Windows 10: Kumulativer Patch für das Oktober 2020 Update

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o9] eshloraque am 27.12. 11:25
Das Schöne ist, mit den aktuellen Versionen von Win10 nerven die Updates nicht mehr. Im Normalfall kriegt man nichts mit und trotzdem die Updates. Top!
[re:1] Warhead am 27.12. 11:37
@eshloraque: die einem dann teilweise einfach mal das booten in win10 verweigern...tolle updates!
[re:1] eragon1992 am 27.12. 14:51
@Warhead: Dann hatte man (Nutzer, nicht Microsoft) vorher in den Systemdateien, Registry rumgepfuscht oder wichtige Systemkomponenten gelöscht oder mit irgendwelchen Themepatcher/TuningTools modifiziert. Da braucht man sich dann wirklich nicht wundern, wenn das System stark beschädigt ist und/oder nicht mehr starten lässt. Die meisten Fehler werden nicht von Windows (-Update) und auch nicht von Microsoft oder sonstiger Microsoft Software verursacht. Sondern durch den Nutzern oder inkompatiblen Fremdsoftware/Treiber.
[re:1] serra.avatar am 27.12. 22:06
@eragon1992: klar desewgen musste M$ ja auch schon mehrere Updates zurückziehen weil es der User verbockt hat ... ne is klar.
[re:1] Freddy2712 am 01.02. 10:22
@serra.avatar: Also die Quote steht klar gegen deine Aussage natürlich werden hin und wieder Updates zurückgezogen aber auf wieviele kommt das vor ?
Sagen wir 100 Updates davon müssen aus diversen Gründen 1 oder 2 zurückgezogen werden.
Und zuletzt betrifft es die CPU Hardware Bugs wobei mitlerweile auch klar ist die Probleme bei älteren AMD CPU wurden durch AMD verschuldet weil es keine genaue Dokumentation über die Prozessoren gab speziell bei den Athlon 64 X2.
Ansonsten stimmt es aber in der Regel ist das Problem der Nutzer.
[re:2] toco am 25.10. 14:39
+3 -5
Ein einziges Update dass Nutzerdaten löscht müsste eigentlich reichen um eine Firma abzuwickeln. Wir sind da viel zu nachlässig und freundlich.
[re:3] DON666 am 12.12. 13:14
+3 -2
@toco: Ja, das wäre dein Traum, was?
[re:4] Scaver am 26.07. 07:14
+4 -2
@toco: Der Bug mit der Löschung der Nutzerdaten war zu 100% auf Nutzerfehlverhalten zurückzuführen!
Diese hatten den Pfad von Ordnern wie Desktop, Bilder, Videos, Dokumente und Co. geändert, aber dann den alten Pfad trotzdem noch genutzt.
Das sieht das System aber gar nicht vor. Normalerweise wird bei der Änderung das alte Verzeichnis gelöscht und alle Dateien übertragen. Haben aber einige nicht gemacht aus "Platzgründen". Und das hat das Update dann "korrigiert" und die Ordner, die gar nicht mehr da sein dürften lt. Registry, auch gelöscht.

Hätten die User einfach diese Systemordner belassen wie sie waren und hätten von den neuen Ordnern nur Verknüpfungen da rein (oder direkt unter "Dieser PC") gelegt, wäre nichts passiert!

Des weiteren: Jeder Nutzer, der kein aktuelles Backup seines Systems hat, vor allem kurz vor einem Major Update, ist so oder so (mit) schuld!

Es ist NICHT die Aufgabe von MS bei Updates darauf zu achten, ob der User ggf. da rum gefummelt hat und es dadurch zu Datenverlust kommen kann.
MS braucht nur von einem "Normalzustand" von Windows auszugehen. Für alles andere ist der User selber verantwortlich.
Und das schreibe ich als ein User, der viel an seinem System herum fummelt, aber auch weiß, was er tut. Trotzdem kann es mal zu Problemen kommen... dafür hat man Backups!
[re:5] noni am 01.04. 14:22
+1 -
@Scaver: was eben gar nicht geht....

Man bekommt z.B ein 1809 zu 190x Migration aufgebrummt OHNE VORGÄNGIG zu fragen ob man ein gültiges Backup hat oder nicht...

Godfather Denken ..
[re:2] dudelsack am 01.02. 10:13
+4 -1
@eragon1992: naja, MS hat schon auch einiges verbockt, so pauschal kann man das nicht sagen.
Bzw, Fehler sind auch nicht zu vermeiden
[re:2] xenon-light am 13.06. 12:07
+4 -2
@Warhead: Schwarzmaler...
[re:2] Manuel147 am 01.02. 11:29
@eshloraque: bei mir ist immer die Internetleitung dicht wenn Windows Update läuft! Also merke ich das leider trotzdem!
[re:1] DON666 am 01.02. 14:47
@Manuel147: Dann solltest du mal einen genaueren Blick in die erweiterten Einstellungen bei Windows Update werfen, da kann man nämlich alles schön konfigurieren, unter anderem auch die Bandbreitenausnutzung...

- Erweiterte Optionen -> Übermittlungsoptimierung -> Erweiterte Optionen -> Downloadeinstellungen
[re:1] Manuel147 am 01.02. 15:25
@DON666: jaja besserwisser. immer das gleiche nicht wahr... man kann ja alles so toll einstellen (bis zum nächsten Build) ... und wenn nicht muss man ja nur ein paar registry keys anlegen ... und wenn das auch nicht hilft kann sich jeder den windows kernel umprogrammieren wie er will nicht wahr ;-) Wer sich nicht ständig um die Wartung seines Betriebssystem kümmern möchte, sondern einfach nur seine Apps bedienen will greift wohl besser nicht zu Windwos so wie es aussieht
[re:1] DON666 am 01.02. 15:29
@Manuel147: Äh, falsche Antwort.
[re:2] Tomarr am 15.02. 00:03
@Manuel147: Da würde ich aber mal behaupten das liegt an deinem Netzwerk/Internet. Ich habe nichts mit Speedlimit oder ähnlichem eingestellt und merke nichts von den Updates. Nichtmal wenn ich Netflix oder ähnliches schaue.

Vielleicht mal dein Discovery 2400 Modem gegen ein neueres tauschen?
[re:3] PakebuschR am 06.03. 12:41
+9 -4
@Manuel147: Was faselst du da? Wenn du einen so eine lame Internetverbindung hast stell das einmal ein und gut, sind nur paar Mausklicks!
[re:4] Wolfi_by am 10.04. 20:13
@Manuel147: muahaha was für ein Blödsinn... Vermutlich im linuxforum gelesen oder bei Computerbild
[re:5] Lostinhell78 am 17.07. 14:51
+3 -2
@Manuel147: Pornodownload aussetzen
[re:6] Amiland2002 am 12.02. 22:42
+ -6
@Manuel147: Eben der Meinung bin ich auch. Man kann eintragen was man will,nach dem Update alles wie vorher Selbst Acronis 12 geht nicht mehr unter Win10.

Hatte auch schon komplett alles zerschossen nach nem Update fuhr nix mehr hoch.
Stundenlang Neuinstallation, man hat ja sonst nix zu tun..

Wenn spiele auf Linux laufen würden, dann würde ich echt gerne mal den steigenden Linux Marktanteil sehen und wie der Rückgang von M$ ist.

Wäre echt interessant.
[re:7] Scaver am 26.07. 07:17
+3 -
@Manuel147: Wer sich nicht um sein Betriebssystem kümmern will, sollte auch keinen PC, Laptop, Smartphone etc. besitzen.
Es ist wie mit dem Auto: Auch da muss man sich drum kümmern oder man muss dafür "haften".
Ein Rechtsgrundsatz der in Deutschland gilt: Eigentum verpflichtet! Und das gilt schon lange nicht mehr nur für Wohneigentum (dafür wurde es mal ursprünglich eingeführt).
[re:2] Scaver am 26.07. 07:15
+3 -
@Manuel147: Dafür kann weder MS noch Windows was, wenn Du ne Leitung aus grauer Vorzeit dein eigenen nennst. Ich merke bei meiner 150er Leitung (was heute ja auch nicht mehr so doll ist) auf jeden Fall nichts!
Davon ab... wer Low Internet hat, kann die Updates entsprechende konfigurieren.
[11] Nibelungen am 18.01. 18:27
+4 -3
Ich habe hier die 10.0.16299.125. vom 17.10.2017. 1709. Seither gab es nur die üblichen Updates.

Am System fummel ich nicht herum oder versuche jetzt dringend die KBs von irgendwoher zu bekommen. Wenn Das Updatecenter sagt, keine Updates da, dann bleibt es so.

Vermutlich ist die Hardware zu alt (8 Jahre), dass es keine speziellen Upgrades gibt. Die sind für die neuen Boards und CPU.
[12] hildegard am 18.01. 19:45
+ -3
Ich habe Intel und hatte die Version 1709 (Build 16299.192)- Update KB4073290 manuell durchgeführt und habe jetzt ohne Probleme Build 16299.194.
[13] Romed am 18.01. 20:32
+ -4
Kein Update verfügbar!
[re:1] dudelsack am 01.02. 10:14
+5 -
@Romed: macht nix!
[14] ThorTam am 18.01. 21:07
+3 -1
Wer ein 32Bit System hat kann auf Windows 10 (1709) Build 16299.201 updaten (Mit KB4073291)

System mit AMD Athlon 64 X2 5200+

Läuft wieder alles wie vor der Build 16299.192

da die

KB4073290 nur für 64bit Systeme mit dem AMD Problem ist.
(Update auf Windows 10 Version (1709) Build 16299.194)

https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4073291

Titel
Produkte
Klassifikation
Letzte Aktualisierung
Version
Größe

2018-01 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1709 für x86-basierte Systeme (KB4073291)
Windows 10
Sicherheitsupdates
18.01.2018
k.A.
330,3 MB

10.0.16299.201
Fixed issues
Fixes an issue where an optical drive would not be listed under This PC
Fixes an issue where Edge might crash when scrolling PDFs which are embedded on a page
Fixes an issue with upgrading to new builds which resulted in error code 0x80070005
Fixes an issue where Automatic File Download notifications would not work for UWP apps
Fixes an issue where Windows Defender would download files that were set to be online-only when using the file picker dialog and viewing their thumbnails
[15] MisterTom am 01.02. 10:12
Ein bekannter sitzt hier bei mir bei dem geht nichts mehr. Bei Ihm wurde es wohl gestern Abend runtergeladen nach dem neustart blieb der Bildschirm schwarz man kann nicht mehr machen.
Irgentwie ist das jetzt zwei mal hier drin
[re:1] dudelsack am 01.02. 10:15
@MisterTom: das ist schon sehr aussagekräftig...
Abgesicherter Modus? Update deinstallieren? Spontane Einfälle...
[re:2] flocke74 am 13.06. 12:09
+2 -8
@MisterTom:
Sowas hatte ein Bekannter von mir mit einem Netbook von Lidl.
Mittlerweile hat er es eingeschickt, da noch Garantie drauf ist.
Ich hatte zwar vorher alles mögliche versucht, aber eine Neuinstallation war nicht machbar.

Leider hat man mit Windows immer wieder Probleme und Ärger.
Nicht ohne Grund bin ich mittlerweile komplett auf Apple umgestiegen.
[re:1] Toolmaster am 25.07. 22:36
+4 -
@flocke74: Schade das ich nicht mehrere - klicken kann. Apple hat ja bei nur 3 Konfigurationen zig Fehler. Hahaha jaja Apple

https://winfuture.de/news,110272.html
[17] Zumsl am 01.02. 11:34
Es gibt kein (brauchbares) OS, dass mit derart wenigen/ selten notwendigen Nutzereingriffen / -problemen auf einer derart grossen Anzahl an unterschiedlichen Konfigurationsmöglichkeiten läuft.

Nur so mal, als alternative Perspektive zu den alternativen Fakten der 'ständigen Schrott-Updates'.
[re:1] Lord Laiken am 25.05. 16:18
@Zumsl:
Von wegen. Jedes neue Update setzt das System zurück auf ein neues, gerade erst erschienenes OS. Mit vielen Bugs und Lücken. Wissen die bei MS eigentlich noch, wie viele Windows 10-Versionen sie versorgen müssen?
[re:1] cryoman am 29.05. 10:26
+4 -2
@Lord Laiken: Vielleicht haben sie nicht daran gedacht?
.... aber wir werden Windows "lieben" ...xD xD
[re:2] PakebuschR am 13.06. 10:17
+1 -4
@Lord Laiken: Hoch auf eine neue Version, wo es bei der Masse im "Einzelfall" schonmal Probleme geben kann. Diese verbreiten sich recht schnell und der Support der älteren Versionen läuft nicht ewig, da fallen dann wieder raus ganz ähnlich wie bei Apple.
[re:3] Stefan_der_held am 10.10. 12:23
+5 -1
@Zumsl: das mag ja sein. Doch wir alle wissen, dass Microsoft es auch besser kann. Seit mindestens Version 1803 und folgenden Updates versemmeln die Jungs und Mädels aus Redmond mit Hang zur Perfektion. Fehler passieren... aber derart viele auf einmal? Auch hat man als Insider-Tester den Eindruck, dass die Bugs bis zum Release "zurückgehalten" werden denn derartiges habe ich in den Insider-Previews nicht oder nur sehr selten angetroffen....
[re:1] Hanni&Nanni am 13.05. 13:11
+2 -
@Stefan_der_held: Du vergisst, dass die Probleme durch die Medien derart aufgebauscht werden. Sogar bei XP kam es hier und da zu massiven Problemen bei Updates. Sogar Windows 3.1 war davon nicht verschont, wenn es denn dann mal Updates auf Diskette gab. Nur bei Windows 10 scheint jeder zweite Rechner durch Updates die Krätsche zu machen, wenn man den Medien glauben schenkt. Und das ist bewiesenermaßen definitiv quatsch.
[18] MisterTom am 01.02. 13:17
+3 -2
Geht nicht, da er auch im abgesicherten Mode nicht hochfährt. Meinen USB Stick erkennt das Notebook nicht und ein DVD Laufwerk ist nicht drin und Windows nur als Recovery.
Habs bei mir est mal weggelassen hab ja einen recht alten AMD drin. Phenom II X4 965
[re:1] Gajus-Julius am 14.02. 14:35
+4 -3
@MisterTom: Akku raus, drei mal neu starten und direkt nach der UEFI-BIOS Meldung den Netzstecker ziehen. Dann sollte das Update rückgängig gemacht werden. Beim aktuellen Update werden auch Daten ins UEFI-BIOS geschrieben, und das vertragen manche Versionen aus den Straßengarküchen Chinas nicht wirklich. Gleiches gilt auch, wenn die Wiederherstellungspartition der Festplatte zu klein ist, oder aber eine 64-Bit Windows Version auf einer Platte mit Masterboot Record installiert wurde.

G.-J.
[20] Nibelungen am 14.02. 13:20
+1 -3
Habe keinen kumulativen Patch bekommen. Nur Updates für Outlook und Defender.
Der letzte kam hier am 15.11.17 durch für AMD64 basierende Prozessoren.

Bin zwar nicht traurig. Aber seltsam ist das schon.
[re:1] Freudian am 06.03. 09:46
+4 -2
@Nibelungen:
Gibt einen Bug, der verhindert, dass man noch Updates bekommt. Man bekommt dann nur noch Defender und Office Updates. Kann man aber leicht beheben, indem man das letzte manuell installiert. Danach geht dann wieder alles.
Das sind Bugs die man gerne auf WF lesen würde, da auch sehr viele davon betroffen sind, aber leider ist hier nichts zu finden
[21] Smilleey am 13.03. 22:18
MS hat heute es endlich geschafft das flackern der Taskleiste zu fixen nach unzähligen Monaten.
[re:1] DON666 am 14.03. 07:57
@Smilleey: In welcher Situation flackert(e) denn deine Taskleiste? Meine hat das nämlich (auf mehreren Systemen) nicht getan. Da erneuern sich lediglich die Icons, wenn ein App-Update installiert wurde.
[22] neuernickzumflamen am 10.04. 19:55
+2 -1
Ab wann kommt 1803?
[re:1] dudelsack am 10.04. 20:37
+ -3
@neuernickzumflamen: evtl am 24.04.2018
[re:1] PakebuschR am 10.04. 20:46
+2 -1
@dudelsack: Habe am 17.04. gelesen aber keine Ahnung ob das offiziell ist.
[re:1] dudelsack am 10.04. 20:48
+3 -2
@PakebuschR: offiziel ist es wenns von MS kommt, nicht wahr? Ist doch eh alles wurscht, wer sie unbedingt braucht, geht in den Release Ring und gut ist.
[23] almhirt am 09.05. 09:43
+ -4
Mit Windows 10 noch nie einen Blue Screen gehabt. Gesten das Update KB4103721 installiert auf Build 17134.48, und schon kam heute früh der erste Blue Screen mit Meldung KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED System muss überprüft und neu gestartet werden. Danach startete System normal.
[re:1] Jade am 06.06. 13:35
+ -3
@almhirt: Mit KB4103721 biste auf 17134.48, die neueste Version ist aber schon 17134.83, wobei das letzte cumulative Update nur die betrifft, die Quickbooks auf den Rechnern laufen haben. Ansonsten sollte KB4100403 installiert sein, was auf 17134.81 updated...

never mind, ich hab nicht auf das Datum geachtet..sorry
[re:2] Nibelungen am 14.06. 11:11
+4 -1
@almhirt:

Gründe für KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED Blue Screen Fehler:

Falsch konfigurierte, alte oder kaputte Gerätetreiber. (sehr verbreitet)
Beschädigung in der Windows-Registry durch eine kürzliche Änderung von Software, die mit Windows zusammenhängt (Installation oder Deinstallation).
Eine Infektion mit Viren oder Schadprogrammen, welche die Windows-Datei oder mit Windows Operating System zusammenhängende Dateien beschädigt hat.
Treiberkonflikt nach der Installation neuer Hardware.
Beschädigte oder entfernte Systemdateien nachdem Software installiert wurde, die mit Windows Operating System zusammenhängt.
Fehler 0x1E Bluescreen wurde durch beschädigte Festplatte verursacht.
KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED STOP-Fehler wegen Speicher(RAM)-Beschädigung.
KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED blue screen-Fehler können durch verschiedene Hardware-, Software-, Treiber-, oder Firmwareprobleme hervorgerufen werden.
[24] Nibelungen am 14.06. 11:06
+4 -1
Zu erwähnen sei dabei, dass mit dem Update auch der 1803 Bug verschwindet, der dieses Build als Insider Build fälschlicher Weise darstellt.
[re:1] Hanni&Nanni am 06.12. 18:51
+2 -
@Nibelungen: Danke für die Info.
[26] Latschuk am 25.10. 09:58
+ -10
ACHTUNG !
Nach diesen neuen Update wird mir erst das Internet gesperrt und dann startet Win10 garnicht mehr.
Finger weg !
[re:1] Asterix38 am 25.10. 11:32
+3 -
@Latschuk: Habe das update auf 17134.376 gestern ohne Probleme Installiert. Mein Internet läuft noch und mein PC hat auch nach dem update ohne Fehler gestartet.
[re:2] wertzuiop123 am 25.10. 12:42
+1 -
@Latschuk: Internet gesperrt? Inwiefern? WLAN-Adapter-Fehler?
[re:3] PakebuschR am 25.10. 17:40
+5 -1
@Latschuk: Mögliche Ursache: Lizenzkey aus der Bucht + Telefonrechnung nicht bezahlt oder es war allein die Stromrechnung. :)
[re:4] chronos42 am 30.05. 10:45
+3 -
@Latschuk: Quatsch.
[28] Hanni&Nanni am 20.12. 09:40
+2 -
Off Topic: "Windows Defender Application Guard" steht bei "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren" zur Verfügung. Kann mir jemand in kurzen Worten beschreiben, was das ist und was es tut? Google spuckt mir nur englische Seiten aus und mit Fremdsprachen hab ich es nicht so.
[re:1] wertzuiop123 am 12.02. 20:34
+3 -
@Hanni&Nanni: Der Windows Defender Application Guard (WDAG) steht als Sicherheits-Feature seit Windows 10 Enterprise Version 1709 zur Verfügung. Die für Windows10 und Microsoft Edge konzipierte Anwendung Application Guard hilft beim Isolieren der vom Unternehmen definierten nicht vertrauenswürdigen Websites. Ein Administrator kann im Unternehmens definieren, was zu den vertrauenswürdigen Websites, Cloud-Ressourcen und internen Netzwerken gehört. Alles, was nicht in der Liste enthalten ist, wird als nicht vertrauenswürdig eingestuft.

https://docs.microsoft.com/de-de/windows/security/threat-protection/windows-defender-application-guard/wd-app-guard-overview
[29] Drachen am 24.01. 20:08
+11 -
"Wenn Sie wissen möchten, welche Version von Windows 10 derzeit auf Ihrem Gerät aus­geführt wird, gehen Sie ins Startmenü und wählen Sie dann Einstellungen > System > Info."

Das geht auch noch schneller: Windows-Taste drücken -> "winver" eintippen -> Enter-Taste drücken
[re:1] Deepstar am 01.04. 11:04
+1 -
@Drachen: Bei Deiner Variante tippe ich 8 mal mit Möglichkeit mich zu vertippen. Bei der anderen 4 mal ohne tippen ;-)
[re:1] Drachen am 01.04. 19:02
+1 -
@Deepstar: guter Einwand :-)

winver für WINdows VERsion kann ich mir gut merken und direkt nach dem Tippen/Klicken vom Startmenü eintippen - geht für mich schneller und ich muss mir nicht merken, wo Microsoft denn diesmal die Versionsangaben versteckt hat und durch welche Menübäume ich klicken muss. Daher finde ich das trotz höheren Tipp-Aufwand schneller - und ich muss mir keinen Wolf mit der Maus abfahren ;-)

Achja, die Variante mit winver funktioniert schon seit mehreren Windows-Versionen gleichermaßen, der Mausmarathon m.W. nicht ;-)

Last but not least - wenn du es öfters tippst, trainierst du das und vertippst dich immer seltener :-P
[re:2] Stefan1200 am 19.06. 11:52
+2 -
@Drachen: Noch schneller: Rechtsklick aufs Startmenü -> System ;)
[re:1] Drachen am 19.06. 20:27
+2 -
@Stefan1200: danke, wieder was gelernt :)
[30] masterjp am 03.04. 19:32
+ -3
Das April 2019 Update bereitet auf meinem Rechner Probleme. Der PC bootet nicht mehr! Vielleicht ist die Hardware zu neu. Auf 2 alten PCs lief es jedoch reibungslos.
[31] almhirt am 10.04. 17:29
+ -2
Das Update ist mit Avira nicht kompatibel. (1809 Build 17763.437) Bei Systemstart friert Bildschirm für ca. 5 Minuten ein, danach funktioniert alles wieder. Windows meldet, dass kein Antivirenschutz besteht. Avira meldet PC ist geschützt. Nach Deinstallation von Avira startet PC wieder in wenigen Sekunden. Hat noch jemand ähnliches festgestellt?
[re:1] neuernickzumflamen am 04.05. 13:22
+6 -1
@almhirt: warum installiert man heute noch so ein pseudo Schutz Kram?
[33] Farroner am 23.05. 07:22
+1 -
Ist hier nicht irgendwie was durcheinander geraten ? Es gibt also schon einen Patch für die 1903 Version obwohl diese erst vor einem Tag "veröffentlicht" wurde ?
Auf der anderen Seite habe ich noch nichts von dem Patch gelesen, welcher meine 1809 auf die Nummer 17763.529 anhebt.
[34] chronos42 am 30.05. 10:58
+3 -
Windows Sandbox funktioniert in der deutschen 64 Bit Version immer noch nicht, daran ändert auch dieser Patch nichts. Oder ist das nur bei mir so?
Zudem war der Windows Defender deaktiviert nach dem Neustart, musste ich explizied wieder einschalten.
Ansonsten keinerlei Probleme oder Auffälligkeiten bisher.
[re:1] Themis am 30.05. 11:53
+ -2
@chronos42: Die Sandbox ist bisher offiziell nur für die englische Version supported. Die Fehlerbehebung soll im Juni kommen.
[35] Zeppelin am 30.05. 11:19
+1 -
Einstellungen/Apps öffnet jetzt wieder sofort ohne Wartezeit.
[36] Yetiries am 30.05. 12:10
+1 -
Hatte bis jetzt noch nie ein Problem mit neuen Windows 10 Versionen, nur hier scheint irgendein Systemprozess plötzlich das ganze System aufzuhängen. Das passierte alle paar Minuten plötzlich mit merkwürdigen Video und Audio Geräuschen, bin jetzt zurück zu 1809 gegangen und jetzt hab dieses Problem nicht mehr. Hoffentlich fixen die das noch
[37] burkm am 19.06. 09:43
+1 -
Bekomme mit meinem aktuellen AMD System und Windows 1903 die Anzeige, dass dieses Update nicht für meinen Rechner geeignet sein...
[38] Asterix1 am 19.06. 22:50
+1 -
Furchtbar,alles zum Kotzen,das zweite Update in Folge und der Bockmist zeigt mir immer noch keine verfügbaren Netzwerke an.
Auch das Lautsprecher-Symbol in der Taskleiste zeigt mir mit der linken Maustaste keinen Regler mehr zum Einstellen der Lautstärke an.
Wenn man im Internet nach diesen Fehlern sucht,kommt nur unbrauchbarer Bockmist als Lösung.
MS ich könnte kotzen und kein Trottel berichtet hier über die selben Probleme,alle wunschlos glücklich?
Update wieder deinstalliert und alles funktioniert wieder.
Dieses ist jetzt das zweite Update das immer noch nicht funzt und wieder runter musste.
Bin jetzt auf 1903 18362.113 immer noch und immer wieder,alles andere danach ist fehlerhaft.
[re:1] Scaver am 26.07. 07:23
+1 -
@Asterix1: Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass diese Probleme in der Regel selber verschuldet sind. Nicht falsch verstehen, nicht dass Du da extra was kaputt gemacht hast, aber gerade das mit der Leiste liegt eher an Programmen, die da was blocken oder gar verändert haben.

Ich habe 1903 Build 18362.239 und keinerlei Fehler im System.

Helfen könnte man versuchen, aber dazu hat man hier eine zu ungenaue Beschreibung deiner Probleme (z.B. was meinst Du mit verfügbare Netzwerke; da können mehrere Stellen in Win10 mit gemeint sein).
[39] 3p am 02.07. 02:46
+1 -
Einfach in der Suchleiste ( winver ) tippen -> Enter drücken
[41] DK2000 am 25.07. 23:37
+1 -
Das Update wurde mittlerweile wieder aus dem Update Katalog entfernt und steht derzeit nicht mehr zur Verfügung. Gründe sind mir keine bekannt.
[42] 1ST1 am 13.08. 20:19
+1 -
Das Update kam gerade bei mir. Wie letzten Monat mit manueller Bootschleife, das heißt nach Update mit Neustart und Anmelden kommt nach einer Weile eine Meldung, dass für Update ein Neustart notwendig wäre. Beim erstem Mal habe ich auf Neustart geklickt, die Kiste hat Neustart gemacht, ohne was weiter zu installieren, beim zweiten Mal Hab ich einfach Ok gedrückt, und jetzt ist Ruhe. Ich schätze, das Update vergisst irgendein Flag in der Registry zurückzusetzen.
[43] Mister Big am 02.09. 09:09
+2 -1
Kann das sein das die was an der Sandbox gemacht haben? Bei mir läuft sie plötzlich ohne Probleme.
[44] kaspar1984 am 12.12. 09:00
+1 -
"Wenn Sie wissen möchten, welche Version von Windows 10 derzeit auf Ihrem Gerät aus­geführt wird, gehen Sie ins Startmenü und wählen Sie dann Einstellungen > System > Info."

Ich habe Windows 10 Pro und diese Anleitung führt ins Leere. Den Punkt "Info" gibt es nicht.
[re:1] schildie am 15.01. 10:42
+1 -
@kaspar1984: Ich habe auch die Pro-Version. Unter Systemsteuerung - System - Systemtyp steht dann die Bit-Version. Gibt es überhaupt die Pro-Version in 32 Bit?
[45] WernerS8 am 13.03. 12:08
+ -2
Dieses update hat bei meinem Laptop dasselbe bug. Anmeldung nur temorär möglich.
[46] almhirt am 22.04. 20:02
+1 -
Kumulatives Update musste manuell angestoßen werden. Installation ohne Probleme auch danach im Betrieb alles ohne Fehler. Version 1909 Build 18363.815
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies