Jetzt auch mobil Kommentieren!

Meltdown & Spectre: De Maizière will Schlüsseltechnologien zurückholen

Von John Woll am 05.01.2018 18:43 Uhr
26 Kommentare
Die Prozessor-Lücken Meltdown und Spectre halten auch aktuell viele Sicherheitsverantwortliche in Regierungen in Atem. Bundesinnenminister Thomas de Maizière fordert jetzt in einer ersten Reaktion, Schlüsseltechnologien wieder in die eigene Hand zu nehmen

Meltdown und Spectre könnten für Technologiebranche ein Weckruf sein

Seit Anfang des Jahres beherrschen die beiden Intel-Prozessor-Lücken Meltdown und Spectre viele Schlagzeilen - wir konnten in unseren Artikeln "Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick" und "So überprüft man Windows-Systeme auf Schutz" euch schon mit wichtigen Hilfestellungen versorgen. Da der Fehler auf die grundsätzliche Prozessorarchitektur zurückzuführen ist, wurden schnell Stimmen laut, dass Europa und auch Deutschland die zugrunde liegenden Schlüsseltechnologien wieder selber in die Hand nehmen müssen. Jetzt meldet sich der für solche Sicherheitsfragen verantwortliche - aktuell noch geschäftsführende - Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zu Wort.

Meltdown und Spectre

Für De Maizière ist demnach ganz klar, dass das Bekanntwerden von Meltdown und Spectre von Verantwortlichen in Europa als Anstoß genutzt werden sollte, um die Entwicklung von eigenen Technologien in wichtigen Schlüsselbereichen wieder verstärkt selbst zu verfolgen. "Hierzu gehört auch die Chiptechnologie, jedenfalls aber Sicherheitstechnologie", sagte de Maizière laut dem Bericht von heise am Freitag. Deutsche IT-Sicherheitsprodukte würden schon heute weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießen. Nun gelte es, dieses Potenzial noch besser zu nutzen.

Jetzt müssen schnell verbindliche Sicherheitsstandards her

Wie der Bundesinnenminister dann noch weiter ausführt, halte er es für sinnvoll, jetzt für die schnelle Einführung von verbindlichen Mindeststandards in Sachen IT-Sicherheit zu sorgen. Dabei habe man schon damit begonnen, in der Regierung und mit den europäischen Partnern über die genaue Umsetzung zu verhandeln: "Ob wir dies über freiwillige Gütesiegel in Verbindung mit einem Haftungsregime, oder als verpflichtendes Marktzugangskriterium analog der sogenannten CE-Kennzeichnung einführen, prüfen wir gerade innerhalb der Bundesregierung und auf europäischer Ebene."

Meltdown & Spectre Die wichtigsten Fragen und Antworten WinFuture Update Packs Alle Sicherheitsupdate in einem Paket
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
26 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Meltdown und Spectre
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz