ID Protection: Passwort-Manager von F-Secure im Gratis-Download

Von Paul Töpsch am 30.07.2020 11:46 Uhr
12 Kommentare
Der Download von F-Secure ID Protection für Windows installiert einen sicheren Datentresor für Passwörter und Kreditkarten mit Synchronisierungsfunktion.

Die mobilen Begleit-Apps warnen den Nutzer außerdem sofort, wenn seine Passwörter oder Kreditkarten Opfer eines Datendiebstahls geworden sind und geben Hinweise, um Risiken zu vermeiden und per­sön­li­che Daten zu schützen. Aktuell ist die F-Secure ID Protection in der Version 4.9.361 verfügbar.

F-Secure ID Protection
Passwörter in F-Secure ID Protection

ID Protection Download & Installation

F-Secure ID Protection setzt Windows 7 (SP1), Windows 8.1 oder Windows 10 als Be­triebs­sys­tem voraus. ARM-basierte Tablets werden derzeit nicht unterstützt. Neben der Windows-Version ist die Software auch für Google Android ab Version 6, Apple iOS ab Version 13 sowie MacOS 10.13 oder neuer verfügbar. Für die Nutzung ist au­ßer­dem ein kostenloses F-Secure-Benutzerkonto er­forderlich.

Beim ersten Start der F-Secure ID Protection werden Sie dazu aufgefordert, Ihren PC als neues Gerät zu aktivieren und ein Master-Passwort zu erstellen. Dieses sollte zwar leicht zu merken, aber dennoch besonders sicher sein, da es den Zugang zu allen gespeicherten Pass­wörtern ermöglicht.

Passwortschutz mit F-Secure ID Protection

Zentrales Werkzeug von ID Protection ist ein Tresor, in dem Passwörter, die Zugangsdaten zu Webseiten und Kre­dit­kar­ten­in­for­ma­tio­nen gesammelt werden. Eine Statusseite informiert über schwache und bereits verwendete oder sogar zu häufig genutzte Passwörter, welche dann ausgetauscht werden können. Über eine Importfunktion lassen sich zudem Passwörter anderer Programme wie 1Password, Dashlane oder KeePass importieren. Ebenfalls vor­han­den: Ein Passwort-Generator sowie eine Funktion zum automatischen Ausfüllen von Pass­wör­tern im System und in Internet-Browsern.

F-Secure ID Protection

Über die Funktion "Geräte verbinden" lässt sich F-Secure ID Protection etwa mit einem Smart­phone, Tablet oder Laptop verknüpfen. Dadurch wird der Passwort-Manager mitsamt enthaltener Daten geräteübergreifend nutzbar, sodass auch unterwegs sämtliche Passwörter jederzeit griffbereit sind. Die entsprechenden Apps für Android und iOS lassen sich mit einem vor­han­de­nen Abonnement nutzen. Sämtliche Daten werden dabei ausschließlich ver­schlüs­selt gespeichert (AES-256).

Datenleak-Monitor für Android und iOS

Auf Mobilgeräten stellt F-Secure ID Protection eine weitere nützliche Funktion bereit. Nutzer können bis zu fünf E-Mail-Adressen angeben, welche dann fortlaufend auf das Vorhandensein in bekannten Datenleaks überprüft werden. Bei erkannten Problemen erhält der Nutzer um­ge­hend eine Be­nach­rich­ti­gung innerhalb der App sowie als E-Mail. Hierzu greift F-Secure auf eine umfassende Datenbank mit fast 100 Milliarden Ressourcen zurück.

F-Secure ID Protection kann 5 Tage lang kostenlos getestet werden. Danach fallen für die Standalone-Version 4,99 Euro monatlich an. Ein Jahresabonnement kostet 39,90 Euro. Das Abo kann auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig genutzt werden und lässt sich so auch mit Fa­mi­lienmitgliedern und Freunden teilen. Sämtliche Funktionen sind außerdem in F-Secure Total enthalten.

12 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies