Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neues FritzOS-Labor-Update behebt Probleme mit Echo Dot und IP-TV

Von Nadine Juliana Dressler am 09.04.2018 18:44 Uhr
27 Kommentare
Der Berliner Router-Hersteller AVM hat für die beiden beliebten FritzBox-Modelle 7490 und 7590 ein neues experimentelles FritzOS-Update ver­öffent­licht. Das Update bringt vorrangig Fehlerbehebungen und steht ab sofort zur Verfügung.

Die Aktualisierung bringt eine Reihe von Änderungen für die experimentelle FritzOS-Version 6.98 und behebt zudem noch einige Probleme, die Telekom-Kunden mit einer FritzBox 7490 bei der Nutzung von IP-TV am T-Entertainanschluss hatten. Zudem gibt es eine kleine Änderung bei der Anzeige, sobald der Mesh-Master nicht der Internetrouter im Netzwerk ist. Das war zuvor so in der Übersicht nicht klar unterscheidbar.


Das ist neu

Nach dem Update sollten die Router folgende neue Versionsnummern anzeigen: Die FritzBox 7490 bekommt Version 06.98-53696, die FritzBox 7590 Version 06.98-53699.

Changelog für das FritzOS 06.98-5369x


Update im Beta-Programm

Das neue Labor-Update steht nun für die FritzBox 7490 und 7590 zur Verfügung. Wer eine ältere Laborversion, eine Beta oder das Standard FritzOS installiert hat, kann die Aktualisierung über "System / Update" erhalten. Genaueres zum Update-Prozedere erläutert AVM auf der Sonderseite zu den Labor-Versionen.

Die Fritz-Labor-Versionen bieten in einem Beta-Programm neue Optionen, Verbesserungen und Änderungen allgemein, die in der Form noch nicht in das normale OS für die Router des Unternehmens eingebunden sind.

Router als Pförtner: So wird lokaler Server von außen erreichbar
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox Amazon Echo
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz