Die meistkopierte TV-Sendung von 2017 ist... keine Überraschung

Einen Kommentar schreiben
[o1] Skidrow am 28.12. 10:37
+9 -
was bekommen die Filesharing Netzwerke eigentlich als Gegenleistung für die kostenlosen Statistiken, die der Filmindustrie bei zukünftigen Planungen hilfreich sein werden?
[re:1] Runaway-Fan am 28.12. 11:53
+1 -2
@Skidrow: Was bekommst Du als Gegenleistung für Deine Kommentare?
[re:1] Skidrow am 28.12. 12:05
+12 -
@Runaway-Fan: antworten, die mich zum Schmunzeln bringen. So wie von dir;)
[re:1] awwwp1987 am 28.12. 14:46
+ -1
@Skidrow: Und was bekomm ich von eurer komischen Diskussion?
[re:1] gonzohuerth am 28.12. 16:27
+4 -
@awwwp1987: Kopfschmerzen.
[re:2] kazesama am 28.12. 21:50
+ -
@gonzohuerth: Kopfschmerzen..mh... was krieg ich denn dafür?
[o2] Homie75 am 28.12. 10:39
Kein Wunder. Habe mir die Serie zwei mal angeschaut. Einfach genial. Aber nur dumme saugen noch über torrent runter. OCH ist so viel schneller und bequemer.
[re:1] FuzzyLogic am 28.12. 11:28
@Homie75: nur Dumme besorgen sich Content auf illegalen Wege. Jeder versuch einer rationalen Begründung ist eine Ausrede. Raubkopierer stehen auf einer Ebene mit Ladendieben.
[re:1] elektrosmoker am 28.12. 11:54
+10 -
@FuzzyLogic: den terminus raubkopierer gibt es nicht! dieser falsche begriff wird auch nicht für leecher benutzt, sondern für ripper!
[re:1] FuzzyLogic am 28.12. 16:25
+ -3
@elektrosmoker: und eine Semantikdiskussion hat genau was mit dem Kern des Themas zu tun?,Der Akt des Downloadens von Raubkopieren ist illegal und folglich kriminell.
[re:1] gonzohuerth am 28.12. 16:29
+ -
@FuzzyLogic: Tut mir leid, aber die Definition ist einfach falsch.
Ein Raubüberfall ist ein mit Waffengewalt oder Androhung von Gewalt durchgeführter Diebstahl.
Das macht die Kopiererei als solche nicht besser, aber Raubkopierer ist eben einfach ein Modebegriff, der als solcher schlicht falsch ist.
[re:2] FuzzyLogic am 28.12. 16:35
+1 -
@gonzohuerth: ok einverstanden, dann verwende ich ihn in dem Zusammenhang nicht mehr. Ich beziehe mich auf die Tat, Serien o. Ä. illegal aus dem Netz zu laden.
[re:2] Homie75 am 28.12. 12:44
+7 -
@FuzzyLogic: Genau. Am besten zusammenstecken mit Mördern und Vergewaltigern wie in der Raubkopiewerbung von der GVU. Direkt für 10 Jahre wegsperren, huh da muss man ja die hälfte Deutschlands in den Knast sperren..upps
[re:1] FuzzyLogic am 28.12. 16:33
+ -2
@Homie75: ich habe ganz klar gesagt auf einer Stufe mit Ladendieben. Es wird sich auf illegalem Wege Besitz einer Sache verschaft, das ist die klare Gemeinsamkeit. Aber das ist ein sich wiederholendes Muster von Tätern um den Kernpunkt vorbei zu diskutieren. Fakt ist schlicht und ergreifend dass es illegal ist und man somit ein Straftäter ist. Bei illegal gibt es ohne hin keine Abstufung, nur im Strafmaß. Aber illegal ist illegal. Was ist deine Rechtfertigung?
[re:1] Homie75 am 28.12. 16:50
+ -
@FuzzyLogic: Es ist leicht die normalen Bürger wegen solchen Bagatelldelikten als "Straftäter" zu bezichtigen. Was ist dann ein Chef von einem Konzern wie Samsung der wegen Korruption im Knast sitzt? Ich muss dir leider sagen, die Welt besteht fast nur aus Kriminellen. Gerade Menschen in hohen Positionen sind die grössten Kriminellen und diese Typen kommen meistens einfach davon.

Aber das diese Typen bzw. auch Politiker wie Trump auch noch die Gesetze machen und für sich missbrauchen um eigene Vorteile zu schaffen ist in Ordnung oder was? Da dürften diese Schweine nie wieder aus dem Knast rauskommen, nur die kommen dank Bestechung in den seltensten Fällen hin.

Aber Hauptsache die normalen Bürger die für sich ein paar Filme runterladen als Kriminelle abstempeln. Merkst du nicht wie scheinheilig das klingt, wenn du sowas schreibst?
[re:2] Drachen am 28.12. 20:26
+ -
@FuzzyLogic: unrechtmäßig ist die unerlaubte Kopie ohne Zweifel.
Aber da man nichts wegnimmt - wie ist der Wert einer beliebig oft verlustfrei vervielfältigbaren Ware? Was kostet ein Sandkorn? Und ab wann gilt ein Werk als in Verkehr gebracht? Das Thema ist wirklich spannend und polarisierend.

Der Vergleich mit Ladendieben passt aber überhaupt nicht.
[re:3] andi1983 am 28.12. 18:15
+ -
@FuzzyLogic: Dann solltest du deine Aussage noch einmal überdenken.

Ladendiebe stehlen anfassbare Güter, welche durch Versicherungen wieder ersetzt werden müssen. Also schädigen sie somit die Allgemeinheit und nicht nur die Content-Industrie.

Schwarkopierer (nicht Raubkopierer) schädigen in erster Linie niemanden.
Wenn überhaupt nur die Content-Industrie. Jedoch ist davon nicht auszugehen, dass jemand
alles gekauft hätte, was er geladen hat. Denn dazu reicht bei vielen einfach das Geld nicht mehr.
[re:2] elektrosmoker am 28.12. 11:57
+1 -6
@Homie75: OCHs sind leider meist abzocke! sie kosten in den meisten fällen etwas (ausnahmen bestätigen die regel zb ZS), locken mit prämien für uploader und fördern somit den "illegalen verkauf" von kopien. würde es diese vergütungen nicht geben, wäre die scene clean von geldgeilen würstchen und würde nur durch das race weiter bestehen. so wie es ursprünglich der fall war.
[re:1] Homie75 am 28.12. 12:48
+3 -3
@elektrosmoker: Da spricht ein wahre Experte. Das gute Dinge Geld kosten, dürfte bekannt sein. Ein guter OCH wie SO ist zig Mal besser als Netflix und Amazon zusammen. Ja es ist nicht legal, aber solange man Sachen nur für sich runterlädt und nicht weiterverbreitet wie bei torrents, kräht kein Mensch danach. Dafür hat man in Kombination mit Plex seinen eigenen Netflix, worauf man überall zugreifen kann und man kann das sehen was man will ohne zig Accounts haben zu müssen. Daher ist ein OCH kein Abzocke. Du bist doch einer der OCH gerne nutzen würde aber zu geizig ist Geld für schnellen Speed zu bezahlen und neidisch auf User schielt die mit volle Bandbreite saugen. Aber wenn man keine Ahnung hat...
[re:1] PatrickH am 28.12. 14:51
+1 -2
@Homie75: ich glaub da hat jemand keine ahnung von guten torrent seiten :D naja bleib ruhig in deinem glauben.
[re:1] Homie75 am 28.12. 15:05
+2 -3
@PatrickH: Denkst du ich kenne keine privaten Tracker? Ich war lange in der Szene und kenne mich bestens aus, aber die Zeiten sind seit ich OCH habe zum Glück vorbei. Mann muss nichts uppen, seeden und bei OCH bekommt man auch alte Sachen sofort. Geschweige denn, das jeder Tracker jederzeit auffliegen kann. Also tu bitte nicht so als ob du der Master of Torrents wärst.
[re:2] andi1983 am 28.12. 18:19
+ -
@elektrosmoker: Schon einmal überlegt, dass diese Dienste nicht an den Inhalten verdienen, sondern sie stellen ganz schlicht Speicherplatz zur Verfügung.

Wenn man sich also einen Zugang zu einem Hoster kauft, zahlt man also für die Bereitstellung der Daten, also den Aufwand für die Hardware und Strom.
[re:3] LastFrontier am 28.12. 22:42
+ -
@Homie75: Auch nicht mehr auf dem neuesten Stand. OCHS sind längst Schnee von gestern.
Aktuell organsieren sich Tauschgruppen in kleinen Cloudbereichen zu 50 GB. Sind halt regional begrenzt und nicht für Jedermann zugänglich.
Es wird nac wie vor hoch - und runtergeladen wie blöde. Nur halt nicht mehr so öffentlich.
Aber der Underground lebt.
[re:1] Homie75 am 28.12. 22:50
+ -
@LastFrontier: Ja nee ist klar. Soll ich jetzt zu 100 verschiedenen Gruppen um Zugang betteln nur damit ich das saugen kann, das ich möchte? Lächerlich. Habe ich einen OCH Zugang mit Premium bin ich volkommen unabhängig von jedem und bekomme Zeug Terabyteweise. Ganz zu schweigen davon, wie dumm es ist, Filme und Serien in die Cloud von Amazon, Google und Co. zu uppen. Daran sieht man das du kein Plan hast.
[re:1] LastFrontier am 28.12. 23:32
+ -
@Homie75: Bei den OCHS wird der Kontent genauso schnell gelsöcht wenn gefordert. Oder der OCH wird gleich dichtgemacht (siehe Rapidshare).
Für OCH brauchts genauso wie für Torrent einen Link. Und genauso wie bei Torrent brauchst für OCH einen Server wo die Dateien draufliegen. DEine OCH Links sind genauso bescheuert wie die Torrentlinks. Denn auch die sind für die Rechteverwerter einsehbar und zur Quelle zurückverfolgbar.
Was meinst wohl warum sie diesen Dotcom so am Arsch haben? Jeder OCH der weiss, dass illegaler Kontent über seine Plattform vertrieben wird, macht sich mitschuldig und wird über kurz oder lang plattgemacht, wenn er nicht reagiert.

Das mussten jetzt auch dies ganze UseNetportale erfahren, die zehntausende von Links für illegalen Kontent bereitgestellt haben. Die sind alle runtergefahren worden. Das UseNet selbst können die Rechteverwerter nicht angreifen. Wohl aber die, die die Links verbreiten.
Das UseNet ist nach wie vor die Nummer 1 für jeglichen Kontent. Da brauchst auch kein Tor oder anderen Firlefanz.
Das einzige worüber man dich eventuell kriegen kann, wäre über die Zahlungsdaten beim UseNet-Provider. Aber dann müssten sie dir auch erst mal Uploads nachweisen. Denn Downloads ist nach wie vor nicht strafbar.
Und das sich nun geschlossene Tauschgruppen organisieren, ist wie zu alten LP-Kasettenzeiten. Trotzdem verbreitet sich der Kontent rasend schnell in alle Richtungen.
Der Aktuelle Star Wars VIII war bereits nach 12 Stunden im Netz. Und für eine Cam sogar recht gut.
Und Serein von den Streamern landen meist auch noch in der gleichen Nacht im UseNet.
Also alleine bei dem Kontent den ich angesammelt habe, könnte ich sämtliche Streamer platt machen. Bei den Streams hätte ich einen Tag Zeitversetzung bei Kinofilmen kanns auch mal eine Woche sein. Dafür würde ich aber dann auch 100 mal Lebenslänglich bekommen.

Fakt ist jedenfalls dass nach wie vor jeglicher Kontent vorhanden ist. Und selbst für die Pay-TV-Sender gibt es Live-Streams.
Also Sky Sport z.B. mit allen Events ist eigentlich ein klacks. Ich kann gar nicht so viel schauen wie es gibt.
[o3] Der_da am 28.12. 11:04
+4 -5
Ich hab je weder eine Folge der einen, noch der anderen Serie geschaut.
[re:1] DON666 am 28.12. 11:12
+6 -
@Der_da: Und ich hab von der einen alle, von der anderen keine einzige Folge geschaut. Na und?
[re:2] ExusAnimus am 28.12. 12:17
+1 -
@Der_da: Ich hab zum Ausgleich alle von beiden geschaut
[re:3] Homie75 am 28.12. 12:51
+ -4
@Der_da: Hast mein Mitgefühl das du GoT und WD verpasst hast.
[o4] gutenmorgen1 am 28.12. 13:38
+1 -
GoT ist und bleibt einfach eine super Serie, auch wenn Westeros in der letzten Staffel gewaltig zusammengeschrumpft ist und es sich eigentlich nicht mehr lohnt, darum zu kämpfen...

Bei The Walking Dead bin ich bei der letzten Staffel ausgestiegen, als Neagan aufgetaucht ist, wurde mir die Serie endgültig zu blöd.

Flash nie gesehen, tbbt ist natürlich top, Rick & Morty ist der Absolute Hammer, Prison Break S5 finde ich extremst überflüssig da komplett hahnebüchen und Sherlock verliert auch so langsam an Schwung.

2017 war in jedem Fall ein Super Jahr für Serienfans. Gerade auch ausserhalb dieser Liste.
Westworld, "Star Trek" Discovery, The Orville, Stranger Things, Dark, The Expanse, Taboo, ect.
[re:1] Druidialkonsulvenz am 28.12. 14:09
+ -
@gutenmorgen1: ich habe noch nicht eine Folge von Game of Thrones gesehen.
Ich warte sehnsüchtig auf die 2. Staffel von Atlanta.
Westworld ist gut gelungen.
Stranger Things sowieso.
[re:2] Freudian am 28.12. 16:03
+1 -1
@gutenmorgen1:
Gibt viel Schrott bei Serien. Auch bei GoT, welches ich immer noch eine der bestern Serie der Geschichte finde, finde ich es sehr schade, dass die Staffeln immer kürzer werden, da sie ja so oder so schon sehr kurz waren.

TWD ist für mich eine reine Storyserie. Die Charaktere sind allesamt langweilig und steril. Wenn dann mal einer kommt, den man sympathisch findet, wird der ganz schnell wieder abgetötet.

STD ist wie es klingt. Eine Krankheit, eine Vergewaltigung von Star Trek.

Stranger Things ist überbewertet. Es fängt zwar die Atmosphäre der 80er gut ein, aber auch da sind die Charaktere meist sehr steril und man kann kaum eine Beziehung zu ihnen aufbauen, weil sie so künstlich und abnormal wirken.

Westworld genauso. Aber da ist nichtmal die Story gut, weil sie absolut vorausschaubar war. Ich dachte immer "jetzt passiert doch was was ich nicht geahnt habe! So unfähig sind die Drehbuchautoren sicher nicht, dass es die ganze Serie so weiter geht!". Aber Pustekuchen...

The Expanse und Orville sind aber wirklich gut. Ein guter Kontrast zu dem anderen Mist.
[re:1] Skidrow am 29.12. 00:08
+1 -
@Freudian: kann mit deiner Beschreibung nur anschließen!
[o5] Roger_Tuff am 28.12. 14:51
+ -
Filesharing, und wie viele haben von den statistisch erfassten im Anschluß eine Abmahnung erhalten? Filesharing ist so was von altbacken, kann mich nicht mal mehr erinnern, wann ich es zuletzt gesehen habe. Files kommen kleckerweise an, der Rechner ist nächtelang durchgelaufen und hat dabei Strom gefressen, hätte man sich die CDs damals auch kaufen können (gut, etwas übertrieben). OCH und/oder guten UseNet-Anbieter und die Serie ist binnen weniger Minuten auf der heimischen Platte. Sollte jetzt aber keine Animation oder Anleitung zu illegalem downloaden sein!
[re:1] Lastwebpage am 28.12. 20:07
+ -
@Roger_Tuff: Ich gebe es ja zu, ich verwende es schon gelegentlich ;) nur entweder 1) relativ sicheres Filesharing (Verschlüsselt, F2F, quasi Darknet) oder 2) Irgendwelche guten Uraltserien und Filme die 10 bis 30 Jahre alt sind und keinen Abmahnanwalt interessieren (Diese sind bei OCH u.Ä. auch nicht zu finden).
Dieses betrifft aber keine aktuellen Serien. Die letzte die ich so gesehen habe war Walking Dead, aber nach der 2 oder 3 Staffel war bei mir da wegen ziemlicher Langeweile Schluss. Der Grat zwischen "halbwegs spannend und interessant" und Lindenstraße (bezogen auf die Anzahl und dem Inhalt) ist bei mir sehr schmal. ;)
[o6] Kobold-HH am 28.12. 21:49
+ -
Ich warte noch immer auf die Bücher!!! Die Serie an sich ist nettes Beiwerk zu der guten Geschichte.
[re:1] rico_1 am 28.12. 23:37
+ -
@Kobold-HH:
https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Das_Lied_von_Eis_und_Feuer

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Lied_von_Eis_und_Feuer

die Bücher gibt's schon seit Jahren.
[re:1] Kobold-HH am 29.12. 07:51
+ -
@rico_1: Band 11 bis Ende? Die bisherigen Bücher hören leider ab der 6. Staffel auf. Martin hatte der TV-Produktion mehr Aufmerksamkeit gewidmet, als seinem eigentlichen Handwerk. Aber wenn Du sie gelesen hättest, wüsstest Du das. Die Serie kratzt die Tiefe nur oberflächlich an.
[re:1] rico_1 am 29.12. 11:58
+ -
@Kobold-HH: nach deinem ersten Post dachte ich das du die Reihe an sich nicht kennst, sorry dafür. Gelesen: ich hab vor Jahren mal mit dem ersten Teil angefangen aber ziemlich am Anfang wieder aufgehört, keine Ahnung weshalb. Vielleicht wird's ja mal wieder Zeit die alten Schinken nochmal rauszukramen
[re:1] Kobold-HH am 29.12. 13:44
+ -
@rico_1: Es ist nicht immer leicht, den ganzen Parallelhandlungen und den unzähligen Charakteren zu folgen. Zumal J.R.R. Martin auch gerne mal einen wichtigen Protagonisten sterben lässt. (Anders als der ganze Disney-Quatsch wo das Gute IMMER gewinnt). Auch sein Buch "Der Heckenritter von Westeros" ist sehr nett zu lesen mit unvorhersehbaren Enden.
Die älteren Werke von Martin (viel SiFi und einige Kurzgeschichten) sind ganz nett aber nicht so komplex, wie "Das Lied von Feuer und Eis".
Interessant fand ich noch "Der Seuchenplanet" von ihm.

Doch, ich lese noch. Die Serien dienen nur zur kurzweiligen Unterhaltung oder zur vervollständigung der Visualisierung der eigenen Fantasie.

Deshalb wartet die Community auch so händeringend auf die Fortsetzung der Geschichte in Papierform. Angekündigt hatte Martin bisher viel. Nur geliefert hatte er nichts mehr. :-(
[o7] Dexter0101 am 28.12. 23:08
+ -
Ich bin bereit für gute Serien gutes Geld zu bezahlen.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz