Jetzt auch mobil Kommentieren!

AMD feiert zweiten Frühling: Aktie schießt nach guten Zahlen in die Höhe

Von Witold Pryjda am 26.04.2018 11:13 Uhr
20 Kommentare
Lange Zeit kämpfte der Chiphersteller AMD mit schweren wirtschaftlichen Turbulenzen, doch in vergangener Zeit konnte man den Negativtrend umkehren. Aktuell kann man sogar die optimistischen Erwartungen der Analysten übertreffen und schickte damit seine Aktie auf Höhenflug.

Zwei Erfolgsfaktoren

Hauptverantwortlich für die guten Zahlen ist einerseits die erfolgreiche Einführung der Ryzen-CPUs. Diese wurden Ende 2016 erstmals gezeigt und Anfang 2017 auf den Markt gebracht, seither kann der Halbleiterhersteller damit große Erfolge feiern und das durchaus etwas überraschend. Denn AMD gelang auf dem CPU-Sektor lange Zeit rein gar nichts, man konnte kaum etwas gegen die schiere Übermacht von Konkurrent und Marktführer Intel ausrichten. Die Ryzen-Linie schlug hingegen ein wie eine Bombe.

Andererseits profitiert das Unternehmen vom aktuellen Kryptomining-Boom, denn dieses sorgt vor allem für eine hohe Nachfrage nach Hochleistungs-Grafikkarten. Das ist zwar für PC-Spieler keine so gute Nachricht, für die Hersteller aber ein Segen. AMD-CEO Lisa Su beteuerte nun aber dennoch (via The Register), dass Gamer nach wie vor Priorität für das Unternehmen haben.

Zurück an die Spitze: Ryzen Threadripper 1920X & 1950X im Test
Die aktuellen Quartalszahlen kann man aber fast schon als glänzend bezeichnen. So hat AMD in den ersten drei Monaten von 2018 einen Umsatz von 1,65 Milliarden Dollar schreiben können, das sind satte 40 Prozent mehr als im ersten Quartal von 2017.

Klar in den schwarzen Zahlen

Der Gewinn betrug 121 Millionen, AMD ist damit also klar in den schwarzen Zahlen. Früher war das alles andere als eine Selbstverständlichkeit. So lag das Plus vor einem Jahr bei mageren zwei Millionen Dollar, Ende 2017 waren es acht Millionen Dollar.

Wie erwähnt waren CPUs und GPUs für die guten Zahlen verantwortlich, die Sparte "Computing and Graphics" konnte ihren Umsatz auf 1,12 Milliarden Dollar in etwa verdoppeln (95%). AMD rechnet, dass dieser Trend anhält, denn für das zweite Quartal dieses Jahres rechnet man mit noch besseren Zahlen und erwartet einen Umsatz von 1,725 Milliarden Dollar. Aktuell schoss die AMD-Aktie in die Höhe, nachbörslich konnte sie etwa zehn Prozent dazugewinnen.
sentifi.com

Marktstimmen zu :

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
20 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD AMD Ryzen
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz