Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Version 1803 bekommt erstes kumulatives Update

Von Nadine Juliana Dressler am 08.05.2018 19:38 Uhr
22 Kommentare
Microsoft hat soeben den allmonatlichen Patchday gestartet und das erste kumulative Update für das erst kürzlich freigegebene Windows 10 April 2018 Update aka Version 1803 herausgegeben. Diese erste Aktualisierung behebt einige Fehler, die Nutzer gemeldet hatten.

Dabei sind unter anderem Feherbehebungen für Probleme mit VPN-Anwendungen und mit Benutzer-Skripten, die nach dem Update auf Version 1803 nicht mehr aktiv waren. Neue Funktionen gibt es nicht, dafür aber eine Reihe nur oberflächlich beschriebener Fehler­be­he­bungen. Zudem hat Microsoft mit diesem Patch gleich eine Reihe von Sicherheitslücken geschlossen, unter anderem für Microsoft Edge und den Internet Explorer, sowie für die Windows App Plattform und Frameworks, den Windows Kernel und Windows Hyper-V. Bekannte Probleme gibt es laut Microsoft mit dem neuen Build nicht.

Windows 10 April 2018 Update: Über alles Neue im Bilde
Die erste Aktualisierung für das Funktions-Update April 2018 wird in der Knowledge Base unter KB 4103721 geführt, dort findet man alle Details zu den Inhalten der neuen Veröffentlichung. Die neue Buildnummer ist nun 17134.48.

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Update beinhaltet Qualitäts­verbesse­rungen. In diesem Update werden keine neuen Betriebssystemfunktionen eingeführt. Zu den wichtigsten Änderungen gehören:


Das Update kann jetzt bequem als Paket in unserem Download-Bereich bezogen werden:

Download Windows 10: Kumulativer Patch für Version 1803
Interessante Artikel und nützliche Links rund um das Windows 10 April Update:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
22 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz