster, wovon man nicht ausgehen kann ;-)
[re:2] Skidrow am 18.06. 11:43
+ -1
@sadira: 2k? Also hast du auf jeden Fall eine 1080ti drin?
[re:1] Bautz am 18.06. 11:55
+1 -
@Skidrow: Oder zu Top-Preis-Zeiten ne 1070. Nimmt man ordentliches Gehäuse und sonst eher gute Komponenten, kommt bzw. kam man damit auch auf 2000.
[re:1] Skidrow am 18.06. 12:04
+ -5
@Bautz: wohl kaum. Aktuell landet man bei Top Hardware bei rd. 1600 €: https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
[re:1] Reude2004 am 18.06. 12:08
+1 -
@Skidrow: Wer sagt das der PC "aktuell" gelauft wurde und nicht vor 1,5 Jahren?
Wer Sagt das er nicht 32 GB + 2 TB SSD drin hat?
[re:2] Skidrow am 18.06. 13:01
+ -4
@Reude2004: bei diese Dinge keinen Einfluss auf die Performance haben, und darum ging es ja.
[re:3] Reude2004 am 18.06. 13:21
+8 -2
@Skidrow: ram hat keinen Einfluss auf die Performance? Wenn man keine Ahnung hat....
[re:4] Lord Laiken am 18.06. 14:00
+2 -8
@Reude2004:
Man kann es den kack noobs einfach nicht erklären und man wird sogar angefeindet. 32 GB Ram braucht kein Spiel, folglich ergibt sich aus der Erweiterung des Speichers kein Vorteil. Es kommt dann nur auf die Performance des Speichers an, und die wirkt sich je nach Spiel unterschiedlich stark aus.
[re:5] Bautz am 18.06. 14:10
+3 -2
@Lord Laiken: Er sagte nicht "2000€ spielerechner", sondern nur 2000€-Rechner. Wenn man exessiv Fotobearbeitung macht, profitiert man sehr wohl von den 32GB Ram.

Bei der gezeigten Konfiguration fehlt meiner Meinung noch eine Cardreader-Combi (30€), ein Datengrab (2TB, 70€), WLAN-Modul (30€), in das Gehäuse würde ich nochmal 1 bis 2 Lüfter einsetzen (30€) sowie nen guten CPU-Kühler (30€), biste schon bei 1800€, mit Windows 1900€.
[re:6] Lord Laiken am 18.06. 14:18
+1 -2
@Bautz:
Gaming PC klingt für mich eher nach Spielerechner.
[re:7] Bautz am 18.06. 14:26
+1 -2
@Lord Laiken: "und das ist nen 2k € pc" Er schreibt nix mit Gaming.

Mein einer PC hat 13" Bildschirm und hat knapp 1300€ gekostet - ist nur ein paar Millimeter dick, aber defnitiv nicht für Highend-Gaming geeignet. Ein Surface Book für 2000€ ist auch kaum fürs Gaming geeignet.

Mein Desktop hat 1500€ gekostet (letzten Januar) und ist hervorragend für Gaming und ziemlich gut für Photobearbeitung geeignet (i5 6500, 16GB, 1070OC). Der Rechner von nem bekannten (i7 6700, 32GB, 1060) hat genauso viel gekostet und der ist hervorragend für Fotobearbeitung und nur ziemlich gut für Gaming geeignet.

Du siehst worauf ich hinaus will ...
[re:8] Skidrow am 18.06. 14:39
+1 -5
@Reude2004: 32GB RAM haben keinen Vorteil beim Zocken gegenüber 16GB RAM. Du scheinst ja gar nichts zu wissen...
[re:9] Lord Laiken am 18.06. 14:43
+1 -1
@Bautz:
Lies mal den GANZEN post:

"Mein Gaming Pc hat 11 Teraflops also weitaus mehr als xbox one x oder ps4 pro, dennoch würde er nicht immer 60 fps in 4k schaffen, das kommt immer aufs Game an
und das ist nen 2k € pc"
[re:10] Reude2004 am 18.06. 14:48
+1 -1
@Skidrow: und niemand brauch mehr als 640k speicher, ja die geschichten kenne ich. Fakt ist das man nie genug RAM haben kann. Ich erinnere mich noch an Zeiten wo ich 1 GB ram hatte und meine freunde 512 mb und die meinten alle ich würde übertreiben. niemand brauch jemals mehr als 1 gb ram wurde mir erzählt............
[re:11] Skidrow am 18.06. 17:13
+2 -5
@Reude2004: du musst deine Unwissenheit nicht weiter untermauern. Ich wiederhole mich: 32GB RAM haben keinen Vorteil beim Zocken gegenüber 16GB RAM. Und bis sich das ändert, ist das gesamte System veraltet.
[re:12] Alexmitter am 18.06. 20:20
+1 -
@Skidrow: Ja, wenn man nur das Spiel und sonst nichts ausführt, ja dann hat es keinen Vorteil...
[re:13] Skidrow am 18.06. 20:24
+ -2
@Alexmitter: Welche speicherhungrigen Programme möchtest du beispielhaft nennen?
[re:14] bigspid am 19.06. 12:21
+1 -
@Bautz: Windows 10 kostet 15€, wenn man teuer einkauft ;)
[re:15] Bautz am 19.06. 13:11
+ -1
@bigspid: bei one.de und so kostets mehr. Zum selber basteln ist mir meine Zeit zu wertvoll.
[re:16] bigspid am 19.06. 13:37
+1 -
@Bautz: Die Win10 Installation ist kinderleicht und dauert incl. Vorbereitungszeit und allem etwa 30min...davon muss man selbst 3min aktiv werden. Wenn dir die Zeit einen Aufpreis von 80€ Wert ist, dann hast du ein verdammt gutes Gehalt...da komm ich lang nicht hin.
[re:17] Bautz am 19.06. 14:01
+ -1
@bigspid: Und dann fängt man an mit Treiberinstallation usw., das ist bei den 90€ ja auch inkl. Das sind dann schon eher 2h arbeit, und 50€ ist mir ne Stunde meiner knappen Freizeit schon wert.
[re:18] bigspid am 19.06. 14:55
+1 -1
@Bautz: Kann ja jeder machen wie er will ;)
Hab letztens ein Surface Pro 4 neu aufsetzen müssen, incl. Formatierung etc. und es hat etwa ne Stunde gedauert, während ich einen Film geschaut hab. Zeitverlust 0min, Ersparnis einige €.
Was neue PC-Systeme angeht greif ich ohnehin nicht auf Fertiglösungen zurück, das will ich selbst zusammenbauen und einrichten...wobei das Eineichten auch schon lang keine Stunde mehr dauert. Der letzte Fertig-PC den ich mir angeschaut hab, hatte auch erstmal ne Weile Treiberdownloads nötig und einiges an Müll-SW, die man erstmal los werden musste. Da ist eine Neuinstallation sauberer.
[re:3] kadda67 am 18.06. 14:53
+2 -
@sadira: Nicht nur aufs Game, besonders auf die Einstellungen kommt es an. Es muss nicht immer Ultra sein, vor allem weil Multiplattformspiele auf Konsolen im Vergleiche immer mittel-hohe Einstellungen haben. Damit gehen 60FPS mit 4k bequem.
[o6] artchi am 18.06. 11:19
+ -8
Höhere Auflösung halte ich gar nicht für wichtig. VR ist wichtig und damit hohe reaktionsfähigkeit und konstante Frameraten.
[re:1] Rikibu am 18.06. 11:48
+4 -1
@artchi: vr ist doch tot? Zumindest wenn man von der e3 aus geht
[re:1] Bautz am 18.06. 11:56
+3 -2
@Rikibu: Ja, ist wie mit 3D ... klang erstmal gut, wollte dann aber doch kaum einer.
[re:2] gucki51 am 18.06. 12:33
+6 -1
@artchi: vr ist am pc interessant..
[o8] User2018 am 19.06. 00:52
+1 -
" So tauchte jetzt ein Bericht auf, nachdem erste Details zur kommenden Playstation 5 bekannt geworden sein sollen. Dem gingen sogar einige offizielle Bestätigungen durch Microsoft voraus. "

Keiner den Gag in dem Satz bemerkt? Ich kauf mir dann in zwei Jahren aich eine Microsoft Playstation.
Wenn noch etwas Geld übrig bleibt, auch eine Sony Xbox.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz