Jetzt auch mobil Kommentieren!

Telegram-Updates blockiert: Wird Apple zum Handlanger Russlands?

Von Witold Pryjda am 01.06.2018 09:06 Uhr
39 Kommentare
Russland führt mit dem Messenger Telegram seit einiger Zeit eine Auseinandersetzung rund um das Recht der Geheimdienste, mitlesen zu dürfen. Telegram weigert sich, der russische Staat schlägt gnadenlos zurück. Eine Mehr-als-Nebenrolle spielt aktuell Apple, denn dort stellt man sich offenbar auf die Seite der russischen Überwacher.

Telegram, das vom russischen Unternehmer Pawel Durow (der u. a. das Social Network VK.com gegründet hat) betriebene Kommunikationsnetzwerk, befindet sich seit April in einem Schlagabtausch mit den russischen Behörden. Diese haben bereits Millionen IP-Adressen geblockt, um Telegram zur Herausgabe von Verschlüsselungskeys zu zwingen, danach folgte auch noch ein striktes Vorgehen gegen Anbieter von VPNs und Anonymisierungsnetzwerken.

Apple blockiert

Nun gerät offenbar auch noch Apple in den Konflikt hinein und nach Angaben von Durow spielt der kalifornische Konzern dabei eine eher unrühmliche Rolle. Denn allem Anschein nach stellt sich Apple auf die Seite des russischen Staates bzw. gab dem Zwang dessen nach.


Denn wie The Verge berichtet, blockiert Apple auf iOS Telegram-Updates und zwar weltweit. Das bedeutet, dass der Messenger seine App nicht aktualisieren kann und einige Features nun auf iOS 11.4 nicht ordnungsgemäß funktionieren.

In einer Nachricht auf Telegram schreibt Durow, dass das seit der Anordnung der russischen Behörden der Fall sei: "Russland macht nur sieben Prozent der Nutzerbasis von Telegram aus, Apple schränkt aber Updates für alle Nutzer auf der Welt ein."

Laut dem Chef des Dienstes bedeutet das, dass Apple es Telegram mit der fehlenden Möglichkeit zum Aktualisieren auch unmöglich gemacht hat, der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ordnungsgemäß zu entsprechen. Schließlich könne man keine Feature- und Sicherheitsupdates verteilen, so Durow. Apple hat sich bisher zu Presseanfragen zu diesem Thema nicht geäußert.

Update 2.6: Es hat sich wieder etwas getan. Apple hat das Update freigegeben, somit können Nutzer nun ihre App aktualisieren:


Download Telegram Desktop - Windows-Client Mehr zur Causa Russland gegen Telegram:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
39 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz