Jetzt auch mobil Kommentieren!

Schwere Lücke im Skype-Updater bleibt offen, Neuentwicklung nötig

Einen Kommentar schreiben
[o1] PakebuschR am 13.02. 17:16
Der Newstitel "Skype Lücke wird erst mit einer neuen Client Version behoben" klingt halt nicht so reisserisch/brächte nicht genug Klicks.
[re:2] nim am 13.02. 18:58
+3 -
@PakebuschR: Freunde der Sonne.. neue Client-Version kommt wohl nicht so ganz hin, würde ja auch nur einem Update entsprechen. So wie ich das verstehe, bauen sie den Client komplett neu, was ja durchaus einer massiven Code-Änderung aka kompletter Neuentwicklung entspricht. Es nur als "neue Client-Version" zu bezeichnen, kommt also nicht mal im Ansatz dem Nahe, was die da machen.
[re:1] PakebuschR am 13.02. 19:09
+ -4
@nim: Dann eben "MS entwickelt Skype neu um Bug zu entfernen" oder einfach ein "vorerst" mit in den Titel, so denkt man MS tut garnicht und wir müssen bis in alle Ewigkeit damit leben. Ist denn die UWA auch betroffen?
[re:2] Rumpelzahn am 13.02. 20:51
+ -2
@nim: man kann aber auch ein Update auf eine neue Major Version veröffentlichen, die eine komplett neue Code-Base enthält.
[o2] henne_boy am 13.02. 17:30
Stimme PakebuschR zu. Die überschrift vermittelt falsche Informationen und das ist kein Einzelfall auf WF.

Ich lese hier schon relativ lange und meiner Meinung nach ist das Artikelqualität deutlich schlechter geworden. Anstatt Richtung IT Affine Leute, die auch englische Tech Blogs lesen geht es bei WF eher Richtung CHIP mit dramatisiereden Artikeln. Ihr schreibt für eine einfache Info 4 Absätze und diese enthalten wenig Infos. Welche Skype Version ist den betroffen. Die Desktop Version, UWP Version, Mobil?
Habe einfach das Gefühl ihr schreibt mehr Text um den Besucher länger auf der Seite zu halten, anstatt kurz und auf dem Punkt zu informieren.

Kann natürlich sein das ich falsch liege und ich einfach nur höhere Ansprüche als vor ein paar Jahren habe, aber trotzdem lese ich immer weniger gern auf WF.
[re:3] nim am 13.02. 19:00
+4 -
@henne_boy: Bzgl der Artikelqualität kann ich wenig sagen, was ich aber sagen kann, ist dass du durchaus recht hast, bzgl. einer fehlenden Erwähnung der betroffenen Skype-Version. Ich korrigiere das mal entsprechend. MfG, Roland
[re:1] henne_boy am 13.02. 20:22
+1 -
@nim: Danke fürs ergänzen.

Mal ne keine Interne Frage, Besteht seitens WF Interesse daran zu erfahren was eure Leser gerne noch so gerne lesen möchten? Oder Vorschläge für sie Seite. Also im Sinne von Umfragen? Oder verlasst ihr euch euch rein auf die Zahlen von Trackern, Analytics und Klicks?

Ich bitte um Verzeihung wenn es hier nicht herpasst oder du es nicht beantworten darfst.

ps. Gibt auch ein paar Sachen die ich sehr gerne Lese wie z.B. Senf dazu, eigene Reviews oder wenn es in den Bereich der Forschung geht.
[re:4] Kiebitz am 13.02. 19:09
+5 -1
@henne_boy: Nun, ich wage mal einen Einwand zu Deinem relativ gut bewerteten Kommentar. Du schriebst "...Anstatt Richtung IT Affine Leute, die auch englische Tech Blogs lesen geht es bei WF eher Richtung CHIP...". ABER was ist verkehrt daran, wenn es Leute mit nicht so hoher Affinität Richtung IT und engl. Tech.Blogs gibt (wie Du Dich ausdrückst), die aber dennoch informiert werden wollen und (auch) von Winfuture bedient werden? Weil Du / Ihr Euch -Entschuldigung bitte!- diesen überlegen fühlt?!
[re:1] henne_boy am 13.02. 20:13
+3 -1
@Kiebitz: Dein Einwand ist absolut gerechtfertigt. Keiner verbietet es WF sich auf weniger spezialisierte Menschen mit Tech-News hunger zu konzentriere. Diese Zielgruppe ist sicher auch größer als eine Hand voll IT Profis.

Nur würde diese Entwicklung nicht meinen wünschen entsprechen. Nur das wollte ich mit meinem Kommentar ausdrücken. Etwas Feedback an die Leute hinter den Artikeln. Ich wühle mich dadurch ganz bestimmt nicht überlegen. Wenn mir der Content nicht mehr zusagt gehöre ich anscheinend nicht mehr zur Zielgruppe. Ist schade, aber passiert.

Es kann auch auch sein, dass ich meine Ansprüche verändert habe, WF eine gleichbleibende Qualität hat und mir diese jetzt nicht mehr reicht. Dann ist das halt so und ich werde mir alternativen suchen, nur habe ich früher WF gerne gelesen. Ich bin aber anscheinend nicht der einzige der diesen Gedanken hat.

PS. Guter Kommentar. Schön mal vernünftig diskutieren zu können, ohne sich gleich Beleidigungen oder Vorwürfe anhören zu müssen.
[re:1] ott598487 am 14.02. 10:35
+2 -1
@henne_boy: Moin, ich bin jetzt auch schon lange bei WF und finde, dass die Qualität der Artikel (wie auch mancher Diskussionsbeiträge) im Verlauf der letzten Jahre vielleicht etwas flacher geworden ist.

Das ist aber angesichts der insgesamt hohen Informationsdichte für mich durchaus vertretbar, und in vielen Artikeln wird ja auch auf die Quelle hingewiesen, in der man dann ja auch spezifischere Details lesen kann. Für mich ist WF weiterhin ein guter Ort, um die Übersicht zu behalten und manchmal, mit den trivialeren Geschichtchen, auch zum Schmunzeln.

Wenn sich der/die Minusgeber/in dann auch mal zu dem Grund des Minus äußern würde, wäre das ziemlich begrüßenswert!
[re:1] Kiebitz am 14.02. 12:29
+2 -1
@ott598487 UND henne_boy: Genaus DAS ! ist der Punkt, den ich bei Winfuture kritisiere. Die Qualität der Artikel / News mag jeder unterschiedlich gem. seinen Interessen / Wissen bewerten.

ABER mit dem Bewertungssystem Plus / Minus zu Kommentaren kann ich mich absolut NICHT ! anfreunden. Eine Minus-Vergabe dürfte nur erfolgen und registriert / dargestllt werden, wenn sie begründet wird! Und NUR dann! Ich habe bei einem Minus schon häufiger sowas wie "Wenn sich der/die Minusgeber/in dann auch mal zu dem Grund des Minus äußern würde, wäre das ziemlich begrüßenswert!" geschrieben. Das Ergebnis dazu ist überwiegend negativ, keine Antwort / Begründung darauf. Nun ja.............. Wenn´s jemand so braucht......!
[re:2] Kiebitz am 14.02. 12:43
+1 -
@henne_boy: Diese Antwort möchte ich im absoluten positiven Sinn auch Dir geben :"...PS. Guter Kommentar. Schön mal vernünftig diskutieren zu können, ohne sich gleich Beleidigungen oder Vorwürfe anhören zu müssen...."

Siehe auch zuvor von mir: [re:1] Kiebitz am 14.02.18 um 12:29 Uhr. DAS für mich absolut Negative an Winfuture ist das Bewertungssystem!

Und, aus meiner Sicht, sind Kommentare der Leser hier nicht selten (ich versuche es höflich auszudrücken) aus der untersten Schublage! Nicht bezüglich des sachlichen Inhalts, fehlt ja manchmal dann sogar, sondern wegen der Ausdrucksweise, mit der andere bei abweichenden Ansichten deftigst belegt werden.
[o3] der_ingo am 13.02. 19:01
+1 -1
Damit man die Lücke ausgenutzt werden kann, muss ein Skype Desktop Client installiert sein, man muss sowieso schon lokalen Zugriff aufs System haben und kann dann über den Updater sich mehr Rechte verschaffen.

Die "schwere Lücke" ist also eine "privilege escalation" und zwar nicht in Skype, sondern im Updater. Da im Firmen-Umfeld wohl keiner Skype Desktop Clients installiert und der Heimnutzer eh Admin ist, dürften die Auswirkungen eher begrenzt sein.
[o4] lalalala am 14.02. 11:27
+2 -
Skype ist einer von vielen Kandidaten, die sofort deinstalliert werden..
[re:1] ott598487 am 14.02. 15:28
+ -1
@lalalala: bis die Festplatte leer ist ;-) Denn irgendwo hat am Ende fast jede Software mehr oder weniger schwere Lücken.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz