10 Jahre & 300 Mio. Dollar später: Google beendet Lunar XPrize

Von John Woll am 24.01.2018 18:28 Uhr
3 Kommentare
Vor zehn Jahren hatte Google unter der Überschrift Lunar XPrize 20 Millionen Dollar für das Team ausgelobt, das es als erstes schafft, eine Sonde auf dem Mond zu landen. Aber auch nach Millionen-Investitionen ist es keinem Team gelungen, dieses Ziel zum Stichtag zu erreichen. Deshalb hat Google jetzt das Ende des Wettbewerbs angekündigt.

In zehn Jahren hat es kein Team auf den Mond geschafft

Nach zwei Verlängerungen und über einem Jahrzehnt Laufzeit hat Google jetzt angekündigt, dass man den Lunar-XPrize zum 31. März 2018 auslaufen lassen wird. Wie der offiziellen Mitteilung zu entnehmen ist, wird das Preisgeld für den ersten Platz von 20 Millionen US-Dollar und weitere 10 Millionen Dollar für die Plätze zwei und drei zu diesem Stichtag damit verfallen.

Google Lunar XPrize
Lunar XPrize: Keiner hat es geschaft

"Dieser wortwörtliche "Moonshot" ist sehr schwer zu erreichen, und obwohl wir zum jetzigen Zeitpunkt mit einem Gewinner gerechnet hatten, haben Probleme bei der Finanzierung, technischen Umsetzung und mit Aufsichtsbehörden dazu geführt, dass der Hauptpreis des Google Lunar XPrize nicht ausgeschüttet wird", so das Unternehmen auf der offiziellen Homepage des Lunar-X-Projekts.

Das Projekt soll den privaten Weltraum-Markt beflügelt haben

In den zehn Jahren Laufzeit hatten sich insgesamt 34 Teams daran versucht, die nötigen Lösungen für die Lunar-X-Herausforderung zu entwickeln - mit C-Base Open Moon und PTScientists hatten sich dabei auch zwei Teams aus Deutschland an dem Wettbewerb beteiligt, waren aber wegen technischer Probleme vorzeitig ausgeschieden.

Wie die Lunar X-Macher mitteilen, war man sich mit den verbliebenen fünf Final-Teams dann in den letzten Monaten einig geworden, dass das Ziel zum Stichtag nicht mehr zu erreichen sei. Allerdings könne man bis zu diesem Zeitpunkt auch viele Erfolge vorweisen:


Google Lunar XPrize

Wie die XPrize-Macher betonen, prüfe man aktuell, wie man jetzt mit dem Projekt weiter verfahren will. Es sei nicht ausgeschlossen, dass der Wettbewerb mit einem neuen Sponsor wieder aufgelegt werden könnte. Zu guter Letzt sei es auch denkbar, dass das Projekt "einfach ohne Preisgeld" fortgesetzt wird. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass doch noch irgendwann eine Sonde mit der Unterstützung von Lunar X auf dem Mond landet.
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz