Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy S9: Hier bekommt ihr alle Details vorab

Von Roland Quandt am 19.02.2018 11:22 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 81 Kommentare
Mit dem Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ stellt der koreanische Elektronikriese bald neue Flaggschiff-Smartphones vor. In Kürze ist es soweit, doch wir haben vorab (fast) alle Hard­ware-Details und offizielle Bilder der neuen Generation der Galaxy S-Serie aufgetrieben.

Samsung hält beim Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus, die jeweils zum Mobile World Congress 2018 starten, in vielerlei Hinsicht am Erfolgsrezept der Vorgängermodelle fest, die mit den sogenannten Infinity-Displays zu Trendsettern wurden und den Markt grundlegend verändert haben. Man nimmt also äußerlich eher behutsame Veränderungen vor, ordnet so zum Beispiel den Fingerabdruckleser etwas anders an und führt mit "Lilac Purple" eine neue Farbe ein.

Samsung Galaxy S9 Plus Leak

High-End-Kamera mit variabler Blende & bis zu 960 FPS

Einen Schwerpunkt legt Samsung in diesem Jahr erneut auf die Kamera und die Lautsprecher, denn das Unternehmen führt auf der Rückseite nun zumindest beim Samsung Galaxy S9+ SM-G965 eine Dualkamera-Einheit ein. Das Unternehmen setzt aber auch beim Galaxy S9 SM-G960 auf eine variable Blende, so dass der Nutzer zwischen einer Blendenöffnung von jeweils F/1.5 und F/2.4 umschalten kann.

Samsung Galaxy S9 Leak

Auf diese Weise sollen sowohl bei extrem gut ausgeleuchteten Szenen als auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimale Bilder möglich sein. Hinzu kommt eine Slow-Motion-Funktion, dank der die neuen Samsung Galaxy S9-Modelle Videos mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen können. Dabei dürfte mindestens eine Full-HD-Auflösung möglich sein, wobei die uns vorliegenden Angaben dies noch nicht bestätigen.

Beim Galaxy S9+ kommt wie erwähnt eine Dual-Kamera zum Einsatz, die zwei 12-Megapixel-Sensoren vereint. Einer von ihnen nutzt die erwähnte Kombination zweier Blendeneinstellungen, während der zweite Sensor eine F/2.4-Blende bietet. Beide Sensoren verfügen über einen optischen Bildstabilisator und nutzen jeweils eine Kombination aus Laser- und Dual-Pixel-Autofokus, um so möglichst schnell scharfstellen zu können. Auf der Front sitzt jeweils eine 8-Megapixel-Kamera mit F/1.7-Blende, die, anders als die meisten Fontkameras, mit einem eigenen Autofokus aufwartet.

Samsung Galaxy S9 Leak

Ein weiterer Schwerpunkt sind beim Galaxy S9 und S9+ jeweils die Lautsprecher. Die Geräte bekommen jeweils Stereo-Lautsprecher spendiert, die "neue Dimensionen eröffnen" sollen und vom Audiospezialisten AKG getunt werden. In Verbindung mit den mitgelieferten Kopfhörern mit AKG-Branding bietet das Galaxy S9 sogar Surround Sound.

Samsung Galaxy S9 Plus Leak

Displays auf den ersten Blick identisch, aber weniger Rand

Die Displays wurden erneut überarbeitet, wobei sich an ihrer Größe nichts geändert hat. Das Galaxy S9 hat weiterhin ein 5,8 Zoll großes SuperAMOLED-Panel an Bord, das mit 2960 x 1440 Pixeln arbeitet und somit eine QHD+ Auflösung bietet. Das Seitenverhältnis bleibt bei 18,5:9. Das Gleiche gilt auch für das Galaxy S9+, bei dem ein 6,2 Zoll großer Bildschirm mit ebenfalls 2960 x 1440 Pixeln und Diamant-Pixelmatrix verbaut wird. Die Position der Panel wurde leicht verändert, so dass der Rand am unteren Ende der Geräte leicht geschrumpft ist.




Auch der von den früheren Modellen bekannte Iris-Scanner und die Gesichtserkennung kehren mit dem S9 zurück. Ob tatsächlich eine dem iPhone X ähnliche Technologie zur Erfassung des Gesichts des Nutzers verwendet wird, können wir noch nicht bestätigen, Samsung hat allerdings erst kürzlich entsprechende Andeutungen gemacht und die Einführung seiner eigenen Variante der "Animoji" in Aussicht gestellt. Damit lassen sich also künftig auch unter Android animierte Emoji verschicken.



Exynos 9810 Octacore mit 4 x 1,9 & 4 x 2,9 Gigahertz

Samsung hat bei seiner neuen S9-Serie auch die Interna überarbeitet. So kommt in Europa der Samsung Exynos 9810 Octacore-SoC zum Einsatz, bei dem es sich um einen mit 10 Nanometern Strukturbreite gefertigten Prozessor handelt. Der Chip bietet vier stromsparende Kerne mit 1,9 Gigahertz Taktrate, die mit vier High-End-Cores mit ganzen 2,9 Gigahertz Taktfrequenz kombiniert werden.

Während das Galaxy S9 mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher auskommen muss, verpasst Samsung dem Galaxy S9 Plus einen auf sechs Gigabyte ausgebauten Arbeitsspeicher. Die europäische Standard-Version der beiden Geräte kommt jeweils mit 64 GB schnellem UFS-2.1-Flashspeicher daher, der bei Bedarf mittels MicroSD-Kartenleser um bis zu 400 Gigabyte erweitert werden kann.

Darüber hinaus wird es beide Modelle nicht nur als Single-SIM-, sondern auch als Dual-SIM-Variante geben. Der Akku des Galaxy S9 ist in der normalen Version 3000mAh groß, während der Stromspeicher beim Galaxy S9+ auf immerhin 3500mAh kommt. Samsung verspricht wie üblich, dass die Akkus den Nutzer bequem durch einen ganzen Arbeitstag bringen können. Die Energieversorgung kann sowohl über mitgelieferte Schnellladegeräte als auch über Wireless Charging erfolgen.

Samsung Galaxy S9 Leak

Die beiden neuen Samsung-Flaggschiffe laufen jeweils mit Android 8.0, wobei man hier auf das kürzlich eingeführte Samsung Experience 9.0 setzt, also die Oberfläche stark anpasst und mit eigenen Funktionen erweitert. Wie bisher sind auch die neuen S9-Modelle nach IP68 zertifiziert und somit in der Lage, bis zu 30 Minuten in einer Wassertiefe von bis zu 1,5 Metern zu überleben.

Der Kunde hat in Europa voraussichtlich die Wahl zwischen drei Farbvarianten. Neben dem bekannten "Midnight Black" und "Coral Blue", also Schwarz und Blau, hält erstmals auch eine Variante in der Farbe "Lilac Purple" Einzug. In anderen Regionen erscheint zusätzlich auch noch eine Variante in der Farbe "Titanium Gray", wie Kollege Evan Blass klarstellte. Zu den Preisen können wir bisher nur wenig sagen, es gibt jedoch Hinweise aus Skandinavien, laut denen die neuen Modelle rund 100 Euro teurer ausfallen könnten als bisher.

Samsung wird bereits ab dem 25. Februar 2018 - also dem Termin der offiziellen Präsentation seiner beiden neuen Top-Smartphones - mit der Annahme von Vorbestellungen für das Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus beginnen. Die Auslieferung der neuen Modelle erfolgt dann bereits ab dem 8. März 2018.

Samsung Galaxy S9 Samsung Galaxy S9+
Verfügbare Farben Midnight Black, Lilac Purple, Coral Blue, Titanium Gray (vermtl. nicht in Deutschland)
Wasser- und Staubdichtigkeit IP68 Standard
Bildschirmdiagonale 5,8 Zoll, 1440 x 2960 Pixel 6,2 Zoll, 1440 x 2960 Pixel
Displaytechnologie Super AMOLED (18.5:9), Infinity Display QHD+
Betriebssystem Android 8.0 Oreo
CPU Samsung Exynos 9810, 4 x 2,9 GHz + 4 x 1,9 GHz in Europa, Qualcomm Snapdragon 845 4 x 1,7 GHz + 4 x 2,6 GHz in den USA und anderen Regionen
Arbeitsspeicher 4 GB 6 GB
Hauptspeicher 64 GB UFS 2.1
Max. SD-Kapazität 400 GB
Hauptkamera 12 MP, 2 Blenden: F/1.5 und F/2.4 Dualkamera, Sensor 1: 12 MP F/1.5 & F/2.4 Blende; Sensor 2: 12 MP F/2.4 Blende
Frontkamera 8 MP F/1.7
Autofokus F/1.7 AF
Dual SIM Als Option verfügbar
LTE Ja
Bluetooth 5.0
USB USB Typ C
Akku Kapazität 3000 mAh 3500 mAh
Induktives Laden Ja
Besonderheiten Iris-Scanner-Sensoren, Fingerabdruckleser, Gesichtserkennung, Stereo-Lautsprecher
Preis 841 Euro 997 Euro
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
81 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S9
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz