Ist auf dem Schreibtisch von Panos Panay ein Surface Phone 'versteckt'?

Einen Kommentar schreiben
[o1] Hans im Glueck am 27.04. 11:59
Surface Phone, die nächste Totgeburt?
[re:1] Der Lord am 27.04. 12:11
+8 -3
@Hans im Glueck: Warum? Kommt letztlich a) auf die Zielgruppe und b) auf die Fähigkeiten des Gerätes an.

Ja, man kann ein Galaxy S9 als "Desktop"-Gerät einsetzen. Ein wirklicher PC-Ersatz wird es nicht.

Windows 10 hat in aktuellen Vorabversionen eine Telefoniefunktionalität. Zusammen mit dem Snapdragon 835 (und Nachfolgern) und Windows on ARM, das x86-Software ausführen kann, könnte ein Surface Phone mit Continuum im Business-Bereich interessanter sein als iPhone und Android.

Vielleicht kriegt das Surface Phone auch ein "Mobile Continuum Dock" mit Tastatur und Display und kann so Net-/Notebooks und Tablet-PCs ersetzen.

Denkbar ist eine Menge und man könnte Dutzende Spekulationsblasen erschaffen.
[re:1] 0711 am 27.04. 13:10
+5 -7
@Der Lord: a) Ja genau, wer soll die Zielgruppe sein. Mobil hat man nichts zu bieten was die leute wollen und als "Desktop"/Laptop Ersatz hat man relativ geringe Performance und so einen echten Mehrwert auch nicht da alle Desktop/laptopeigenschaften durch Adapter o.ä. realisiert werden (platzeinsparung also auch eher kaum)
b) Das kann man in Teilbereichen ja bereits heute abschätzen, gerade beim Thema mobile Funktionalitäten
[re:1] Der Lord am 27.04. 13:31
+2 -2
@0711: a) Massenmarkt oder wohl kalkuliert die Businessnische, in der der Geschäftsmann während der Zugfahrt/des Fluges/auf dem Rücksitz der Limo produktiv sein will?

Die x86-Performance des 835 mag nicht größer sein als die eine Atom. Dennoch könnte hier Potential stecken, zumal das OS prinzipiell dasselbe ist wie auf dem Desktop. Beim Kunden einfach das Smartphone an den Beamer stöpseln und lospräsentieren. Was ein spekulativer Snapdragon 895 zu leisten in der Lage ist, weiß noch niemand.

Man braucht auch nicht "alle Desktop-/Laptopeigenschaften". WiFi bringt das Phone mit, 10000 USB-Ports sind nicht nötig, einer reicht (Type C). Was den Latptop-Ersatz ausmacht, ließe sich u.U. über ein Dock realisieren.

Spekulationsblasen und Phantasien sind ohne Ende möglich. Kann auch sein, dass am 17. August 2020 der Smartphonemarkt zusammenbricht, weil alle etwas in der Art des guten alten 3310 wollen.

Vermutlich wird es auch nie ein Surface Phone geben. Aber bei jeder Ankündigung Microsofts, die abseits von Windows und der Cloud liegt, die Totgeburt zu prophezeien, ist genauso großer Blödsinn.
[re:1] der_ingo am 27.04. 14:39
+4 -1
@Der Lord: aber auch die Geschäftsleute brauchen ihre Apps. Und sei es die App für den Boarding-Pass beim Flugzeug von den verschiedenen Airlines. Aber genau den Entwicklern solcher Apps hat man ja nun vor einigen Monaten den Todesstoß versetzt, indem man die mobile Plattform gegen die Wand gefahren hat.
Wer soll denn jetzt plötzlich noch mal wieder anfangen, Apps für MS zu bauen? Oder meinst du wirklich, dass PWA alles reißen werden? Auf einmal alle Apps auf allen Systemen, und dann startet MS durch?
[re:2] 0711 am 27.04. 14:48
+2 -1
@Der Lord: Die Businessnische ist äußerst brisant und enorm vom privaten beeinflusst. Wäre eine mutige Marktanvisierung

Ich sag ja, Laptop/Desktop Eigenschaften erreicht man über ein Dock (o.ä.), was wieder die Platzersparnis zunichte macht

Die Totgeburt ausrufen ist gar nicht so abwegig, MS hats halt bei consumern verkackt, komplett, bei allem neuen, band, zune, groove, Smartphone etc. und wenn es die businessnische nimmt, dann bleibts für den consumer totgeburt
[re:3] Der Lord am 27.04. 14:51
+1 -2
@der_ingo: Wenn es um APPS geht, ließen sich die Dinge, die Du erwähntest, tatsächlich als PWA realisieren. Oder als UWP. Vorteil: Der Passagier könnte auch sein Surface Pro mit dem Ticket vorzeigen.

Das wäre ja gerade der Vorteil und ist gerade das, was MS (leider nicht zu erfolgreich, auch weil Windows Phone tot ist) will: Apps, die auf allen MS-Plattformen laufen, egal ob Desktop, mobil oder X-Box. Wobei ich das Personal am Flughafen sehen will, wenn ich die X-Box und den Fernseher auspacke, um mein Ticket vorzuweisen.
[re:4] Der Lord am 27.04. 15:10
+1 -
@0711: Band, Zune, Phone - MS war zu spät bzw. hat Windows Phone 6 zu lange (als Nischenprodukt) laufen lassen. Eine passende UI und vor dem iPhone auf den Markt schmeißen - hätte klappen können.

Groove erscheint mir fast als Kollateralschaden. Wer ein iPhone hat, hat iTunes. Wer Android hat, hat andere Quellen. Dazu kommen gefühlt 35 Millionen Streaming-Dienste, die gehypet werden. Auf dem Desktop hatte ich nie das Gefühl, einen Dienst wie Groove zu benötigen und wer ein iPhone hat, hat... Mit dem toten Windows Phone und ohne Zune sind die Überlebenschance von Groove gleich 0.

Der Consumer-Markt hat momentan keinen Platz für ein Surface Phone, sofern es nicht irgendein Killerfeature mitbringt und schweineteuer (dadurch nämlich "hochwertig") aber preiswerter als das iPhone ist.

Im Business-Bereich war der große potentielle Vorteil bei Windows Phone (schon zu Win8-Zeiten) für mich immer, dass ein solches Gerät in ein Windows-Ökosystem gut integrierbar ist (sein sollte) bis zu dem Punkt, dass ich bestimmte Client-Software einmal entwickle und diese dann mobil wie auf dem Desktop läuft, ich z.B. mit dem Mobilgerät durchs Lager laufen und Inventur machen kann, der Client dabei Teil meines Buchhaltungssystems ist... Nur als ein Beispiel.

Wenn es (wider mein Erwarten) jemals ein Surface Phone geben wird, muss Dinge können, die in dem Moment sonst kein Phone kann. Dann hat es tatsächlich Potential. Gerade mit x86 könnte man in der Businessnische punkten, weil Androiden und iPhone dort nur einfache Smartphones sind.

Unter uns, ich glaube mit dem ersten Surface Phone wird man am BER am Eröffnungstag bevorzugt einchecken können. Aber bei Androiden und iPhone sind wenig große Innovationen zu sehen. Sollte MS tatsächlich DAS GROSSE DING in der Tasche haben (vielleicht kann das Surface Phone ja X-Box-Spiele in 4K HDR abspielen - mit Controller in Hardware natürlich und bei der BER-Eröffnung bekommen die ersten 1000 Surface Phone-Besitzer den Flight Simulator 2043 kostenlos), kann das Ding ein Erfolg werden, wenn man nicht zu konservativ im Marketing ist.
[re:5] PakebuschR am 27.04. 15:16
+1 -2
@0711: "band, zune, groove, Smartphone" gehören gewissermaßen zusammen bzw. hängt eines vom anderen ab um ein Smartphone geht es hier nicht, eher ein PC für die Hosentasche und da wo das Desktop OS läuft, werden die Geräte gut angenommen. Und mit dem Suraface arbeitet sichs auch ohne Dock sehr gut unterwegs, "Surface Phone" bringt man ja gern mit faltbaren Display in Verbindung.
[re:6] 0711 am 27.04. 22:50
+ -
@Der Lord: Naja zu groove, wenn es natürlich auf den anderen Plattformen nicht wirklich präsent ist stimmt das natürlich aber man muss nur schauen wer der größte streaminganbieter ist, das ist keiner der großen plattformanbieter

"Im Business-Bereich war der große potentielle Vorteil bei Windows Phone (schon zu Win8-Zeiten) für mich immer, dass ein solches Gerät in ein Windows-Ökosystem gut integrierbar ist"
Das war wohl eher Wunschdenken als Realität, könnte aber ein Surface Phone tatsächlich bringen

"ich z.B. mit dem Mobilgerät durchs Lager laufen und Inventur machen kann, der Client dabei Teil meines Buchhaltungssystems ist... Nur als ein Beispiel."
Genau solche Beispiele werden doch im hier und jetzt auf Android und iOS bereits von der Stange von einigen Lösungen geboten, da braucht es keine individualentwicklung, welche das Surface Phone widerrum bräuchte weil es halt nichts dafür gibt. Wenig attraktiv wie ich finde. Momentan sehe ich halt gerade auch durch solche Beispielen, MS kann da nichts was ich mir vorstellen kann bringen das den markt überzeugen könnte
[re:7] Der Lord am 04.05. 14:13
+ -
@0711: "...da braucht es keine individualentwicklung, welche das Surface Phone widerrum bräuchte weil es halt nichts dafür gibt."

Nicht, wenn der Desktop-Client auf dem Surface Phone liefe.
[re:8] 0711 am 04.05. 15:34
+ -
@Der Lord: was widerrum kaum in dem Format halbwegs brauchbare bedienung bietet, wären wir wieder bei individualentwicklung
[re:9] Der Lord am 04.05. 18:47
+ -
@0711: Ist 'n Teufelskreis, was?
[re:2] Andy2019 am 27.04. 13:32
+2 -2
@0711: Ich gehöre zur Zielgruppe
[re:1] toco am 27.04. 14:02
+1 -2
@Andy2019: Dann Hat die zielgruppe also zumindest eine menge von 1. Das ist doch mal was. Auf die zahlen kann man aufbauen.

Ich sehe nicht, dass microsoft da noch anstrengungen in dem bereich aufnimmt. Indem sie auch immer wieder auch große Produktlinien (Zune/Windows Phone) einstellen haben sie das vertrauen in den letzten jahren nicht verbessert...
Wer sich auf Microsoft verlässt ist verlassen.
[re:2] Andy2019 am 27.04. 14:55
+1 -1
@toco:
Nunja da soviele auf ein Surface Phone hoffen kann ich nicht der einzige sein der darauf wartet.

Ein Surface Phone wäre etwas was einfach aktuell nicht auf dem Markt ist. Weder Android noch Apple decken es ab. Und zwar ein PC in Hosentaschenformat mit dem man auch noch gut telefonieren kann.

Und ich würde mein Jahresgehalt darauf verwetten das dies mindestens so einen guten Absatz erfahren wird wie die Surface Modelle von MS.
[re:2] Reude2004 am 27.04. 12:12
+2 -
@Hans im Glueck: Die Gerüchte um ein Surface Phone stammen aus den Jahr 2012, sind somit 6 Jahre alt und wurden seitdem immer neu aufgekocht. Es gab schon die wildesten Gerüchte oder eher Fantasien zu den Thema.
[re:3] Clawhammer am 27.04. 12:20
+2 -1
@Hans im Glueck: Es gibt soviele Hersteller am Smartphone markt die mit weit weniger Marktanteilen dabei sind als MS damals, zb Blackberry. Wenn man nicht gleich erwartet No.1 zu werden und es auch richtig durchzieht kann es schon was werden.
[re:1] 0711 am 27.04. 13:11
+2 -2
@Clawhammer: "auch richtig durchzieht kann es schon was werden."
Ich lachte herzlich vor dem Hintergrund das es in der News um Microsoft geht
[re:1] Clawhammer am 27.04. 14:06
+ -2
@0711: Ich sagte ja "wen" ;-) Es gab ja mal ein MS was sowas durchgedrückt hätte. Aber das ist schon ne Zeit her...
[re:4] Wolfi_by am 27.04. 14:46
+1 -3
@Hans im Glueck: lieber eine Totgeburt als nochmal so einen unfertige Dreck wie mein derzeitiges Android
[o2] elektrosmoker am 27.04. 12:06
+11 -
"in etwa so groß wie ein smartphone"? natürlich, sofern das ding eine riesen bilddiagonale aufweist... aber aber vielleicht stand da nur eine nackte bronzefigur von bill gates?
[re:1] PakebuschR am 27.04. 15:19
+1 -1
@elektrosmoker: Wird ja oft mit faltbarem Display in Verbindung gebracht aber da steht wohl wirklich eher ein Foto seiner Familie.
[re:1] wertzuiop123 am 27.04. 15:21
+ -
@PakebuschR: Update gelesen?
[re:1] PakebuschR am 27.04. 16:07
+1 -1
@wertzuiop123: Gerade eben, also wie erwartet kein Surface irgendwas.
[o3] bear7 am 27.04. 12:13
+14 -
das ist ein Foto von einem Kind oder so... ggf. auch seine Familie
[re:1] DON666 am 27.04. 15:01
+1 -1
@bear7: Ganz genau das ist es, das war auch mein allererster Gedanke beim Betrachten des Bildes. Wer da irgendein Gadget reininterpretiert, muss wirklich über enorm viel Phantasie verfügen.
[o4] Kuli am 27.04. 12:14
+10 -
Da wird wohl einfach ein Familienfoto stehen.
[o5] Reude2004 am 27.04. 12:22
+2 -
Die Surface Phone Gerüchte sind über 6 Jahre alt und werden immer langweiliger. Also zu Bild. Wer packt bitte sein Telefon oben rechts in die Ecke von sein Schreibtisch.? Wieso ist der verschwommene Bereich so gross? Normalerweise liegt ein Telefon also müsste man nie soviel zensieren. Was haben viele auf ihren Schreibtiisch oder im Büro was privat ist? Ein Foto der Familie! Der Mann hat laut Wikipedia eine Frau und 2 Töchter und bin mir fast sicher das wird rechts auf den Schreibtisch stehen, deswegen auch der hohe zensierte Bereich.
[re:1] 0711 am 27.04. 13:13
+1 -
@Reude2004: Zum Thema "flach auf den tisch", das surface phone wird wohl wenn dann eine art dock besitzen

Trotzdem stimme ich mit deiner Schlussfolgerung überein
[re:2] der_ingo am 27.04. 14:40
+ -1
@Reude2004: normalerweise nutzen die MS Leute gerne Fotos ihrer Familie in irgendwelchen Präsentationen. Insofern wäre es seltsam, wenn Panos Panay hier plötzlich die Familie pixeln ließe.
[o6] steve_1337 am 27.04. 12:27
+2 -
definitiv ein artikel wert
[o7] FvA am 27.04. 12:33
+2 -
An der Stelle steht ein Foto seiner Frau und der Kinder. Klar, dass er die ausgeblurt hat.
[re:1] GRADY am 27.04. 14:13
+ -1
@FvA:
Meinste die sind so hässlich? :D
[o8] Niccolo Machiavelli am 27.04. 12:41
+ -1
Ach vielleicht ist es einfach nur ein Bild seiner Familie. Soll ja bei im Leben stehenden Menschen ja mal vorkommen, dass sowas auf dem Tisch steht.
[re:1] GRADY am 27.04. 14:14
+1 -
@Niccolo Machiavelli:
Aber nur bei den Illuminaten...
[o9] Tical2k am 27.04. 13:21
+ -
Bin ich der Einzige, der den Arbeitsplatz als ziemlich mickrig empfindet für einen Chef einer Sparte bei einer Firma wie Microsoft?
Gerade in Bezug auf nur einen Monitor.
[re:1] Mastawilli am 27.04. 13:42
+1 -
@Tical2k: Habe da auch mehr erwartet... Darüber hinaus: Unser Betriebsrat schimpft uns immer wenn wir dem Bildschirm mit oder gegen das Fenster stellen... ganz ganz schlimm schädlich für die Augen und so... Immer schön 90 Grad... ganz wichtig :)
[re:2] HeadCrash am 27.04. 14:11
+2 -
@Tical2k: Naja, es ist ein Surface Studio, der Monitor ist also nicht gerade klein und hat eine extrem gute Auflösung. Und warum sollte er überhaupt mehr als einen haben? Für die meisten normalen Arbeiten reicht ein Monitor doch vollkommen aus. Zwei oder mehr werden in der Regel nur dann interessant, wenn man zockt oder z.B. selbst Software entwickelt und viele Tools oder IDE und entwickelte Software parallel offen hat. Ich bin mir sicher, dass Panos da nicht mehr aktiv mitarbeiten wird, sondern 99,9% seiner Zeit wohl in Outlook, Word, Excel, PowerPoint, Skype for Business und evtl. Microsoft Teams verbringt.
[re:1] Tical2k am 27.04. 14:15
+ -
@HeadCrash: Ans Surface Studio hab ich nun nicht gedacht, mein Fehler.
Ansonsten Multimonitor Setup hilft allgemein, egal welche Rolle man innehat und als Führungskraft kann man so eben mehrere Planebenen oder sonst was zeitgleich überblicken.

Wirkt jedenfalls allgemein sehr schlicht/rustikal.
[10] tommy1977 am 27.04. 13:22
+1 -
Ich denke auch, dass dies wohl eher ein Familienfoto ist. Mir gibt eher zu denken, dass der Monitor direkt vorm Fenster steht. Für jemanden, der in der IT-Branche arbeitet, sollte eigentlich klar sein, dass dies höchst unergonomisch ist.
[11] b.marco am 27.04. 13:29
+2 -
ziemlich unspektakulär der Arbeitsplatz... Hätte da schon ein höhenverstellbares Pult und eine bessere Aussicht erwartet... witzig finde ich hingegen die vielen Kabel... Da steht genau ein Surface Studio auf dem Tisch und trotzdem hat es zig Kabel unter dem Tisch :D
[re:1] HeadCrash am 27.04. 14:09
+ -
@b.marco: Es sind doch nur zwei Kabel: einmal Strom und einmal vermutlich Netzwerk. Diese dünnen weißen Dinger sehen eher wie Schnüre der Jalousien aus.
[re:1] b.marco am 27.04. 14:16
+ -
@HeadCrash: ich spreche von den Kabeln am linken vorderen Tischbein... und ehrlich... die zwei Kabel hätte man jetzt auch noch unsichtbar verlegen können...
[re:1] HeadCrash am 27.04. 14:25
+ -
@b.marco: Ach da.. Hm.. Da hängen ja auch Kabelbinder. Sieht fast so aus, als hätten sie da irgendwelche Geräte hinter geklemmt. Wer weiß, was die da noch alles haben.

Und ja, ordentlicher verlegen wäre sicherlich drin gewesen. Aber er kann im Grunde ja froh sein, dass er überhaupt ein eigenes Büro hat. Das ist bei MS mittlerweile eher rar.
[12] Blubbsert am 27.04. 15:00
+3 -
Wieso wird im Titel nicht auf das Update der News hingewiesen? Sind die Klicks so wichtig?
[13] derguru am 27.04. 15:34
+ -3
war wohl ein iphone
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz