Vodafone übernimmt UnityMedia-Kabelnetze für 18,4 Milliarden Euro

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Slurp am 09.05. 10:01
RIP Unitymedia
[re:1] UreshiiTora am 09.05. 12:15
+1 -1
@Slurp: Damals weg von Vodafone zu Unity. Service war vielleicht nicht perfekt aber hat für mich immer gepasst. Von der versprochenen Bandbreite immer ~5% mehr netto gehabt ... Mal sehen wie das mit Vodafone weitergeht...
[o2] adretter_Erpel am 09.05. 10:08
+3 -6
Der Markt bzw die Entwicklungen könnten langsam aber sicher endlich interessant werden.
[re:1] bLu3t0oth am 09.05. 10:41
@adretter_Erpel: Ja, negativ interessant.
[re:1] Fanity am 09.05. 11:45
+1 -5
@bLu3t0oth: Warum Negativ ? Telekom bekommt dadurch endlich mal Druck. Und dann ist da lange nichts mehr mit Vectoring, es muss FTTH/B werden worin sie Investieren müssen.
[re:1] FatEric am 09.05. 12:08
+7 -1
@Fanity: 1. Kann die Telekom nicht einfach so ausbauen, selbst wenn sie wollen. Die haben es oft versucht, sind aber am Bürger gescheitert. Ok gut, Dank Netflix und Co wird das interesse größer und es klappt öfters FTTH auszubauen, trotzdem gehts nicht so einfach.
2. Wo bekommt die Telekom jetzt mehr Druck? Die Konkurrenzsituation ändert sich nicht.
[re:2] nemesis1337 am 09.05. 11:44
+7 -1
@adretter_Erpel: Weil Riesenmonopole den Markt immer besonders schnell vorwaerts gebracht haben :D Sieht man ja besonders gut in den USA
[re:3] JoIchauch am 09.05. 13:45
+3 -1
@adretter_Erpel: Tolle Entwicklung, dann wird ja bei UM auch bald Gedrosselt. Schon mal Kündigung fertig machen;)
[re:1] Eagle02 am 09.05. 16:50
+2 -1
@JoIchauch: immer dieses halbwissen.... Nicht das ich ein großer Freund von Vodafone wäre aber wo drosseld denn VF?
[re:1] xxxFrostxxx am 09.05. 17:52
+3 -
@Eagle02: vf drosselt dir bei bestimmten ports den download pro tag. (nur im kabelnetz nicht bei VDSL)
[re:1] Eagle02 am 09.05. 18:01
+ -4
@xxxFrostxxx: also ich kenne einige die VF Kabelnetz haben und viele davon sing Gamer die viel von Steam/origin und co saugen oder Hobby Filmer die massig GB´s täglich up und downloaden.
Bisher ist keiner da in irgendeine drossel gelaufen.
[re:2] cxmusic am 09.05. 17:54
+1 -2
@JoIchauch: Auch ich bin jetzt kein Freund von VF - aber wo drosseln sie bitte? Seit 6 Jahren besitze ich eine KDG-Leitung und verbrauche monatlich 500-1000GB. Das Thema mit den 60GB, bzw. 10GB via P2P in den AGB's wurde schon so oft durchgekaut. Verbreite dein Halbwissen bitte woanders.
[re:1] diemaus am 12.05. 03:46
+ -1
@cxmusic:
Vodafone drosselt fast bundesweit kuckt dir mal die Speed Tests alle am 34/35 MBit bei 100 bis 300 Verträgen die sehr teuer sind und der Kunde nicht das bekommt wo für Er bezahlt !
Vodafone steckt kein Geld in Alte Netze die den Neuen Speed wegen Überalterung nicht schaffen
und kassiert beim Verbraucher nur ab,
kann nur sagen viel Spaß damit mit der Neuen Firma
[re:1] cxmusic am 16.05. 14:00
+ -
@diemaus: Aha. Ich bekomme 190-210mbit/s bei meinem 200er Tarif. Ich kenne genug Kollegen, die genauso ihre gebuchte Leistung bekommen. Ich kenne auch welche, die Probleme haben. Sowas nennt man Segmentierung und nicht Drosselung. Bevor du dein Halbwissen verbreitest, beschäftige dich doch bitte damit, wie ein Glasfaser-Coax-Anschluss (FTTC) funktioniert.
[o3] tungdil55 am 09.05. 10:09
Das wäre der Supergau ! Man kann nur hoffen, das die Wettbewerbsbehörden dem nicht zustimmen. Vodafone ist m.M. nach das Letzte. Ich sehe das so, weil ich schon schlechte Erfahrungen gemacht habe.
[re:1] adretter_Erpel am 09.05. 10:18
+5 -4
@tungdil55: Anders als Sie habe ich nur durchweg positive Erfahrungen mit VF - wessen Statement ist nun relevanter?
[re:1] Bautz am 09.05. 15:47
+ -2
@adretter_Erpel: Ich bin da bei dir. Hab den Support bisher nur zweimal gebraucht - davon einmal wurde sich bei nem Stadtweiten Ausfall von ihrem Ende aus informiert.

Ich empfehle nur meinen direkten Nachbarn Vodaphone Kabel nicht (damit meins schnell bleibt ;-) ), allen anderen aber schon.

Was man dagegen schon lustiges von UM gehört hat, da ist selbst O2 hervorragend dagegen.
[re:2] Crashtaker am 09.05. 11:35
+5 -1
@tungdil55: Negative Erfahrungen, schon sind wir 2:1 :)
[re:1] Kernbrot am 09.05. 11:46
+1 -5
@Crashtaker: Positive Erfahrungen 2:2 :-)
[re:2] Fanity am 09.05. 11:48
+4 -
@Crashtaker: 4:1 meine Ex haben Sie übers Ohr gehauen, und meine Aktuelle Schwiegermutti haben Sie Geld abgeknüpft. ... kann ich von der Telekom nicht behaupten, das sowas in meiner Familie/Freundeskreis schon mal passiert ist.
[re:1] kingstyler001 am 09.05. 15:40
+ -2
@Fanity: 4:20. Haben nur machen gehabt gute Erfahrungen mit Vodafone. Vodafone ist gut.
[re:3] Eagle02 am 09.05. 16:51
+1 -3
@tungdil55: warum sollten die Wettbewerbsbehörden dem nicht zustimmen? Es ändert sich 0,0 an der Wettbewerbssituation.
[o4] x81Reaper am 09.05. 10:09
+5 -3
wir verchecken unsere ganze Infrastruktur.
[re:1] adretter_Erpel am 09.05. 10:23
+2 -4
@x81Reaper: Könnten Sie das bitte begründen?
[re:1] dogsmack am 09.05. 11:02
+2 -2
@adretter_Erpel: er will wohl darauf hinaus, dass vodafone ein britisches unternehmen ist. was aber irrelevant ist, da unity media einer amerikanischen muttergesellschaft gehört.
[re:1] Blackcrack am 10.05. 20:10
+ -
@dogsmack: jo, amis mixen alles in einem Topf.. und pimpen die Motoren.. und es funktioniert, die Briten müssen erst mal n Tee mit Milch trinken und fangen an zu überlegen..
wer iss nu schneller..
[o5] happy_dogshit am 09.05. 10:21
+4 -6
Also ist bald nach 10GB im Monat schluß....
[re:1] adretter_Erpel am 09.05. 10:23
+3 -5
@happy_dogshit: Ihre Annnahme beruht auf Fakten?
[re:3] tommy1977 am 09.05. 11:02
+3 -1
@adretter_Erpel: Keine Ahnung, wo er diese Aussage hernimmt. Der einzige mir bekannte große Anbieter, welcher überhaupt eine Volumenbegrenzung bei Breitbandanschlüssen beinhaltet, ist O2.
[re:2] the_fate am 09.05. 13:31
+1 -1
@happy_dogshit: Lächerlich... ich komme JEDEN Monat weit über 10GB ... und habe immer die volle Leistung bisher.
[re:1] xxxFrostxxx am 09.05. 17:56
+1 -1
@the_fate: 138gb gesendet 1,68tb download das war mein letzter monat, vodafone hätte da schon gedrosselt(im kabelnetz) gottsei dank nun ftth
[re:1] Xeroxxx am 09.05. 22:49
+ -1
@xxxFrostxxx: Das steht wo? und wo sieht man das es umgesetzt wurde?
[re:3] Eagle02 am 09.05. 16:52
+1 -2
@happy_dogshit: und wo kommt die Weisheit her?
[o6] bLu3t0oth am 09.05. 10:41
Ein Deal, der wieder sehr besorgniserregend ist..
Etwas, das der adrette Erpel offensichtlich nicht kennt.

Überblickt denn keiner mehr, dass es immer weniger Wettbewerb und immer "mehr" Megakonzerne gibt? Sind denn wirklich alle so blind!?

Parallel dazu die Meinungsdiktatur und Zensurgesetze...

Demnächst gibts dann nur noch zwei Internetprovider und die sind dann der verlängerte Arm des Übelwachungsstaates.
[re:1] adretter_Erpel am 09.05. 10:43
+ -8
@bLu3t0oth: Es mag Sie beruhigen, dass es mehr als 2 Provider gibt?
[re:2] adretter_Erpel am 09.05. 10:45
+1 -2
@bLu3t0oth: Auch ich missbillige regionale "Monopole".
[re:3] mh0001 am 09.05. 10:49
+6 -3
@bLu3t0oth: Vodafone und Unitymedia standen nie und stehen nicht in Konkurrenz zueinander, darum beeinträchtigt die Übernahme den Wettbewerb nicht. Es wäre nur etwas anderes, wenn beide in den gleichen Regionen um Kunden werben würden. Da das im Kabelnetz eh nicht der Fall ist, macht die Übernahme auch keinen Unterschied mehr.
[re:3] adretter_Erpel am 09.05. 10:52
+4 -1
@mh0001: Exakt.
[re:4] bLu3t0oth am 09.05. 10:52
+4 -2
@mh0001: Jain... im Grunde hast du Recht.
Aber du darfst nicht vergessen, dass du trotzdem die Anzahl der Wettbewerber in dieser Branche reduzierst und zeitgleich einen Wettbewerber größer und stärker machst.
Dieser wird sich dann im Laufe der Zeit seinen Weg freiboxen(aufkaufen).
Und in diesem Fall ist VF schon kein kleiner Fisch.
[re:2] ijones am 09.05. 11:18
+5 -2
@bLu3t0oth: Ich mag mich ja täuschen, aber aus meiner Sicht war die Anzahl der Anbieter nie größer als heute. Ich wohne in einem 20.000 Einwohner Ort und da gibt es alleine zwei örtliche Systemhäuser die Anschlüsse über Glasfaser anbieten, dann noch Kabelnetz von Unitymedia und dann noch die Telekom.
Ich finde diese Dezentraliisierung eigentlich ganz gut, dass es eben nicht nur noch diese großen Spieler (big player) gibt, sondern jeder Ort es selber mit seinen Stadtwerken es in der Hand hat regional Glasfaser zu erschließen und anzubieten. Da benötigt es die großen Konzerne gar nicht mehr.
[re:1] bLu3t0oth am 09.05. 14:02
+2 -1
@ijones: Und es geht genau darum, dass VF die nicht alle der Reihe nach aufkauft...
[re:2] ijones am 09.05. 14:35
+2 -1
@bLu3t0oth: Was wollen die mit kleinen Systemhäusern? Das sind doch in der Regel GmbHs mit 20-50 Mitarbeitern und darüberhinaus befinden die sich doch häufig in Besitz einzelner Personen. Das Glasfaser-Geschäft ist für diese Systemhäuser doch nur ein Nebengeschäft. Was will Vodafone mit Dutzenden oder gar Hunderten von kleinen Systemhäusern, die zu 90% ein ganz anderen Markt bedienen (PC-Verkauf, Netzwerk-, Rechnereinrichtung, Vertrieb von Lizenzen etc.).
[re:3] bLu3t0oth am 09.05. 15:33
+3 -
@ijones: Aufkaufen und schließen um Konkurrenz zu vertreiben geht immer..
[re:4] Eagle02 am 09.05. 16:54
+1 -2
@bLu3t0oth: Das ist aber der unterschied. Würde VF den kleinen Anbieter vor ort kaufen würden die Wettbewerbsbehörden eher was Sagen wie wenn sie UM aufkauen. Mit dem einen stehen sie im Wettbewerb mit dem anderen nicht.
[o9] mirkopdm am 09.05. 11:17
+6 -1
Da wird über Jahren hinweg Geld verbrannt, um aus einem Monopol Deutsche Post über die Telekom zu Kabel Deutschland / Unitymedia (und wie sie alle hiessen) ein Monopol Vodafone entstehen zu lassen....

Was für eine Ironie!.... Aber egal: Kabelfernsehen war so oder so ja immer ein Monopol!
[re:1] Eagle02 am 09.05. 16:57
+2 -2
@mirkopdm: *gähn* welches Monopol? UM hat das Monopol in 3 Bundesländern und VF in den restlichen. Ändert sich für den Kunden genau 0. Nun hat VF halt das Monopol in allen Bundesländern im Kabel bereich.

hier liegt es jetzt an der Telekom zu Klagen bis zum EuGh wenn es sein muss.
Ich würde VF jetzt, an stelle der Telekom, in Grund und Boden Klagen und zwar so lange bis Gerichtlich festgelegt wird das entweder die Telekom ihr Netz zu machen darf und es kein anderer mehr nutzen darf oder aber VF gezwungen wird ihr netz genauso wie die Telekom zu öffnen.
[re:1] adretter_Erpel am 09.05. 17:24
+2 -
@Eagle02: Naja, tatsächlich nutzt auch die Telekom Kabelnetze von UM/VF; aber du hast nicht Unrecht - das Deregulieren wäre dann mehr als nicht unangebracht.
[re:2] tommy1977 am 09.05. 17:26
+1 -1
@Eagle02: "...Nun hat VF halt das Monopol in allen Bundesländern im Kabel bereich.
..." Das ist mir neu...Pyur vergessen?
[re:1] Eagle02 am 09.05. 17:29
+ -2
@tommy1977: naja die sind nur in wenigen gebieten vertreten und meistens haben die Leute da auch kaum ne andere Wahl. Die, die sie haben kündigen oft da die echt unterirdische Qualität haben mit ihren ständigen Netzausfällen. Ich würde auch nicht freiwillig zu denen wechseln. Lieber hab ich gar kein Anschluss wie einen von denen.
Aber du hast recht die gibts auch noch in ein paar wenigen gebieten.
[re:1] tommy1977 am 09.05. 17:48
+2 -
@Eagle02: In ein paar wenigen Gebieten?! Das ist eine Marke der Telecolumbus-Gruppe. Soweit ich herausfinden konnte, werden inzwischen 3,6 Mio Haushalte versorgt. Und was die "Wahl" angeht, hast du bei einem Kabelnetzbetreiber NIE eine. Durch die Gestattungsverträge binden die Eigentümer/Verwaltungen einen Betreiber zwischen 5-10 Jahre. Das schafft auf der einen Seite eine kalkulierbare Investitionssicherheit für den Kabelnetzbetreiber und bringt auf der anderen Seite ein gutes P/L für die Kunden. Was die Qualität von Pyur angeht, kann ich aus dem Nähkästchen plaudern, da ich bis Februar 2018 4 Jahre lang als Außendienstmitarbeiter für Primacom tätig war. Bis Oktober 2017 hat der Job echt Spaß gemacht, aber nach der vollständigen Migration haben die Mechanismen der AG (Primacom war vorher eine GmbH) gegriffen und zu allererst ging der Service den Bach runter. Die Netzprobleme sind zu einem großen Teil dem Zusammenschluss der Einzelnetze (Flickenteppich) geschuldet. Hinzu kommt, dass in den letzten beiden Jahren massive Mehrbuchungen von Bandbreiten über 100 MBit getätigt wurden. Das führte zu den aktuellen "Horrormeldungen". Den Service haben die wieder halbwegs im Griff und auch die Netzprobleme werden sich lösen. Aber mal Hand aufs Herz...ist das bei solchen großen Fusionen nicht immer so? Da ist ist es mit einem "He...wir gehören zusammen!" nicht getan. Da stecken massive strukturelle und logistische Aufgaben dahinter.
[re:2] Eagle02 am 09.05. 17:59
+1 -1
@tommy1977: naja.... NRW, Niedersachsen, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg und auch da fast nur in den Ballungsgebieten.
Echte Konkurrenz sieht halt anders aus.
Das die qualität steigt kann ich so nicht bestätigen.
Hab 2 bekannte die dort Anschluss haben und die haben nach wie vor die selben Probleme, tagelange ausfälle, zu wenig speed usw.
Ka vielleicht nur ausnahmen....
[re:3] tommy1977 am 09.05. 18:06
+1 -1
@Eagle02: Die Probleme sind da...unbestritten, aber hier greift mal wieder das typische Lob/Kritik-Verhältnis von 1:10...die zufriedenen Kunden werden sicher keine Loblieder anstimmen... ;-)
[re:4] Eagle02 am 09.05. 18:10
+1 -1
@tommy1977: Da hast du natürlich recht =)
[re:2] awwwp1987 am 09.05. 23:00
+ -
@mirkopdm: Wieviel kostet nun die Parkstraße und die Schlossallee? Bei Monopoly?
[10] Roy Bear am 09.05. 11:38
+2 -1
Wenn ich dann zukünftig genauso unzuverlässig fernsehen (Unitymedia) kann, wie ich heute bereits nur noch Surfen (Vodafone) kann, dann gute Nacht! Seit Vodafone Arcor übernommen hat, ist Surfen für mich ein Grausen geworden...
[re:1] diemaus am 09.05. 11:47
+2 -2
@Roy Bear:
Kann ich Bestätigen wir sind leider im Kabel Vodafone Netz,
pro Jahr mehr TV Totalausfälle als über Sat TV bei schlecht Wetter muss man sich man vorstellen,
der letzte längste TV Kabel Total Ausfall war ausgerechnet über Weihnachten 3 Tage genau da wo viele TV schauen wollen und Gute Filme liefen, der nächste danach im Januar Hotline war nicht Erreichbar und es gab immer Neue Ausreden , mal seit der Energie Versorger schult dann hieß es wegen Bauarbeiten wurde ein Kabel beschädigt ,
das kann man immer so weiter führen würde dann mehrere Seiten füllen .
Sehr dreist und frech war dann noch "siehe anderes Thema" das Zustellen von Persönlich Adressierter Werbung an meine Person Internet und TV Abo Werbung .
Mein Fazit Arme UM Kunden und auch bald mit 10 GB Internet Drosseln pro Tag , 10 GB sind schnell Alle in einem Mehrpersonenhaushalt .
[re:1] Roy Bear am 09.05. 12:09
+1 -2
@diemaus: 10 GB Internet Drossel? Dann müßte meine 6000er Leitung funzen wie am Schnürchen. Tut sie aber nicht. Mal 1000MBit/s, mal 500, mal 1500, mal ganz weg - nur keine 6000!
[re:2] mh0001 am 09.05. 12:39
+4 -2
@diemaus: Wo buddelt ihr denn das mit den 10GB immer wieder aus? Ich habe ETLICHE Tage, an denen ich bei Vodafone Kabel deutlich mehr als 100GB durchgejagt hab, und ich wurde noch NIE in irgendeiner Weise gedrosselt.

Diese Klausel steht in den Verträgen für ganz bestimmte Sonderfälle und wird auch nur dann angewandt. Nämlich wenn das Segment vollkommen überlastet ist, somit auch bereits auf der Liste für den Ausbau steht und eh nur ein Teil der möglichen Bandbreite fließt. Dann und NUR dann, behält sich VF vor, bei Überschreiten von 10GB/Tag die Bandbreite für BESTIMMTE Dienste wie z.B. die bekannten Filehoster zu beschränken. Z.B. bei Steam deine Spiele runterladen, oder HD-Videostreams auf Youtube, Netflix und co. schauen kannst du dann immer noch, weil das gerade NICHT gedrosselt wird.

Wenn alles normal ist, kratzt es VF hingegen überhaupt nicht, wieviel Daten du durchjagst. Ich habe letztens mittels True Image meine Festplattenbackups in die Cloud geladen, fast 3 Tage lang durchgängig uploaden mit 25Mbit/s, ~500GB hochgeladen. Nix passiert, hab immer noch fullspeed.
[re:1] Eagle02 am 09.05. 17:02
+2 -2
@mh0001: Das sind die ganzen Jungs die vor 4 Jahren mal den Aufschrei gelesen haben als VF die Drosselung getestet hat und tatsächlich einige davon betroffen waren das sie täglich nach 10 GB abgewürgt wurden. Leider haben die Jungs es aber dann versäumt auch weiter zu verfolgen und mit zu bekommen das VF das eben fallen gelassen hat und nur noch als Notnagel in den Verträgen stehen hat für, wie von dir schon erwähnt, Sonderfälle.
[re:1] Link am 09.05. 22:29
+2 -
@Eagle02: Ist doch gut, dass das nicht in Vergessenheit gerät, sonst denken die Provider noch die können sich jeden Mist erlauben und nach 2 Wochen ist die Sache gegessen. Solange das in den AGB steht, muss man als Vodafone-Kunde eh jederzeit damit rechnen, dass die sich an diesen Punkt erinnern.
[re:3] cxmusic am 09.05. 17:58
+1 -1
@diemaus: Meine Güte, geht mir das Rumgeschreie inklusive feinstem Halbwissen über diese 10/60GB Drossel auf die Nerven. Es passiert rein gar nichts, ob du nun 10 oder 1000 GB monatlich verbrauchst. Ich komme auf 500-1000GB pro Monat.
[11] stf am 09.05. 15:51
+1 -3
das ist das Ende!
[re:1] adretter_Erpel am 09.05. 17:17
+ -2
@stf: Nein, eher eine Evolution der Matrix^^
[re:1] diemaus am 10.05. 00:07
+1 -1
@adretter_Erpel: ja habe ich auch damals gemerkt ,
langjähriger zufriedener Kunde von D2 Mannesmann dann von Vodafone übernommen dann kam dieser Blödsinn dazu Happy hour weekend dazu, heißt ich bleibe am Mittwoch mit dem Auto irgendwo liegen und muss bis zum Wochenende warten und günstiger telefonieren zu dürfen ,
viele meiner Bekannte und auch ich heute da nicht mehr Kunde,
die Tarife sind schon lange nicht mehr Zeitgemäß .

-Vodafone Kunden Hotline nur für Kinder

Hört Euch mal dieses Hotline Musik gedulde da an mit ständig wiederholenden Werbe Ansagen in der Kinder Musik ,
das ganz kommt mir vor wie ein großer Kindergarten .
Kann nur sagen viel Spaß damit .
Vodafone Kunden Services ist eine reine Katastrophe nicht geschulte Mitarbeiter die nur auf das Abschließen von Verträgen geschult sind .

----
Vodafone verspricht werbewirksam: "Wir bauen 25 Millionen Gigabit-Anschlüsse für 50 Millionen Menschen bis 2022
----

Das ist schon mal der blanke Hohn , wir leben im Vodafone Netz,
das was in den Wohnungen hier noch an kommt hier Großstadt
ist die häufte was ein 30zig Jahre Altes 56 K Analog Modem schafft ,
über den TV Kabel Anschluss was heute für Internet genutzt wird und dafür überhaupt nicht ausgelegt ist .
Über das Schrottnetz von Kabel Vodafone kann ich nicht mal den TV Sender one HD und Pro7max HD empfangen ab 633 MHZ ist schluss , Vodafone ignoriert Beschwerden der Hausbewohner dazu !

Viel Fun und Neuen Spaß mit dem Neuen Anbieter .
[re:2] awwwp1987 am 09.05. 23:04
+ -
@stf: Nein ein Feature!
[12] Latschuk am 09.05. 17:44
+3 -3
Wie hier schon viel erwähnt wurde, eine neues Monopol. Und wieder können sich einige im Kartellamt zur Ruhe setzen.
[re:1] moribund am 10.05. 07:33
+ -
@Latschuk: Kartellamt? Sowas gibts tatsächlich?
Ich dachte das wäre ein Mythos...
[13] diemaus am 11.05. 02:06
+ -
Gestern Vodafone Kabel hier wieder ein kompletter Totalausfall von TV bis Internet/Telefon von 20 Uhr an , die Störung dauert an ,
meist ist das immer an Feiertagen wo die meisten Leute TV anhauchen möchten und nicht können wer nur Kabel TV hat .
Mit dieser Firma hat man viel Freude .
Das bereits vorhande Monopol hier wird klar zum Nachteil des Verbrauchers ausgenutzt, leider wird man daran gehindert zu einem anderem Kabel Anbieter zu wechseln,
so wie es bei Strom, Internet möglich ist .
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies