Microsoft-Bot zeichnet auf "Ansage" erstaunliche Bilder - von Grund auf

Einen Kommentar schreiben
[o1] Islander am 19.01. 13:35
+2 -1
Playboy next generation. Titelblatt: die erste, von einer KI gezeichneten, nackte Frau!
[re:1] skyjagger am 19.01. 14:08
+15 -
@Islander: Naja, die könnte dann realistischer aussehen als die Photoshop Opfer derzeit :)
[o2] Blubbsert am 19.01. 13:49
+10 -
Davon sollten sie mal eine Webseite machen, damit man das als Normaler Verbraucher testen kann. Kämen bestimmt sehr interessante Bilder bei raus. Und die KI würde vielleicht noch was lernen dadurch .
[re:2] My1 am 19.01. 14:33
+1 -
@Blubbsert: DAS wäre genial. die unbegrenzten möglichkeiten.
[o3] Karmageddon am 19.01. 14:24
+1 -
Solche News sind zwar immer wieder faszinierend, aber es ist schon schade, wie wenig am Ende davon beim normalen Computer-Benutzer ankommt. Ich habe immer noch kein einziges KI-gestütztes Programm auf meinem Rechner, obwohl mich solche Tools wirklich interessieren würden.
[re:1] Quereinsteiger am 19.01. 14:43
+ -5
@Karmageddon: Deine Alexa zuwenig KI?
[re:1] Blackmoore am 19.01. 17:25
+3 -
@Quereinsteiger: Ja, definitiv. Als Spielzeug oder für die Licht- und Musiksteuerung ist Alexa ganz amüsant. Aber solange sie keine Fragen im Kontext beherrscht, bleibt es ein Spielzeug
[o4] BossAC am 19.01. 16:20
+3 -1
Was bedeutet Zeichnen in diesem Fall genau? Malt die KI das Bild quasi aus dem "Kopf" oder sucht er sich entsprechende Vorlagen aus dem Netz. Existiert also z.B. ein gleiches Bild dieses Vogel bzw. wurde das Bild aus einem Fundus mehrerer solcher Fotos zusammengesetzt oder. Mir ist einfach nicht klar wie stark die KI das Bild zeichnet, ähnlich zu der Vorgehensweise eines Menschen, der ein Bild aus der Erinnerung zeichnet oder ist es eher vergleichbar mit dem Abzeichnen eines vorhandenen Fotos?
[re:1] rafterman am 22.01. 08:09
+ -
@BossAC: Von Grund auf Pixel für Pixel steht im Artikel.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz