Ventoy Download - Bootfähige USB-Sticks erstellen

Von Thomas Zick am 21.10.2020 19:45 Uhr
7 Kommentare
Dieser Download des Open Source Tools Ventoy für Windows hilft dabei, bootfähige USB-Sticks auf Grundlage einer oder mehrerer ISO-Dateien zu erstellen.

Ventoy zeichnet sich dabei durch eine einfache Bedienung aus: ISOs müssen nämlich nicht auf­wendig entpackt werden. Stattdessen genügt es, diese ganz einfach auf den USB-Stick zu ziehen. Neben einer Live-Nutzung können die Datenträger auch zur Installation von Be­triebs­systemen eingesetzt werden. Aktuell steht Ventoy in der Version 1.0.25 zum Download für Windows bereit.

Ventoy
Das Bootmenü von Ventoy

Ventoy Download & Installation

Ventoy benötigt auf dem PC keine Installation und kann daher nach dem Entpacken des he­run­ter­ge­la­de­nen Archivs direkt ausgeführt wer­den. Vor der ersten Nutzung ist es allerdings er­for­der­lich, den USB-Stick über Ventoy ein­zu­rich­ten. Dazu wählen Sie diesen über die Drop­down-Lis­te "Gerät" aus und klicken auf den Button "Installieren". Als Alternative zum USB-Stick kommt das Tool auch mit externen Fest­plat­ten zurecht.

Ventoy unterteilt den Datenträger in zwei Partitionen: eine mit exFAT- und eine weitere mit FAT-Dateisystem, wobei letztere standardmäßig inaktiv ist und man ISOs auch nur auf die exFAT-Partition kopieren soll. Wichtig: Bei der ersten Installation löscht Ventoy sämtliche Daten auf dem USB-Stick, sodass diese vorher unbedingt gesichert werden müssen!

Neue ISOs zu Ventoy hinzufügen

Wurde Ventoy auf dem USB-Stick eingerichtet, genügt es, ISO-Dateien auf die exFAT-Par­ti­tion zu kopieren. Ventoy durchsucht sämtliche Verzeichnisse und Unterverzeichnisse in dieser Partition nach geeigneten Datenträgerabbildern und zeigt diese beim Booten vom Stick in ei­ner Übersicht an. Eigenen Angaben zufolge unterstützt Ventoy sowohl Legacy BIOS als auch UEFI mit mehr als 260 getesteten ISO-Dateien, darunter die Datenträger von Windows 7, Windows 8 und Windows 10 sowie zahlreiche Linux-Distributionen. Selbst ISOs mit einer Größe über 4 GB sowie WIM-Dateien lassen sich problemlos nutzen.

Windows 7 Iso Download Windows 8.1 Iso Download Windows 10 Iso Download

Der Einsatz von Ventoy ist beispielsweise dann praktisch, wenn sogenannte Live-Systeme getestet werden sollen, also Betriebssysteme, die ohne eine Installation startfähig sind. Da­rü­ber hi­naus kann Ventoy aber auch als Installationsmedium für Windows und Co. herhalten.

Wird eine ISO-Datei nicht mehr benötigt, kann diese ganz einfach gelöscht werden. Über eine Update-Funktion bringt Ventoy den Datenträger auf den neuesten Stand, ohne dass dieser von Grund auf neu installiert werden muss. Prak­tisch: Ein mit Ventoy eingerichteter USB-Stick kann auch weiterhin zum Speichern be­lie­bi­ger anderer Dateien genutzt werden.

Ventoy Alternativen

Neben der hier angebotenen Windows-Version ist Ventoy außerdem für Linux erhältlich. Ein ähn­li­ches Programm ist YUMI, welches ebenfalls mehrere ISOs auf einem USB-Stick nutzbar macht. Weitere Alternativen gibt es beispielsweise mit Rufus oder balenaEtcher.

Ventoy


7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies