Jetzt auch mobil Kommentieren!

OnePlus 6 hat einen Notch, diesen wird man aber "verstecken" können

Von Witold Pryjda am 04.04.2018 17:33 Uhr
22 Kommentare
Die von Essential erstmals gezeigte und von Apple etablierte und Notch getaufte "Einkerbung" auf der Display-Oberseite ist derzeit das Smartphone-Feature schlechthin. Es gibt aktuell kaum einen Hersteller, der auf diese Kamera- und Sensor-Ecke verzichtet. Das wird auch beim OnePlus 6 nicht anders sein, doch der Notch lässt sich verstecken.

Das für Juni erwartete OnePlus 6 wird wie praktisch alle aktuellen Smartphones einen Notch haben. Das hat Pete Lau, CEO des chinesischen Unternehmens, bereits vergangene Woche im Forum des Herstellers bestätigt. Das ist keine ganz große Überraschung. Interessant ist hierbei aber, dass OnePlus schon im Vorfeld wichtige Informationen verrät und sich damit wohl proaktiv auf die zu erwartende Flut an Leaks vorbereitet.

Den Fans soll es recht sein, wobei der Notch grundsätzlich nicht bei allen auf Begeisterung stößt. Viele wünschen sich, dass man diese beiden Display-Ecken ausblenden bzw. schwärzen kann. Nun hat sich Lau noch einmal zu diesem Thema zu Wort gemeldet.

OnePlus 6

"Black-Out-Feature" kommt (später)

Einem Nutzer antwortete der CEO, dass OnePlus ursprünglich vorgehabt habe ein derartiges Verstecken zu ermöglichen, im Verlauf der Entwicklung habe man sich aber dann doch dagegen entschieden. Nach viel Feedback dazu wird es aber eine erneute Wende dazu geben, denn man will dieses "Black-Out-Feature" nun doch Software-seitig anbieten.

Laut Lau glaube man zwar nach wie vor, dass die Benachrichtigungen und die Statusleiste im Notch das volle Potenzial des Displays ausschöpfen, man respektiert aber, dass Nutzer die Wahlmöglichkeit haben wollen.

Zum Start wird das OnePlus 6 aber erst mal ohne dieses Abblend-Feature erhältlich sein, man wird es erst nach dem Launch per Software-Update für das Smartphone nachreichen.

Siehe auch:

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
22 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz