W10Privacy Download - Datenschutz-Tool für Windows 10

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] rallef am 21.08. 10:27
"...durch etwaige Windows-Updates entstandene Änderungen an der Konfiguration [...] [automatisch] wieder rückgängig machen lassen..."

Ja nee ist klar, wenn durch Windows Update Sicherheitslücken per Konfiguration geschlossen werden (und sei es als Workaround), schnell wieder aufreißen weil man will sich ja nichts vorschreiben lassen^^

Und sich zu guter letzt wieder lautstark ins Internet tröten wie doof und unsicher Windows ist. Und die ganzen neuen vielbeworbenen Features tun es auch nicht ordentlich. (Na gut, wer sie nicht braucht, braucht sie halt nicht)

edit: Danke für die (-), Ihr bestätigt so meine Worte.
[re:1] starship am 30.09. 19:38
+7 -3
@rallef: Ich fürchte, Du wirfst die wichtigen Sicherheitsupdates mit den optionalen empfohlenen Updates in einen Topf. Die Telemetriedienste in Win7 und 8 werden per letztgenannten nachgerüstet und lassen sich jederzeit nachträglich einzeln entfernen, ohne daß man dabei Sicherheitslücken aufreißen würde.

Wen es interessiert, die entsprechenden W7/8 Updates für Telemetrie bzw. Upgrade auf W10 tragen meines Wissens Stand heute die Nummern: 971033, 2952664, 2977759, 2990214, 3021917, 3022345, 3035583, 3050265, 3065987, 3068708, 3075249, und 3080149.

Quelle: https://gist.github.com/xvitaly/eafa75ed2cb79b3bd4e9

Nicht ein einziges davon ist in irgendeiner Weise sicherheitsrelevant. Nach der Deinstallation sollte man Windows-Update nochmal suchen lassen, es wird fast alle entfernten Updates neu anbieten, diese dann einfach ausblenden und Ruhe ist. Ferner sollte man Windows-Update so einstellen, daß empfohlene Updates NICHT wie wichtige Updates bereitgestellt werden, sonst kann man sich das entfernen auch sparen.
[re:1] Rulf am 25.02. 15:52
+1 -2
@starship: naja...mit dem ausblenden ist leider nicht ruhe...wenn es für diese "updates" dann ein update gibt, dann tauchen die wieder als optionales oder gar wichtiges update auf...darum hab ich auch die automatischen updates schon seit jahren abgestellt...
wer weis, vielleicht sind ja einige davon auch schon in den monatlichen rollups eingebaut, weswegen ich nur noch die security-only installiere...
mmn wurden diese rollups hauptsächlich desw erfunden...
[re:1] rOOts am 04.02. 01:53
+ -
@Rulf: Ähem, für Windows 7 wird es genau EINEN Patch noch geben.
Also updaten und besagte ^^ Updates deinstallieren.
[o4] MarcoM1 am 21.08. 11:02
+8 -5
Also bei mir läuft alles nach Anwendung dieses Tools einwandfrei (gilt auf für das Tool von O&O). Habe alle Apps ausser zwei deinstalliert.
[o7] Chris Sedlmair am 21.08. 13:32
Also ich will Cortana auf dem Rechner, ich will, daß MS Fehler analysieren kann, die evtl auf meiner Kiste sind, Ich will dazu beitragen, Produkte zu für mich und alle anderen zu verbessern. Und dazu braucht MS eben Daten über OS-Komponenten, Treiber und Software. Die NSA kann mit solchen Daten kaum was anfangen. Um an Daten für ihre Zwecke zu kommen, werfen sie ihr Netz in der Telekommunikationsinfrastruktur direkt aus. Was meint Ihr wieviele Daten die aus einem OS absaugen müßten, um zu wissen was auf einer Kiste liegt? In den Telemetriedaten-Tröpfchen läßt sich kaum der Inhalt einer Festplatte "verstecken".
[re:5] dodnet am 21.08. 16:27
@Chris Sedlmair: "Also ich will Cortana auf dem Rechner, ich will, daß MS Fehler analysieren kann, die evtl auf meiner Kiste sind, Ich will dazu beitragen, Produkte zu für mich und alle anderen zu verbessern." - und ich will es eben nicht. Selbst wenn man bei der Installation die Datenschutz-Einstellungen bereits alle deaktiviert wird immer noch aller möglicher Müll übertragen. Und genau da liegt der Hund begraben.
[o8] Althena am 21.08. 13:38
Das dümmste was man machen kann ist doch wohl die Windows Updates ausschalten oder Treiber Updates ausschalten. Die sind immerhin dafür verantwortlich das Windows sicherer wird indem sie Lücken schließen.
Außerdem werden bei Windows 10 ja noch viele Funktionen durch die Updates eingebaut die noch nicht fertig programmiert sind.
Und die Firewall abschalten? Warum? Wenn man sich keine Bitdefender Internet Security (oder anderes Konkurenzprodukt) installiert dann sollte man das wohl aktiviert lassen... Die Firewall lässt man sich nur von einer Internet Security abschalten wenn diese dann ihre eigene installiert. Ansonsten macht das doch überhaupt keinen Sinn.

Was die Daten angeht muss man einfach für sich selber entscheiden welche Funktionen man nutzen will und welche nicht. Aber pauschal alles ausschalten was Daten sendet ist nicht sehr sinnvoll da halt einige Funktionen die Daten nutzen müssen. Cortana kann halt einfach nicht an einen Termin erinnern wenn sie nicht in den Kalender schauen darf....ist so...
[re:1] adrianghc am 21.08. 14:28
@Althena: Treiberupdates abschalten ist aber gar nicht immer so dumm.
[re:2] Jas0nK am 21.08. 16:23
+6 -8
@Althena: Informier dich doch bitte zunächst bevor du hier gefährliches Halbwissen absonderst.
[re:3] dodnet am 21.08. 16:24
@Althena: Das dümmste was man machen kann, IST Treiber-Updates einfach ohne Plan zu installieren. Was mit die NVidia-Treiber schon für Probleme bereitet habe, geht auf keine Kuhhaut mehr.
[re:1] Drachen am 07.02. 13:34
+2 -2
@dodnet: ja seit meinem letzten Update der NVidia-Treiber verabschiedet sich in unregelmäßigen Abständen das ganze Grafiksubsystem. Bildschirm wird schwarz und nach einigen Sekunden erst gehts dann weiter. Ärgerlicherweise half nicht einmal ein Downgrade, irgendwas wurde intern verstellt. Ich muss mir mal die Mühe machen und ein früheres Backup wiederherstellen. Lästig, aber muss halt sein.
[re:1] dodnet am 07.02. 14:24
+2 -1
@Drachen: Da stürzt der Grafikkartentreiber ab. Schau mal hier, das behebt i.d.R. das Problem: https://support.microsoft.com/de-de/help/2665946/-display-driver-stopped-responding-and-has-recovered-error-in-windows-7-or-windows-vista
[re:1] Drachen am 07.02. 15:40
+2 -1
@dodnet: vielen Dank, das werde ich abends am heimischen PC mal angehen.
Ich hatte schon diverse Anleitungen gesichtet und ggf. abgearbeitet, diese kenne ich noch nicht.
[re:4] Dexter31 am 22.08. 07:44
+8 -2
@Althena: Ich will immer noch selbst entscheiden welche Treiber ich nutze, kann ich aber ohne Zusatztools nicht, da wenn MS der Meinung ist der Treiber aus den "Windows Update Netz" sei besser der einfach rüber gebügelt wird. Die sind aber z.T. Älter oder haben einen höhere Versionsnummer als die die es offiziell als aktuellsten Treiber bei Hardwarehersteller gibt, was man auch erst nach der Installation sieht.
[re:1] PakebuschR am 04.09. 19:44
+3 -5
@Dexter31: Die Treiberupdates kann man aber auch ohne Zusatztools abschalten.
[re:1] Dexter31 am 04.09. 20:00
+5 -3
@PakebuschR: Meinst du das Super Feature was es seit WinXP im Gerätemanager gibt? Das war auf Nie installieren gestellt und trotzdem wurden per Windows Update andere Treiber installiert.
[re:1] PakebuschR am 04.09. 20:20
+4 -1
@Dexter31: Wenn du dort "Nein..." wählst muss du auch den zweiten Punkt "Nie..." wählen, dann klappt das normalerweise außer er hatte den Treiber schon zuvor Online gefunden. (Dann einfach installieren und anschließend deinen alternativen Treiber drüberziehen)
[re:2] Dexter31 am 04.09. 20:37
+1 -3
@PakebuschR: ich kenne die Einstellungen, die gibt es wie gesagt seit WinXP und nicht erst seit Win10 und galten bis dato nur für die Aktualisierung direkt übern Gerätemanager. Windows Update hat trotz der Umstellung Treiber aktualisiert und das Mistzeug muss man erst mal wieder loswerden bevor man den richtigen (gewünschten) Treiber installieren kann.
[re:3] PakebuschR am 04.09. 22:02
+3 -1
@Dexter31: Hatte bisher keine Probleme damit, bei WinXP usw. gab es da bisher aber nur zwei Auswahlmöglichkeiten glaube ich und u.a. bei Win7 kamen dann auch Treiber über Windows Update, hast du denn unter "Nein ..." wirklich auf nie gestellt? Ansonsten springt er direkt wieder aus Ja nachdem du das Fenster geschlossen hast, ist wohl ein Bug.
[re:4] Dexter31 am 05.09. 07:21
+1 -2
@PakebuschR: Ja es steht definitiv auf "Nie" und es gibt laut diversen Foren genug andere bei denen Treiber trotzdem installiert werden. Die ganzen Win10 "Privacy Tools" erkennen ja trotz der Umstellung die automatische Treiberaktualisierung immer noch als aktiviert.
Das andere ist aber kein BUG, "Ja, automatisch" und "Immer die die beste Treibersoftware" als Option bei "Nein" ist doch das selbe, da sprang es schon bei den anderen Windowsversionen wieder zurück zu "Ja, automatisch".

Eine Einstellung im Gerätemanager wo es um Treiber geht die nicht nach Treiber sucht wäre ja Quatsch, nur zu XP Zeiten war die MS eigene Online Treiber DB praktisch leer.
Trotzdem galten die Einstellungen früher nur für den Gerätemanager, bei "Ja, automatisch" wurde wenn man einen Gerät im Gerätemanager gesagt hat es soll nach (neuen) Treiber suchen auch online bei MS (Windows Update) gesucht und bei "Nein" wurde nur lokal auf der Platte gesucht. Es wurden aber nie bei "Ja, automatisch" von selbst Treiber die direkt bei Windows Update aufgelistet wurden automatisch installiert, da musste man immer selbst einschreiten.
Bei den Win10 Updatezwang, würde ich dann doch erst mal abwarten ob das Treiber installieren oder nicht installieren ein Bug ist.
[re:5] PakebuschR am 05.09. 18:17
+1 -1
@Dexter31:
""Ja, automatisch" und "Immer die die beste Treibersoftware" als Option bei "Nein" ist doch das selbe, da sprang es schon bei den anderen Windowsversionen wieder zurück"
- Dann ist kein die Option eben einfach überflüssig.

"Es wurden aber nie bei "Ja, automatisch" von selbst Treiber die direkt bei Windows Update aufgelistet wurden automatisch installiert"
- Wenn man aber ein USB Gerät einsteckt wird da aber auch erstmal über Windows Update nach Treibern gesucht. (kann man aber abbrechen)

Kann da nur meine Erfahrung schildern: Wenn ich unter Win10 einen Treiber der zuvor über Windows Update kam durch einen älteren ersetze dann bleibt der auch, wird über Windows Update dann auch kein Treiber mehr gefunden wenn ich Autoupdate der Treiber noch vor installation des älteren deaktiviert habe.
- kann natürlich nicht ausschließen das es da einen Bug gibt, in den fällen die ich mitbekommen habe wurde die Funktion aber anscheinend einfach nicht oder nicht rechtzeitig deaktivert, wenn Windows Update den Treiber erst gefunden hat muss man erstmal durch die Installation durch.
[re:6] Dexter31 am 05.09. 20:50
+ -2
@PakebuschR: Bei den USB Geräte die ich hier habe wurde nie im Netz gesucht, die funktionieren alle mit den Standardtreibern von Windows, brauchen auch keine speziellen, müssen eben nur beim ersten Anstecken dem System bekannt gemacht werden (was paar Sekunden dauert)
[re:7] PakebuschR am 05.09. 21:38
+2 -
@Dexter31: Wenn Windows aber keine Standardtreiber hat wird Online gesucht.
[re:8] Dexter31 am 06.09. 08:07
+ -2
@PakebuschR: Was für USB Geräte meinst du denn? Maus, Tastatur, USB-Sticks, externe Festplatten etc. laufen alle mit den Standardtreibern und ich habe noch nie erlebt das was gesucht oder gefunden wurde, selbst wenn ich für meine Microsoft Tastatur die suche manuell anstoße.

Außerdem meinte WU selbst, also da wo die ganzen Updates für die Installation aufgelistet werden, das waren optionale Updates und die werden nicht automatisch installiert, diese Kategorien gibt es aber bei Win10 nicht mehr. Das sind aber die gleichen Treiber die dann bei der manuellen Suche direkt im Gerätemanager und aktivierter Option "Ja, automatisch..." installiert werden.
[re:9] PakebuschR am 06.09. 12:37
+2 -
@Dexter31: DVB-T Sticks/externe TV Karten, Drucker/Scanner/Multifunktionsgeräte, Webcams, teilweise Smartphones/Handys/Kameras, WLAN Sticks also eben die Dinge wo keine Standardtreiber in Windows enthalten sind und somit die Treibersuche gestartet wird.
[re:5] Rulf am 04.09. 15:40
+2 -3
@Althena: bei den vielen bugs die ms auch mit sicherheitsupdates in den letzten jahren fabriziert hat, solltest du deine aussage nochmal überdenken...und treiberupdates bringen sowieso nur etwas, wenn dadurch dich betreffende fehler ausgebügelt werden...ansonsten sind sie das risiko auch nicht wert....
[re:6] Rulf am 10.04. 11:43
+1 -4
@Althena: stell dir vor, du arbeitest an deiner bachelor/master/doktorarbeit und hast gerade 12h lang entscheidende fehler ausgebessert, willst gerade abspeichern und dann wird der bilschirm schwarz->neustart...dann wäre ein ausgeschaltetes automatisches update vielleicht doch nicht soo blöd...außerdem kommen updates sowieso nur noch jeden zweiten die im monat weswegen das laufenlassen dieses dienstes von ms selber für überflüssig erklärt wurde...ich suche seit der einführung des patchday nur noch händisch...es kamen in der ganzen zeit nur 2-3 kritische updates außer der reihe, die auch auf allen newsseiten bekannt gemacht wurden
[re:1] elektrosmoker am 27.02. 10:51
+ -
@Rulf: na gott seidank gibts bei textbearbeitungssoftware das autosave feature das spätestens alle 10 minuten speichert... abgesehen von den immer wieder angezeigten einblendungen, die sagen das windows einen neustart braucht
[re:2] rOOts am 04.02. 01:45
+ -
@Rulf: Und zu allem Überfluss, lässt es sich einstellen, dass es kein Update geben soll, solange ich am Rechner arbeite!
[re:7] Gast30383 am 18.01. 20:27
+ -
@Althena: eine externe firewall ohne 'guten' grund zu installieren gehört auch zu den dümmsten dingen die man machen kann - da die firewall unter windows funktioniert - und ich eher den jungs von ms traue als einer 20mann klitsche.
[14] Pia-Nist am 04.09. 15:38
+ -3
Es ist schlichtweg eine Unverschämtheit was sich diese Amiunternehmen erlaubt. Auf Privatsphäre wird gesch***, bei den Usern werden unmengen privater Daten abgegriffen und in Windows 7 und 8 werden Patches installiert um diese Betriebsysteme ebenfalls zu NSA-Werkzeugen zu machen. Nun haben sie ENDGÜLTIG bei mir versch***, privat werde ich nie wieder Windows nutzen.
[re:1] PakebuschR am 04.09. 17:55
+9 -8
@Pia-Nist: Die NSA bekommt bereits jetzt Zugriff auf dein OS egal welches, da braucht es auch keine zusätzlichen Updates. Das sammeln anonymisierter Telemetriedaten sehe ich nicht als Datenschutzbedenklich an und ist eigentlich schon länger üblich.
[re:1] Rulf am 25.07. 16:21
+2 -2
@PakebuschR: kommt drauf an, was du unter telemetrie verstehst und wie hier anonymisiert wird...das sammeln aller besuchten seiten gehört mmn zb überhaupt nicht dazu...
[re:1] eshloraque am 25.02. 10:36
+2 -
@Rulf: ne, aber wenn du deinen Browserverlauf syncen willst, dann gehört das dazu.
[re:2] moribund am 25.02. 18:42
+2 -
@PakebuschR: Ich fasse mal deinen Kommentar zusammen:
Die anderen machen es auch, daher ist es ok und nicht bedenklich. ^^
[re:1] PakebuschR am 25.02. 21:51
+ -1
@moribund: Ob dafür überhaupt ein zutun der anderen Systemhersteller nötig ist? (Daten direkt vom Provider abgreifen) Aber das heist nicht das ich es gutheisse ebenso wenn andere es tun/"tun müssen".
[re:1] moribund am 26.02. 12:07
+2 -1
@PakebuschR: Aber du heisst doch schon aus Prinzip alles gut was MS macht... ;)
[re:2] PakebuschR am 26.02. 12:38
+ -1
@moribund: Das ist Unsinn, ich ziehe nur nicht mit dem Strom und rede alles schlecht was MS macht oder alles schön was Apple macht.
[re:3] moribund am 26.02. 13:55
+3 -1
@PakebuschR: "Unsinn"? :) Ja genau...
Hier auf WF gibt's zu jeden der Grosskonzerne eine Fanboy-Fraktion.
Du fällst hier gerade dadurch auf, dass du bei jeder News oder Kommentar zu MS ausrückst wie die Feuerwehr um das Hohelied von MS zu singen.
Ein kritischer Kommentar zu MS - PakebuschR ist sofort zur Stelle und beginnt mit der Schönfärbe-Arbeit.
Ist immer ganz lustig zu beobachen hier. ;)
BTW ich "schwimme" auch nicht "mit dem Strom" - ich bin da noch viel schräger drauf: mir sind MS, Google, Apple, Samsung, etc sch...ön egal und sehe es aus MEINER Sicht - der des Konsumenten.
[re:4] PakebuschR am 26.02. 18:08
+ -1
@moribund: Natürlich bin ich viel unter MS Artikeln, hab da sicher auch nicht alles immer gelobt. Nicht selten findest mich auch unter Artikeln welche über Google/Android/... handeln - jedoch nicht zum trollen wie einige hier, die Systeme sind schließlich alle nicht schlecht und viele Hersteller liefern Gute Geräte.
[re:2] schildie am 14.03. 02:27
+3 -3
@Pia-Nist: Naja, unter Windows 7/8.x kann man die Updates wieder deinstallieren und ausblenden. Bei Win 10 ist man gezwungen jedes Update zu installieren, ob man will oder nicht.
[re:1] Navajo am 09.06. 09:18
+2 -3
@schildie: das ist auch gut so, denn durch das willkürliche Deinstallieren oder nicht installieren von Sicherheitsupdates, sind so viele Rechner angreifbar. Hatten wir doch gerade erst....
[re:1] Rulf am 25.07. 16:32
+3 -3
@Navajo: die betroffenen updates unter w7 hatten aber mit sicherheit überhaupt nix zu tun...und unter w10 werden nicht nur sicherheitsupdates zwangsinstalliert...
naja mit diesen immer gigantischer werdenden monatlichen rollups für w7 ist diese strategie ja auch schon unter w7 eingeführt worden...
da dabei auch genaue beschreibungen fehlen, kann/soll auch niemand mehr nachvollziehen, was da wirklich alles "geupdatet" wird...
somit ist die verbreitung des staatstrojaners wahrscheinlich ein kinderspiel...
inkl der monatlichen updates...
[re:1] PakebuschR am 25.02. 21:53
+1 -1
@Rulf: "da dabei auch genaue beschreibungen fehlen ...ist die verbreitung des staatstrojaners wahrscheinlich ein kinderspiel" - glaube nicht das sie den dann in der Beschreibung erwähnen würden.
[re:3] Navajo am 09.06. 09:16
+4 -2
@Pia-Nist: Mal ehrlich, Privatsphäre?
Sobald dein Rechner im Internet ist, kannst du dich davon überwiegend verabschieden. Vielen Programme, Treiber und Tools und eben auch Windows funken nach Hause. Bei den meisten Daten, hat man keine Ahnung, was genau da eigentlich gesendet wird, das betrifft nicht nur Amerikanische Software, die Deutschen, Russen und Chinesen können, das genauso gut. Wer sagt denn eigentlich, das nicht dieses Tool "W10Privacy" genau das gleiche macht? Wenn du Privatsphäre willst, logge dich aus...
[re:1] Rulf am 25.07. 16:35
+3 -1
@Navajo: tja wenn du keine sw-fw hast die das erscvhwert und zuläßt daß jede popelige taschenlampenapp deine adressbücher und internetverläufe benötigt/verschickt, dann bist du selber mitschuld...
[re:4] DennisM7 am 28.02. 09:32
+1 -
@Pia-Nist: Ach und der BND macht das nicht?
[16] Ice-Tee am 04.09. 20:07
+5 -7
W10 ist doch einfach nur Mist! Das Gesamtkonstrukt zieht böse an den Zähnen. Sicher gibt es auch tolle und bessere Funktionen, nur muss doch immer das Gesamtergebnis betrachtet werden. Und den ganzen Ärger mit der Beschneidung von nativen Rechten und der grundsätzlichen MS Politik ist ein NoGo! Wer sich W10 jetzt noch schön redet hat es nicht besser verdient. So sei es ... W7 rules!
[18] McClane am 30.09. 16:35
+1 -4
Ich warte noch auf den Macher con XP-Antispy :D
[re:3] Rulf am 18.01. 03:05
+4 -
@McClane: der hat was angekündigt, aber anscheinend nicht viel zeit...gibt ja bereits gute alternativen, so daß er sich die arbeit sparen kann...
[re:1] McClane am 18.01. 10:11
+1 -2
@Rulf: Gibt es schon längst ;)
[re:1] Rulf am 22.01. 17:43
+1 -2
@McClane: nicht wirklich...> http://xp-antispy.org/ <
[re:1] Navajo am 09.06. 09:29
+1 -1
@Rulf: xp-antispy, bloß nicht!!!
Software mit diesem Datum installieren: "30. Dezember 2015" das kann nicht gut sein... im Downloadbereich selber gekennzeichnet für "Windows 2000/xp/vista/7". Scheint mir doch alles völlig veraltet...
[re:2] PakebuschR am 25.07. 16:37
+ -1
@Navajo: Deshalb ja sein "nicht wirklich". Aber gut das du nochmal davor warnst.
[19] SuperSour am 03.10. 12:17
+5 -2
Von allen Windows 10 Tools (O&O, ect.) das umfangreichste und beste Privacy Tool.
[re:2] Bleifuss am 04.02. 03:11
+1 -2
@SuperSour: und der beste Weg, Win 10 zu schrotten...
[24] janilis am 13.03. 21:54
+6 -3
Es ist mein favorisiertes Pogramm, die weitreichenden Einstellungen in Windows 10 an einer Stelle zu verwalten. Angucken lohnt sich auf jeden Fall.
[25] bloodhound am 14.03. 02:18
+ -
Spitzen Tool. Bisher das einzige das ich gefunden habe, um zu installierende Updates/Treiber selbst auszuwählen.
[29] Rulf am 18.01. 03:12
+3 -5
ms versucht ja mit neuen rollups die einstellmöglichkeiten weiter zu begrenzen...dh obwohl korrekt gesetzt werden einige einstellungen in home oder pro-versionen einfach ignoriert...
ist schon bekannt ob das auch auf dieses tool zutrifft?...
ich habe noch kein w10(inkompatible sw die ich unbedingt brauche) und werde falls ich w10 nicht mehr vermeiden kann(zb wenn mein pc verreckt) zuallererst wohl die dienste so eines tools bemühen...noch bevor dann die classikshell draufkommt...
[re:1] PakebuschR am 22.01. 21:05
+1 -1
@Rulf: Mit dem nächsten Upgrade gibt es diesbezüglich doch deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten wie ich gehört habe. Solche Tools gibt es allerdings nicht erst sein Win10 und können immer mal Probleme machen.
[re:1] Rulf am 25.07. 16:45
+1 -1
@PakebuschR: ich weis...die besseren erklären stets genau was sie wofür tun...das sollte man dann auch lesen und entscheiden...also abwägen zw comfort und privacy...
[35] Asterix1 am 22.10. 15:59
+1 -4
Datenschutz interessiert doch die Allerwenigsten.
Mehrheit der Deutschen ist für mehr Videoüberwachung,das behaupten die Medien,obs stimmt darf bezweifelt werden.
Ich hätte auch gerne eine Cam von denen in mein Schei....Haus,damit ich schön winken kann.

PC,Notebooks,Smartphones,lassen sich Offline schon fast nicht mehr nutzen,viele Programme/Apps verlangen gleich nach einer Internetverbindung.
[43] burkm am 24.06. 08:27
+ -
Bei mir meldet der Windows Viren-Scanner aktuell bei dieser Software einen Trojaner mit der Einstufung "schwerwiegend" und möchte W10Privacy nicht abspeichern. Hat bei den Vorgänger-Versionen noch funktioniert...
[44] Reinhard62 am 17.11. 23:26
+ -
Bestes Programm von allen!
[45] Gast30383 am 19.01. 09:54
+1 -1
wer ohne fragwürdige/windige Thirdparty-Tools auskommen möchte kann den Datenschutz auch auf Windows 10 Pro mit Bordmitteln definieren. Wer garantiert eigentlich das "Drittanbieter-Tools" keine bunten Schalter ohne oder mit falschen Funktionen darstellen - jedenfalls setzen die Tools nicht voll umfänglich auf die Standard-Funktionen des Systems - pfuschen also... - Es wär auch nicht das erste mal das angebliche Sicherheitstools von Drittanbietern den Datenschutz selbst untergraben ...

Allein das solche Tools nach einem Funktionsupgrade nicht mehr funktionieren spricht für dirty Betriebssystemhacks.

Hier die GPO-Settings für Windows 10 Pro:

https://www.heise.de/forum/c-t/Kommentare-zu-c-t-Artikeln/FAQ-Windows-10-fuer-Umsteiger/Windows-10-1909-Pro-Datenschutz-mit-Boardmitteln-Best-Practices/posting-35889539/show/

Bitte den Kommentar zur Fehlerbereinigung berücksichtigen.
[re:1] rOOts am 04.02. 01:48
+ -
@Gast30383: Danke für den Link.
Habe zwar ne gefühlte Ewigkeit dran gesessen, denke aber es hat sich gelohnt!
Schade dass nicht alle GPO-Settings unter Windows Pro funktionieren.
[46] heinzschmarotzki am 23.01. 20:27
+3 -
Ein sehr mächtiges Tool, nichts für DAUs. Benutze ich schon lange. Eines der besten Programme. Auch gut ist der Winaero Tweaker.
[47] Rulf am 18.11. 16:11
+ -
sehr traurig, daß solche tools heutzutage bitter nötig sind...
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies