Jetzt auch mobil Kommentieren!

Facebook integriert das Snapchat-Feature Streaks in den Messenger

Von Tobias Rduch am 23.11.2017 22:01 Uhr
3 Kommentare
Das Social-Media-Unternehmen Facebook hat sich jetzt erneut von einer Funktion inspirieren lassen, die viele Nutzer schon von der beliebten Smartphone-App Snapchat kennen. Hierbei handelt es sich um die sogenannten Streaks, welche mit einem Emoji dargestellt werden.

Schon mit den Instagram Stories hat Facebook damit begonnen, sich an Features von Snapchat zu bedienen. Bei Snapchat gibt es schon seit langer Zeit die Möglichkeit, eine Reihe von Momenten über einen Zeitraum von 24 Stunden mit allen Kontakten zu teilen. Auch in weiteren Facebook-Anwendungen wie WhatsApp und Messenger lassen sich Funktionen finden, die ursprünglich durch Snapchat bekannt geworden sind. Im Screenshot, welcher dem nachfolgenden Tweet angehängt wurde, könnt ihr die neue Streaks-Funktion im Facebook Messenger erkennen.


Ein Blitz als Emoji

Während bei Snapchat ein Flammen-Emoji zur Darstellung von Streaks genutzt wird, setzt der Konkurrent Facebook auf ein Symbol, welches einen Blitz symbolisiert. Dieser wird angezeigt, sobald sich zwei Nutzer an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen geschrieben haben. Im Gegensatz zu Snapchat wird im Facebook Messenger nicht die Anzahl der Tage mitgezählt und in der Chat-Übersicht dargestellt. Eine offizielle Ankündigung von Facebook zu der Funktion hat es bisher allerdings noch nicht gegeben.

Bislang steht das Feature lediglich einer begrenzten Nutzergruppe zur Verfügung. Erst wenn die Funktion erfolgreich getestet wurde, wird diese im Rahmen einer Aktualisierung für alle Anwender bereitgestellt. Darüber hinaus gilt es als wahrscheinlich, dass die Streaks später auch in die anderen Facebook-Programme WhatsApp und Instagram implementiert werden. Weitere Details hierzu sind jedoch noch unklar.

Download Facebook-Messenger für Windows-PCs
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Facebook
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz