Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Ab Redstone 5 wird der Slow Ring wieder häufiger bedient

Von Witold Pryjda am 08.05.2018 09:19 Uhr
Microsofts Insider-Preview-Veröffentlichungen sind ein mittlerweile vielen Windows 10-Experten vertrautes Testprogramm, um neue Funktionen zu testen und Bugs aufzuspüren. Dabei gibt es mehrere so genannte Ringe, am häufigsten wird der Fast Ring bedient, am seltensten der Release Ring.

Der Slow Ring nahm schon immer eine Sonderstellung ein und saß sprichwörtlich zwischen den Stühlen. Denn hier sollen eigentlich Builds landen, die als weitgehend stabil und sicher gelten. Beim häufig bedienten Fast Ring muss man hingegen stets auch mit schweren Bugs rechnen, der Release Ring gilt als Vorstufe für die Freigabe einer neuen Windows 10-Version sowie kumulativer Updates und entsprechend selten gibt es hier Veröffentlichungen.

Nach Aussagen von Windows Insider-Chefin Dona Sarkar sollte der Fast Ring ursprünglich in etwa wöchentlich neue Vorschau-Versionen erhalten und der Slow Ring monatlich. In der Praxis ist das aber vor allem beim Slow Ring nicht der Fall, dieser liegt mitunter monatelang "brach".

Build 2018 ist gestartet: Was man von der Eröffnung wissen muss

Änderungen ab Redstone 5

Mit Redstone 5, also dem Codenamen für das Herbst-2018-Update soll sich das ändern, wie Neowin erfahren hat. In den kommenden Monaten soll der mittlere Veröffentlichungskanal wieder regelmäßig und damit häufiger bespielt werden.

Builds werden demnach von Anfang an für Fast und Slow Ring vorgesehen sein, aber wie gewohnt zunächst im Fast Ring auftauchen. Wenn eine Preview im Feedback keine signifikanten Probleme bzw. Rückmeldungen aufzuweisen hat, dann wird die Version in den Slow Ring aufgeschaltet.

Gibt es Fehler, dann werden diese gleich behoben und danach kommt es zur Slow-Ring-Freigabe. Das soll sich auch an der Build-Nummer widerspiegeln: So wird eine Fast-Ring-Veröffentlichung eine Versionssummer wie 176xx.1 haben, die korrigierte Slow-Ring-Ausgabe dann später die 176xx.5. Kurz gesagt will Microsoft im Fast Ring Alpha-Qualität bieten, im Slow Ring sollen hingegen klassische Betas zu finden sein.

Die wichtigsten Ankündigungen des ersten Build 2018-Tages:


Windows 10 April 2018 Update: Über alles Neue im Bilde
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz