Jetzt auch mobil Kommentieren!

Chrome: Google experimentiert mit neuen abgerundeten Browser-Tabs

Von Witold Pryjda am 23.04.2018 14:50 Uhr
19 Kommentare
Der Google-Browser Chrome ist der mit Abstand populärste der Welt. Der kalifornische Suchmaschinenriese rührt ihn optisch auch nicht an, große Änderungen gab es schon seit Jahren keine. Doch demnächst könnte sich durchaus etwas tun, denn Google arbeitet an einem "aufgefrischten" Design.

Google Chrome: Neue runde Tabs

"Material Design 2"

Googles letzte große Design-Änderung ist schon eine ganze Weile her, das Material Design haben die Kalifornier auf ihrer Entwicklerkonferenz Google I/O 2014 vorgestellt und in den Monaten und Jahren danach auf alle Produkte ausgedehnt. Seit damals hat sich aber nicht viel getan. Doch es gibt nun laut einem Bericht von 9to5Google erste Anzeichen für Arbeiten am "Material Design 2".

Im Fall von Chrome zeigt sich das aktuell in der neuesten "Canary"-Version von Chrome. Diese experimentelle Vorabversion des Browsers hat eine versteckte Flag, mit der man ein neues Design des Browsers aktivieren kann.

Zu finden ist es nach der Installation dieser Chrome-Version auf folgende Weise:



Google Chrome: Neue runde Tabs

Runde Sache

Das Hauptmerkmal der überarbeiteten Reiter ist deren abgerundete Form. Das ist ein Designweg, den Google zuletzt verstärkt einzuschlagen scheint. Denn zuletzt hat das Unternehmen aus Mountain View auf Android einen Test mit einem abgerundeten Suchfeld ("Omnibox") gestartet.

Wie ein UX-Designer namens Owen in den Material Design-Spezifikationen entdeckt hat (via Twitter) wird das aktuelle Chrome-Design mit M1 zusammengefasst, die neue Version dürfte hingegen "GM2" genannt werden. Derzeit basiert alles aber noch auf Hörensagen, die nächste Google I/O wird womöglich für Klarheit sorgen.

Download Chrome - Download des Browsers von Google Download ChromePass - Passwörter aus Chrome auslesen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
19 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Chrome
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz