Jetzt auch mobil Kommentieren!

YouTube Music: Google startet Großangriff auf Spotify und Co.

Von Witold Pryjda am 17.05.2018 10:32 Uhr
19 Kommentare
Google ist ein Konzern, der in vielerlei Hinsicht den Erfolg abonniert hat. Wohlgemerkt in "vielerlei", aber nicht jeder Hinsicht. Denn das inoffizielle Motto der Kalifornier ist, wie man durchaus spotten kann: Wir können alles - außer Messenger und Musik-Streaming. Nun startet man mit YouTube Music den nächsten Versuch.

Googles Videoplattform YouTube ist schon jetzt eine Fundgrube für Musik, das betrifft offizielle und urheberrechtlich wasserdichte Inhalte, aber auch so manches Audio-Angebot, das trotz aller Copyright-Schutzmechanismen ohne Zustimmung der Urheber dort hochgeladen worden ist. Das ist der Musikindustrie schon lange ein Dorn im Auge.

Musikfans finden unter dem Namen des Videodienstes bald auch einen neuen Streaming-Dienst. Google hat per Blogbeitrag nun YouTube Music offiziell vorgestellt, der neue Spotify-Konkurrent ist allerdings schon länger so etwas wie ein offenes Geheimnis.

YouTube Music

Brücke zu YouTube-Videos

YouTube Music soll eine Brücke zum Video-Angebot des Portals schlagen: "Die Zeiten des Hin- und Herspringens zwischen unterschiedlichen Musik-Apps und YouTube sind vorbei", heißt es zum Streaming-Dienst, der am 22. Mai den Betrieb aufnehmen wird. YouTube Music wird offizielle Songs und Alben sowie tausende Playlists und Künstler-Radios bieten, dazu kommt der riesige Katalog an Remixes, Live-Aufnahmen und Musikvideos, die YouTube schon jetzt bietet.

Das alles findet man künftig zentral im Rahmen eines Angebots. Google wird dazu erwartungsgemäß eine neue Mobile-App veröffentlichen sowie einen neuen Desktop-Player. YouTube Music wird auch mit einem personalisierten Homescreen arbeiten, dieser soll das Entdecken neuer Musik erleichtern sowie situationsbedingt (Fitnessstudio, Flughafen etc.) die beste Songauswahl vorschlagen.

Werbefinanziert und Premium

YouTube Music wird, ähnlich wie Spotify, eine werbefinanzierte und Premium-Schiene ohne kommerzielle Unterbrechungen bieten. Letztere kostet 9,99 Dollar pro Monat. YouTube Red wird eingestellt bzw. durch YouTube Premium abgelöst. Dieses kostet für Neukunden 11,99 Dollar und bietet Zugang zu YouTube Originals sowie YouTube Music. Zu Google Play Music gibt es aktuell keine konkreten Informationen. Dieses bleibt vorerst bestehen, die Frage ist aber wie lange.

YouTube Music startet nächste Woche in den USA und einigen anderen Ländern. Europäische Staaten, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz sollen aber schon bald folgen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
YouTube Spotify
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz