Apple arbeitet an neuer und wohl revolutionärer Display-Technologie

Von Witold Pryjda am 19.03.2018 09:19 Uhr
67 Kommentare
Apple ist wie viele andere Hardware-Hersteller von Komponenten abhängig, die asiatische Unternehmen zuliefern. Besonders stark ist die Abhängigkeit im Bereich der Bildschirm-Panels, hier dominieren die Display-Sparten von Samsung und LG das Geschäft. Doch offenbar wollen die Kalifornier hier etwas mehr auf eigenen Beinen stehen.

Das Display-Geschäft ist fest in japanischer und vor allem koreanischer Hand, daran kann auch Apple nichts ausrichten. Jedenfalls konnte man es bisher nicht. Laut einem Bericht von Bloomberg will der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino das ändern, zumindest unternimmt man durchaus bedeutende Schritte in diese Richtung.

Denn laut dem Wirtschaftsportal hat Apple in der Nähe seines kalifornischen Hauptquartiers eine "geheime Produktionsstätte" errichtet. Dort entstehen derzeit kleine Stückzahlen von Bildschirmen, diese sind allerdings zunächst nur für Testzwecke gedacht, heißt es.

Farbenfrohes Display: Apple iPhone X in einem Werbevideo vorgestellt
Genauer gesagt soll Apple MicroLEDs der nächsten Generation entwickeln, diese sollen gegenüber OLEDs zahlreichen Vorteile bieten und es ermöglichen, das Display heller, Geräte dünner und weniger stromhungrig zu machen.

Kein einfaches Unterfangen

Das Vorhaben ist aber offenbar kein einfaches, so Bloomberg. Denn diese Art der Displays soll wesentlich schwieriger herzustellen sein als OLED-Panels. Das Unternehmen soll das Projekt aus diesem Grund vor einem Jahr fast eingestellt haben. Inzwischen habe man aber Fortschritte erzielt, so der Bericht, und Apple hat auch eine schon ziemlich weit fortgeschrittene Stufe erreicht. Die Bloomberg-Quellen meinen aber, dass es noch "einige Jahre" dauern könnte, bevor Konsumenten das Resultat dieser Arbeit zu sehen bekommen.

Die Aktien der Konkurrenten reagierten gleich nervös auf den Bericht und sackten ab. Denn MicroLED hat enormes Potenzial, so Experten. Doch es bleiben noch diverse Fragen offen. So wird sich erst zeigen müssen, ob Apple die Technologie tatsächlich als erster fertigentwickeln kann. Auch die Frage nach dem Wie und Wann der Massenfertigung ist noch unbeantwortet, diese wird man aber aller Wahrscheinlichkeit außer Haus durchführen, wenn bzw. falls es einmal soweit ist.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
67 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz