Jetzt auch mobil Kommentieren!

Mit Solarmodul: 4500 Dollar für russischen iPhone-Mod, Verkauf startet

Von Nadine Juliana Dressler am 17.05.2018 21:43 Uhr
8 Kommentare
Wer schon meint, das normale iPhone X von Apple sei teuer, braucht sich die aufgepimpte Version der russischen Anbieters Caviar gar nicht mehr ansehen. Caviar bietet ein mit einem Solarmodul versehenes iPhone X mit goldenen Akzenten für schlappe 4500 Dollar an - es ist ab sofort zu haben.

Bereits im vergangenen November hatte das russische Unternehmen seinen iPhone-Mod angekündigt (wir berichteten). Nun ist das verrückte Smartphone endlich zu haben, Caviar hat die Verfügbarkeit der ersten Geräte bestätigt. Laut dem Online-Magazin Apple Insider hat Caviar mit dem Verkauf der "iPhone X Tesla Edition" begonnen und wie geplant auch Elon Musk ein Exemplar des mit Solarpower betriebenen iPhone-Mods angeboten.

Außerdem gibt es endlich detaillierte Bilder der außergewöhnlichen Smartphone-Edition. Bisher waren nur Renderings gezeigt worden, die die Tesla-Edition nur grob zeigten.

Caviar iPhone X Tesla


Caviar iPhone X Tesla

Das große Solarpanel auf der Rückseite des iPhones speist eine spezielle Batterie, die dann wiederum den Akku des iPhone X aufladen kann. Caviar bietet dieses spezielle Akku-Case nicht einzeln an, sondern nur als Bundle mit einem iPhone X, welches fest mit dem Solar-Case verbunden ist.

Hülle aus Kohlefaser

Durch die Paneele für die Stromgewinnung wächst die Dicke des Smartphones auf immerhin 16,2 Millimeter an. Die Solarhülle an sich wird aus Kohlefaser hergestellt, sodass sie extrem leicht ist. Den typischen Caviar-Stil zeigt man dieses Mal recht dezent mit ein paar Gold-Elementen. Andere Editionen des Herstellers waren da schon aufdringlicher.

Das Huawei P20 (Pro) und Apple iPhone X im direkten Vergleich
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz