Sinnloses DRM: Nächstes Denuvo-Spiel in unter 24 Stunden geknackt

Von Witold Pryjda am 13.10.2017 10:22 Uhr
112 Kommentare
Das Kopierschutzsystem Denuvo hat in der Spiele-Piraterie-Szene einst Angst und Schrecken verbreitet, inzwischen kostet es die Cracker und Release-Gruppen nur noch ein müdes Lächeln. Denn mit Middle-Earth: Shadow of War wurde das nächste Spiel innerhalb eines Tages geknackt. Und die Branche fragt sich immer lauter: Wozu wird Denuvo überhaupt noch integriert?

Anfangs bissen sich die Cracker an Denuvo die Zähne aus, lange Zeit stand sogar das Wort "unknackbar" im Raum. Erfahrungsgemäß ist so etwas aber nur eine Frage der Zeit und so konnte auch die österreichische Kopierschutzlösung, eine Art Sekundärverschlüsselung für das eigentliche DRM, irgendwann einmal durchbrochen werden.

Immerhin blieb Denuvo über Monate eine Herausforderung für die Cracker, da der Kopierschutz für die Spiele ein langes Zeitfenster herausholen konnte. Das bedeutete für die Spielehersteller, dass ihr Titel während dieser Zeit ausschließlich legal zu bekommen war, das war auch das (sicherlich berechtigte) Hauptargument für den Einsatz von Denuvo.

Mittelerde: Schatten des Krieges - Launch-Trailer veröffentlicht

Dritter Turbo-Crack in Folge

Doch inzwischen kann und muss man Denuvo als völlig sinnlos bezeichnen, da die Lösung die Spiele nicht einmal mehr einen Tag lang schützen kann. Wie Eurogamer unter Berufung auf DSOGaming berichtet, wurde mit Middle-Earth: Shadow of War ein weiteres Spiel in weniger als 24 Stunden geknackt.

Bereits zuvor konnten FIFA 18 und Warhammer 2 ähnlich schnell von Denuvo befreit werden, letzteres stellte sogar einen neuen Rekord auf, da die Cracker dafür gerade einmal zehn Stunden benötigten.

Branchenkenner stellen sich schon lange die Frage nach dem "Warum überhaupt noch?", vor allem weil Denuvo auch bei Nutzern legaler Versionen nicht gerade populär ist. Die Antwort von Denuvo ist allerdings stets die gleiche: Selbst ein kurzes Zeitfenster mit Schutz ist besser als gar keines.

Siehe auch: Denuvo nun völlig nutzlos, konnte innerhalb Stunden geknackt werden
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
112 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz