Jetzt auch mobil Kommentieren!

Deutsche Bahn will neue Mobilfunkmasten an der Strecke bauen

Von Nadine Juliana Dressler am 12.03.2018 19:55 Uhr
12 Kommentare
Diese Nachricht dürfte vor allem Millionen Pendler und häufige Bahn-Reisende freuen: Die Deutsche Bahn hat anscheinend einen Plan für die Verbesserung der Mobilfunkverbindung entlang ihrer Strecken in der Schublade. Aus dem Vorstand ist nun zumindest von einer entsprechenden Initiative zu hören.

Wie die Wirtschaftswoche exklusiv berichtet, hat DB-Vorstandsmitglied Sabina Jeschke dem Magazin bestätigt, dass der Konzern den Mobilfunkempfang in den Zügen verbessern will. Genaue Details, also konkrete Ausbaupläne oder Zeitfenster wurden noch nicht bekannt. Stattdessen erklärte Jeschke, dass es der Deutschen Bahn sehr wohl bewusst ist, in Hinsicht auf der Mobilfunkanbindung noch immer ein Problem zu haben. Die Diskussionen darüber kommen alle paar Jahre einmal hoch, zuletzt gab es 2016 eine Bestandsaufnahme, die noch von etlichen Kilometern ohne jede Mobilfunkabdeckung berichtete.

Bahn WLAN Multiprovider

WLAN allein reicht nicht

"Wenn die Kunden gute Mobilfunkverbindungen haben wollen, müssen wir sie ihnen anbieten", sagt Jeschke in einem Interview mit der WirtschaftsWoche. Ziel ist demnach also, den Mobilfunkempfang in den Zügen der Deutschen Bahn und an den Bahnhöfen generell zu verbessern. "Verlassen wir uns auf Vodafone, Deutsche Telekom und O2 - oder müssen wir selbst die Initiative ergreifen?" stellte Jeschke in Frage. Das soll dann wohl heißen, dass sich die Bahn nicht unbedingt auf die Partner verlassen will. Soweit bekannt, gibt es schon Ausbaupläne für neue Mobilfunkmasten den Bahn-Strecken, die die DB in Eigenregie aufbauen will.

Angebot ausbauen

Bahn-Passagiere müssen sich seit jeher mit einem eher schlechten Netz in den Zügen der Deutschen Bahn zufrieden geben.

Zwar gab es mehrere Ausbaustufen, in denen die Bahn vor allem auf eine Verstärkung der Signale in den Zügen gesetzt hat, doch konnte man mit diesen Maßnahmen kaum der stark gestiegenen Nutzung mobiler Services mit Smartphones und Tablets entgegentreten. Repeater sind aber doch nicht alles: Bei dem Ausbauvorhaben, das Jeschke angedeutet hat, dürfte es vor allem um ein flächendeckendes Angebot aller drei Provider Telekom, Vodafone und O2 gehen.

Deutsche Bahn startet in Bayern die erste autonome Buslinie
Siehe auch:


Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Telekom
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz