Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy S9: Neue Aufnahmen sollen das finale Design zeigen

Von John Woll am 22.12.2017 18:02 Uhr
33 Kommentare
Das Samsung Galaxy S9 hat sich in den vergangenen Wochen immer wieder in Leaks und Benchmark-Listen gezeigt. Jetzt sollen Render Aufnahmen einen genauen Einblick geben können, wie das finale Design des Flaggschiff-Modells für das nächste Jahr aussehen wird.

So genau, dass Case-Hersteller die Produktion beginnen

Wie üblich geben einem Informationen aus unzählige Leaks und erste Listungen in Benchmarks das Gefühl, das Samsung Galaxy S9 schon jetzt ziemlich gut zu kennen. Erst vor kurzem konnten wir unter der Überschrift Samsung Galaxy S9+ Benchmark: Snapdragon 845 mit Performance-Plus darüber berichten, wie sich das große Modell in Sachen Leistung wohl schlagen wird. Wie Forbes jetzt berichtet, will man in Zusammenarbeit mit "Kontakten in Samsungs Zuliefererkette" genügend Informationen angesammelt haben, um das finale Design in Render-Aufnahmen abbilden zu können.

Galaxy S9 Render (Ghostek/Gordon Kelly)

Demnach habe man sich mit dem Case-Hersteller Ghostek zusammengetan, um ein detailliertes Bild des Galaxy S9 zu erstellen. "Wir sind so zuversichtlich in unsere Informationen, dass Ghostek jetzt Bestellungen für seine (...) Cases annimmt, die nach diesem Design entwickelt wurden", so der verantwortliche Redakteur Gordon Kelly. Wie immer gilt bei solchen inoffiziellen Aufnahmen trotzdem: wie das finale Design tatsächlich aussieht, zeigt sich offiziell erst am Launchtag.

Viel vom Vorgänger Galaxy S8 an Bord, aber mit klaren Änderungen versehen

Wie der Render-Aufnahmen nahelegen, wird sich Samsung beim Galaxy S9 stark am Vorgänger orientieren, im Detail zeigen sich aber auch am Design einige Anpassungen. So wird der Rahmen an Ober- und Unterseite des S9 weiter schrumpfen, was dem Geräte eine höhere Screen-to-Body-Ratio als dem iPhone X bescheren soll.

Darüber hinaus wird Samsung wohl dem Verbesserungswunsch vieler S8-Nutzer entsprechen, und das Modul mit Kamera und Fingerabdrucksensor neu ausrichten. Auch auf den Rendern ist hier allerdings nicht zu erkennen, ob Samsung bei der Positionierung des Fingers mit einer entsprechenden Oberflächentextur hilft. Die Gefahr, beim Entsperren des Smartphones aus Versehen die Kamera zu verschmutzen, ist bei diesem Design zwar geringer, aber bleibt bestehen.

Dual-Kamera wohl nur beim Plus-Modell

Zu guter Letzt soll Samsung laut diesen Informationen bei der S9-Reihe erstmals verschiedene Kameras im normalen und Plus-Modell einsetzen. Demnach werden Galaxy S9-Käufer auf der Rückseite nur einen Kamera-Sensor vorfinden, beim Galaxy S9 Plus wird wohl eine Dual-Kamera wie beim Galaxy Note 8 zum Einsatz kommen.

Kurztest: Alles Wichtige zum Samsung Galaxy S8
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
33 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Qualcomm
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz