Jetzt auch mobil Kommentieren!

Wo ist mein Paket? Amazon startet Live-Tracking seiner Pakete

Von Witold Pryjda am 28.05.2018 14:41 Uhr
46 Kommentare
Der US-amerikanische Versandhändler baut seine eigene Logistik-Schiene auch hierzulande immer mehr aus, damit will man die Abhängigkeit von DHL und Co. minimieren. Nun startete das Unternehmen ein Live-Tracking, bei dem man auf einer Karte den Standort seiner Lieferung nachverfolgen kann.

Wer schon einmal eine bestimmte Sendung sehnsüchtig erwartet hat, der weiß, wie quälend das Starren auf den Paketstatus sein kann. Beim Paket-Dienstleister DPD gibt es bereits die Möglichkeit, auf einer Karte zu sehen, wo sich die ersehnte Lieferung befindet. Dazu gibt es auch ein laufend aktualisiertes Zeitfenster, das einem recht genau verrät, wann es klingeln wird. Das System funktioniert zwar nicht perfekt, ist aber dennoch verhältnismäßig genau.

Amazon hat nun etwas ganz Ähnliches gestartet, laut einem Bericht von Business Insider können Kunden des Versandhändlers ihre Waren über das Amazon Map Tracking nachverfolgen. Allerdings steht das Ganze bisher nur in den USA zur Verfügung, ob und wann das auch nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Wie bei DPD bekommen Amazon-Kunden die verbleibende Anzahl an Stopps angezeigt. Ein kleiner Unterschied ist: Die genaue Position des Fahrers bekommt man erst angezeigt, wenn dieser weniger als zehn Stopps vor sich hat, bevor er den Kunden erreicht.

Amazon Key: So lasst ihr spontan fremde Leute in eure Wohnung
Bei den Kunden kommt der neue Dienst großteils gut an, es gab erwartungsgemäß aber einige, die das etwas unheimlich fanden. Der eine oder andere fand das auch irritierend, weil man dank dieser Standort-Nachverfolgung verleitet wird, auf den Tracking-Schirm regelrecht zu starren.

Amazon-Experimente

Amazon experimentiert allerdings auch an anderen Möglichkeiten der Paketzustellung, diese sind ebenfalls mitunter etwas unheimlich: Allen voran jene, bei der man dem Unternehmen Zugang zu seinem Zuhause gewährt. Ähnlich, wenngleich etwas weniger "creepy" ist die Variante, bei der ein Paket in den Kofferraum des Autos gelegt wird.

Siehe auch: Amazon startet Paketlieferung in den Auto-Kofferraum auf breiter Basis

Amazon Prime Das sind die Vorteile des Premium-Angebots Amazon Prime 30 Tage lang kostenlos testen und buchen Die täglichen Blitzangebote in der bewährten WinFuture-Übersicht
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
46 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Amazon
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz