Jetzt auch mobil Kommentieren!

iOS, die Zweite: Microsoft Edge kommt demnächst auch für iPads

Einen Kommentar schreiben
[o1] barnetta am 30.01. 16:23
+2 -1
Synchronisierung mit Windows 10? Ich war ja vor nicht all zu langer Zeit EDGE only Nutzer am PC, auf dem Lumia 950 und der Xbox. Seit ich ein anderes Smartphone habe, nutze ich Chrome (Edge gab es damals noch nicht dafür). Und mir sind keine Nachteile im Zusammenhang mit Windows 10 aufgefallen, ausser dass Chome einige Vorteile mitgebracht hat.

Der grösste Nachteil bei Chrome, wenn man es so nennen kann, ich musste mir einen Google Account zulegen.

Wo liegt nun aber der Vorteil irgend einer Synchronisation mit Windows 10?
[re:1] topsi.kret am 30.01. 16:43
+ -1
@barnetta: Was genau übte den Zwang auf Dich aus, für Chrome einen Google-Account zu erstellen?
[re:1] barnetta am 30.01. 17:47
+1 -
@topsi.kret: Die Synchronisation. Chome auf dem Notebook und Chrome auf dem Handy sowie Chome auf dem Tablet.

Chrome für die Xbox und Apple TV wäre noch nett :)

Eigentlich wollte ich ja bei EDGE bleiben und warten bis das Ding richtig was taugt, aber als ich mich von Windows Mobile verabschiedet habe, gab es noch kein EDGE für mein neues Smartphone und auf dem Tablet hatte ich schon Chrome drauf. Daher bin ich komplett auf Chrome gewechselt und nun kommt MS noch mit EDGE um die Ecke, nur leider etwas zu spät, da ich mich nun schon bei Chrome eingerichtet und daran gewöhnt habe.
[re:1] LastFrontier am 30.01. 18:10
+ -2
@barnetta: Also ich habe Firefox auf allen Geräten und synchorinsiere prefekt. Und das ganz ohne Google, Apple, Microsoft oder sonst wen.
Browser die einen Account bei einem komerziellen Anbieter benötigen sind sowieso ein Unding.
[re:2] Freddy2712 am 30.01. 20:29
+1 -1
@barnetta: Also Edge kann ja an den Mobile Edge die Seite übergeben (sollte es eigentlich können) kann das eigentlich auch der Chrome ?
[o2] TiKu am 30.01. 16:37
+4 -8
Leider kann Edge auf iOS nicht seine eigene an sich recht gute Engine nutzen, sondern muss mit der derzeit schlechtesten Engine Vorlieb nehmen.
[re:1] LastFrontier am 30.01. 18:11
+2 -2
@TiKu: Hätte das niemand mit der Engine publiziert, würde das auch niemand merken.
Also wieder mal viel blabla um nichts.
[re:1] floerido am 30.01. 19:17
+2 -1
@LastFrontier: Unterschiedliche Engines merkt man, weil Seiten anders dargestellt werden. Frage mal iOS-Nutzer welchen Browser sie nutzen. Weil die Alternativen nicht besser sein dürfen, greifen nahezu alle zum optimierten Safari, der durch nicht öffentliche APIs punkten kann.
[re:2] TiKu am 30.01. 19:55
+1 -
@LastFrontier: Man merkt es daran, dass man für WebKit-Browser inzwischen Sonderbehandlungen braucht wie früher für den IE.
[re:2] alh6666 am 30.01. 19:25
+1 -4
@TiKu: Beweise dafür das Webkit die derzeit schlechteste Engine ist?
[re:1] TiKu am 30.01. 19:42
+3 -
@alh6666: https://html5test.com/results/desktop.html
https://html5test.com/results/mobile.html
[o3] CoolMatze am 30.01. 19:38
+1 -1
Edge unter iOS ist nur für Win-User interessant. Ansonsten braucht den kein Mensch. Chrome kommt mir auf kein meiner Geräte. Firefox scheint da noch interessanter zu sein.
[re:1] Rikibu am 30.01. 20:19
+3 -
@CoolMatze: wenn es irgendwie funktionieren würde, dass der mail client unter ios die urls im wunschbrowser öffnet, dann wär ein alternativer browser tatsächlich sinnvoll. aber so?
[re:1] barnetta am 30.01. 23:46
+2 -1
@Rikibu: Ich nutze die Outlook App von MS, da kann man selber bestimmen wo Links geöffnet werden!
[re:2] eshloraque am 30.01. 21:34
+3 -
@CoolMatze: ich schätze es gibt eine Menge iPad-Nutzer, die beim noch benötigten Computer nicht auf einen Mac setzen.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz