Brave Browser Download - Web-Browser mit Werbeblocker

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Aloysius am 18.03. 09:42
+3 -3
Habe diesen Browser mal eine Chance gegeben, um ihn zu testen.
Gefällt mir ziemlich gut. Dank Chromeunterbau entsprechend schnell.
Privatsphäreeinstellungen sind top. Vor allem privates Fenster direkt mit Tor öffnen, ist ne coole Sache.
Ich werden diesen Browser weiterhin als Zweitbrowser nutzen.
[o2] DerTigga am 18.03. 11:11
+2 -3
Wenn dieser Browser in der Android Variante den Button fürs unterbrechen eines Seiten Ladevorgangs, also das X und den Button für erneutes Laden einer Seite, also den zum Kreis gedrehten Pfeil nicht 2 bis 3 Klicks tief versteckt, sondern direkt(er) zugänglich platziert bzw umplatzierbar hätte, wäre die Chance durchaus gut, zum neuen Hauptbrowser zu werden. So aber ist das damit arbeiten manchmal, an entscheidender Stelle, nicht schnell genug mach bzw er nicht(mehr rechtzeitig) ausstopbar.
Vor allem die erstaunlich gute bzw etwas bessere Zusammenarbeit mit meinem Passwort Verwalter Roboform, im Abgleich mit meinem Hauptbrowser, sorgt dafür, das ich ihn bis auf weiteres auf Tablet und Smartphone installiert lasse.
Spannenderweise haben beide dieselbe Browserengine zugrunde liegen..
Was aber leider auch dazu führt, das gewisse (zeitversetzte) Ad und Spam bzw Autoplay Scripte (gibts auch auf der Winfuture HP) weder im einen noch im anderen unterbunden werden. Manche davon (soeben auf WF erlebt), lassen sogar Spam Videos von Aldi und Lidl autostarten, obwohl in der Browser Config def. steht: KEIN Autoplay und frag bei 'vertrauenswürdigen' Inhalten erst, ob du abspielen darfst..
Da hat Google wohl sein neulich angekündigtes "lockern" der Antispam-Effektivität erfolgreich verbaut bzw keiner hats wieder aus der Engine rausgeworfen (gekriegt) - oder WF setzt sehr radikale Scripte ein ?
[o3] MasselTopf am 22.03. 12:35
+6 -2
Ich nutze den auf meinem Smartphone da läuft der ohne Probleme, auf meinem PC wird aber der Firefox immer meine Nummer 1 sein.
[re:1] oellchen am 07.07. 09:38
+ -
@MasselTopf: also ich nutze firefox auch auf meinem android. allein schon wegen sync und wenn ich mal was anfang zu lesen und dann auf dem desktop weiterlesen will. und die meisten addonns fürn desktop laufen mittlereweile auch auf der android version
[o4] feinstein am 22.03. 13:54
+1 -4
Wegen dem erzwungenen Wechsel zu Chromium-Edge, ist der Wechsel zu Brave nicht mit einer großen Umgewöhnung verbunden.
Ich teste ihn im Moment als Zweitbrowser und sehe keinen Grund, warum das nicht mein Hauptbrowser werden könnte.

Und das sind genau die strategischen Fehlleistungen, die ich dem Microsoft Management ankreide: Mit Null-Alleinstellungsmerkmal werden die Leute meiner Ansicht nach langfristig nicht mehr Produkte von Microsoft nutzen, sondern die Hürden für einen Umstieg weg von Microsoft sinken. Nach dem nun Appls iOS zwangsweise Einzug gehalten hat, wird mittelfristig vielleicht auch das Surface gegen ein Ipad ersetzt.
[re:1] ThreeM am 02.05. 00:30
+3 -
@feinstein: Ein Grund nicht zu Brave zu wechseln lautet: Vivaldi Browser ?
[o5] noneofthem am 22.03. 17:00
+3 -3
Ich nutze Brave jetzt schon ein paar Monate exklusiv auf verschiedenen Laptops und auf meinem Smartphone. Spürbar bessere Ladezeiten und deutlich spürbar weniger Tracking. Selbst der Facebook Pixel scheint geblockt zu werden. So muss das sein!
[o6] DRMfan^^ am 22.03. 19:09
"weshalb sich vor allem Nutzer von Google Chrome oder Microsoft Edge schnell zurechtfinden dürften" WTF? Was hat denn die verwendete Engine mit der Benutzerschnittstelle zu tun?!
[o7] feinstein am 24.03. 08:13
+ -5
Ein paar Sachen sind allerdings störend. Es funktionieren nicht automatisch alle Chrome-Extensions. Lastpass z.B..

Und aus irgendeinem Grund sind die Schriften unscharf. Etwas, was mich auch extrem an Linux Desktops stört.
Der Edge Chromium hat super scharfe Schriften. Brave is unscharf. (evtl. hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?).

Ansonsten finde ich den Ansatz von Brave auch gut. Wenn Microsoft mit seinem alten Edge so eine Strategie gefahren hätte, also wenig Tracking, Crypto/Tipping Support (mit eigenen Crypto-Tokens oder 3rd party) und Tor-Support etc., dann wäre der alte Edge vielleicht auch für viele User mehr interessant gewesen.

Aber strategisch ist Microsoft unter Nadella so wahnsinnig schlecht, da wundert das nicht. Es zählt nur Cloud und Geld verdienen.

Ich habe z.B. von Microsoft was die ganze Blockchain-Technologie angeht bisher wenig bis nichts gehört.
Irgendwie armselig für ein Technologie-Konzern.
[re:1] Wolfi_by am 22.04. 16:43
+1 -3
@feinstein: Es ist ein Unternehmen das Geld verdienen will... Was ist daran verwerflich...
[re:2] nemesis1337 am 05.05. 23:25
+1 -2
@feinstein: Ich finde, dass microsoft kein Geld in Blockchain versenkt zeigt, dass sie verstanden haben, was diese Technologie kann und dass es fuer sie kein Businessmodell gibt. Es gibt bis heute kein erfolgreiches Projekt, das Blockchain einsetzt ausser Cryptowaehrungen. Seit 2008 gibt es dieses Konzept. D.h. in 12 Jahren Forschung hat noch niemand jemals ein erfolgreiches Projekt hervorgebracht. Warum sollte man also weiter Geld hineinverschwenden, wenn es fuer alle Probleme, die man mit Blockchain loesen will in der Regel bessere und weniger komplexe Loesungen gibt?
[re:1] Echorausch am 30.05. 02:51
+ -1
@nemesis1337:

12 Jahre sind überhaupt nichts um schon zu sagen ob es einen wirklichen Nutzen hat oder nicht. Weißt du wie lang schon an KI geforscht wird ? Seit 1956 ... das ist zumindest das offizielle Datum wann das erste mal über sowas gesprochen wurde ... und wie lange ist sie wirklich relevant . vielleicht 10 - 15 Jahre ? Wenn überhaupt ?

Was Blockchain angeht . ja .. da ist vielleicht noch nicht wirklich was großes herausgekommen aber zu behaupten das es keine erfolgreichen Projekte gibt ist reiner Unsinn.

Nehmen wir mal ein blödes Beispiel: Bit Tube ! Ein YT Klon auf Blockchain der sich wachsender Beliebtheit erfreut. Mit eigenem VPN und Werbeblocker Addon. Integration für Twitter, Soundcloud eigener Website, Streaming usw usw... wo Leute fürs gucken und angeguckt werden von Videos und alleine fürs Surfen Tubes verdienen. Eigene Peer to Peer Daten Versendung und bald eigenem MSG plus was sonst demnächst noch kommt.

Guck dir mal Electronium an: Eine Blockchain womit man . soweit ich jetz informiert bin in O2 UK Datenvolumen fürs Handy kaufen kann. Top Up´s usw. Nicht genau sicher aber ich guck mir das nochmal genau an.

Es ist zwar jetz alles noch klein aber warten wir mal noch ein paar Jahre ab. Das grösste Problem ist das viele Leute die Blockchain immer als " Problemlöser " sehen anstatt als " Chance " für anderes. Es gibt genug Möglichkeiten für diese Technik. Ob es sich durchsetzt oder etabliert oder abstinkt werden wir in paar Jahren sehen.
[re:1] toco am 18.07. 11:10
+ -
@Echorausch: blockchain muss gegen die lobbyarbeit der banken ankämpfen. Wo kommen wir denn dahin wenn das vertrauenskonzept der banken plötzlich durch die allgemeinheit gestemmt wird...
[o8] AdamFus am 22.05. 10:57
+2 -
Privatssphäre ist mit den Voreinstellungen von Brave ein Witz. Da muss man lange klicken!
Leider hängen Updates für Brave in einer Endlosschleife fest. Auch mehrfache Neuinstallation brachte keine Abhilfe. Wohl 8 Wochen auf Desktop Rechner und Notebook gestestet und schliesslich gelöscht. Ein Browser, der sich nicht updaten lässt ist ein Sicherheitsriskio (WIN10 64 Bit aktueller Stand).
[o9] Drachen am 09.06. 16:23
+6 -
Brave verdient Geld, indem es Affiliate-Links einschleust und IDs an Drittseiten übermittelt, der Chef will das Problem kleinreden, nachdem die Praxis aufgeflogen ist .... so richtig ernst nimmt dieser Datenschutzbroweser den Datenschutz aber nicht.
https://www.heise.de/news/Affiliate-Partner-Browser-Brave-sendet-bei-bestimmten-Seiten-ID-mit-4776743.html
[10] toco am 18.07. 11:07
+3 -
Ich vertraue dem firefox mit ein paar pricvacy Extensions irgendwie mehr als so ein alles aus einer hand paket einer (für mich) doch recht undurchsichtigen Firma.
[11] Asathor am 19.07. 12:34
+ -
Unter Linux ist die Darstellung mit Brave eine Katastrophe. Seiten werden viel zu klein angezeigt und müssen manuell auf lesbare Größe gebracht werden. Hab das mal mit Firefox verglichen.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies