Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft zu Spectre/Meltdown: Was gemacht wurde, was noch kommt

Einen Kommentar schreiben
[o1] Wayfay am 02.03. 09:47
+2 -1
Ich warte weiterhin auf ein BIOS Update von Acer gegen Spectre :(
[re:1] 0711 am 02.03. 10:32
+1 -1
@Wayfay: Für welche Prozessorgeneration?
[re:2] Elkinator am 02.03. 21:58
+ -
@Wayfay: Ist nicht mehr nötig, wenn Intel für deinen Chip den Microcode freigibt, dann lädt W10 den in die CPU/APU rein.
[o2] 1ST1 am 02.03. 10:08
+2 -
Weitere Neuigkeiten:
1. Intel hat seit vorgestern neue Microcode-Updates für Broadwell&Haswell. Weitere sollen folgen. https://www.theregister.co.uk/2018/02/28/new_intel_meltdown_spectre_microcode_releases_haswell_broadwell/
2. Microsoft wird über Windows Catalog und Update die Microcodes ausliefern. https://www.theregister.co.uk/2018/03/01/intel_microsoft_skylake_spectre/
[o3] marcol1979 am 02.03. 10:28
+5 -1
"Dass es ruhig um Spectre und Meltdown geworden ist, kann und muss man wohl positiv sehen, denn das bedeutet, dass die Lücken weitgehend geschlossen worden sind"

Sie sind nicht geschlossen und können auch nie geschlossen werden!
Es sind nur die bisherigen Angriffsvectoren gepatcht worden, tauchen neue auf muss wieder gepatcht werden. Erst mit neuen CPUs kann die Lücke geschlossen werden.
Siehe letzten Absatz:

http://www.zdnet.de/88327309/spectre-intel-liefert-microcode-updates-fuer-broadwell-und-haswell-cpus/
[o4] lalalala am 02.03. 16:36
+2 -3
Microsoft zu Spectre/Meltdown: Was gemacht wurde, was noch kommt..?
Also da spiel ich nimmer mit, Windows Update-Knopf am besten mit TNT raus sprengen und manuell
wichtiges updaten..
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz