Microsoft Edge Download - Der Browser auf Chromium-Basis

Von Thomas Zick am 23.01.2021 10:14 Uhr
47 Kommentare
Dieser Download von Microsoft Edge für Windows installiert die neueste Version des schnel­len und sicheren Browsers auf Basis des Chromium-Projektes.

Als Microsoft Edge 2015 zusammen mit Windows 10 veröffentlicht wurde, sollte der Browser den betagten Internet Explorer ablösen. Wirklich beliebt wurde Edge allerdings nie und blieb bei den weltweiten Nutzerzahlen stark hinter Alternativen wie Google Chrome und Mozilla Firefox zurück. Seit einiger Zeit arbeitet der Konzern daher an einer umfassenden Neu­ent­wicklung. Diese steht nun in der finalen Version 88.0.705.50 zum Download bereit.

Microsoft Edge auf Chromium-Basis
Microsoft Edge auf Chromium-Basis

Chromium Edge Download - Das ist neu

Mit dem Update auf Version 88 hat Microsoft Edge dieses Mal besonders viele Neuerungen er­halten. Nutzer können den Browser mit ver­schie­de­nen Themes verschönern. Außerdem werden Icons nun im Fluent Design dargestellt. Das Rendern von Schriften wurde optimiert, was für eine bessere Lesbarkeit sorgen soll. Bei den Tabs ist nun eine vertikale Darstellung möglich, was vor allem bei vielen geöffneten Tabs für mehr Übersicht sorgen kann.

Das Einfrieren derzeit nicht genutzter Tabs soll künftig Systemressourcen schonen, zudem wurde die Funktion zum Wiederherstellen geschlossener Tabs verbessert. Ein Startup Boost soll das Öffnen des Browsers beschleunigen. PDF-Dokumente können nun in einer Zwei-Seiten-Ansicht dargestellt und mit Kommentaren versehen werden. Der Verlauf und ge­öff­ne­te Tabs werden geräteübergreifend synchronisiert und sind somit auf allen ver­bun­de­nen Ge­rä­ten verfügbar.

Auch die Sicherheitsfunktionen des Browsers wurden verbessert. So hilft ein Passwort-Ge­ne­ra­tor dabei, neue und sichere Passwörter zu erstellen. Außerdem warnt Edge den Nutzer immer dann automatisch, wenn ein benutztes Passwort in einem Online-Leak aufgetaucht ist. Es ist nun leichter, die Berechtigungen einer Webseite einzusehen und zu verwalten und die Cookies von Drittanbietern lassen sich leichter löschen, ohne dass dies Erstanbieter-Cookies beeinflusst. Ferner wurde die Unterstützung von Adobe Flash und FTP entfernt. Details zu diesen und allen weiteren Änderungen lassen sich den Release Notes entnehmen.

Microsoft gibt an, den neuen Edge-Browser automatisch über die Update-Funktion von Windows 10 zu verteilen, allerdings ist auch eine direkte Installation möglich. Zu beachten gilt, dass dabei die vorherige Version von Edge überschrieben wird, also nicht mehr nutzbar ist.

Neuer Unterbau: Microsoft Edge Chromium

Optisch erinnert der neue Edge an eine Mischung aus der alten Version des Browsers und Google Chrome, weshalb sich Nutzer beider Browser schnell zurechtfinden dürften. Webseiten lassen sich in mehreren Tabs darstellen und als Favoriten anlegen. Texte können vollständig oder teilweise vorgelesen werden und beim sogenannten "InPrivate-Browsen" löscht Edge Surf-Spuren nach dem Schließen der Anwendung. Mit dem Wechsel von der alten EdgeHTML-Engine zu Chromium verspricht Microsoft zudem eine verbesserte Performance beim Öffnen von Webseiten.

Verbesserter Tracking-Schutz

Darüber hinaus möchte Microsoft Edge mit umfangreichen Datenschutzeinstellungen punkten. Hierbei können Nutzer in den Programmoptionen zwischen verschieden strengen Profilen wählen und beispielsweise unerwünschte Tracker blockieren. Microsoft Defender SmartScreen schützt außerdem vor schädlichen Webseiten und Downloads.

Neuer Edge Browser ist vielseitig anpassbar

Über die Einstellungen lässt sich das Aussehen von Microsoft Edge etwa mit einem Dark Mode anpassen, zudem können nicht benötigte Schaltfläche ausgeblendet werden. Die "Neuer Tab"-Seite ist ebenfalls individuell anpassbar und zeigt neben Favoriten und einem Schnellzugriff auf die Suchmaschine Bing auf Wunsch auch personalisierte Nachrichten an.

Noch mehr Funktionen können durch Er­wei­terungen hinzugefügt werden. Diese lassen sich direkt im Microsoft Store finden und herunter­laden, alternativ lassen sich diese dank Chromium-Basis aber auch aus dem Chrome Web Store beziehen.

Geräteübergreifend synchronisieren

Mit dem Start der finalen Version ist Microsoft Edge nicht nur in der hier zum Download angebotenen Version für Windows 10, sondern auch für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 Mac OS, Android sowie iOS erhältlich und kann auf der offiziellen Webseite für die jeweilige Plattform heruntergeladen werden. Praktisch: Über Nutzerprofile werden Passwörter, Favoriten und Einstellungen geräteübergreifend synchronisiert, sofern der Nutzer dies wünscht. Dazu genügt ein bereits vorhandenes Microsoft-Konto.

Microsoft Edge auf Chromium-Basis


47 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Edge
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies