Universal Media Server Download - DLNA und UPnP Server

Von Thomas Zick am 12.01.2021 09:09 Uhr
34 Kommentare
Mit dem kostenlosen Download des Universal Media Server lassen sich Videos, Musik und Bilder in einem Netzwerk auf DLNA-fähigen Geräten wiedergeben.

Der Universal Media Server 10.0 vereinfacht so die Wiedergabe von lokal auf einem PC gespeicherten Multimedia-Dateien auf Fernsehern und Spielkonsolen.

Universal Media Server
Der Universal Media Server ist verbunden

Universal Media Server Download

Der Universal Media Server unterstützt alle Windows Versionen ab Windows XP (32-Bit/64-Bit), für die Nutzung wird die Java Runtime Environment 7 oder höher vorausgesetzt. Je nach abgespielten Inhalten können die An­for­derungen an die Hardware unterschiedlich aus­fallen, laut Entwickler sollte in den meisten Fällen eine CPU mit 2 GHz ausreichend sein.

Während der Installation können benötigte Zusatzprogramme wie AviSynth direkt mit­ein­ge­rich­tet werden.

DLNA Server fürs Transkodieren und streamen

Unterstützt werden zum Beispiel PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360, viele Fernsehgeräte und Blu-ray-Player von Herstellern wie Samsung, Sony oder LG sowie Smartphones. Ein Web-Interface sorgt allerdings dafür, dass auch netzwerkfähige Endgeräte unterstützt wer­den, die kein DLNA beherrschen.

Der Universal Media Server transkodiert die Multimediadateien auf dem PC mit wenig oder gar keinem Konfigurationsaufwand und reicht sie noch während des Vorgangs per LAN oder WLAN weiter. Genutzt werden dafür unter anderem FFmpeg, MEncoder, tsMuxeR und MediaInfo.

UpNp Server mit vielen Features

Dank Universal Plug and Play (UPnP) werden Endgeräte in der Regel automatisch erkannt. Auf Dateien auf dem PC lässt sich sofort zugreifen, ohne dass erst langwierig gescannt wer­den muss. Das Programm bietet eine automatische Anpassung der Bitraten auf Grundlage der Verbindungsgeschwindigkeit im Netzwerk. Mit an Bord sind unter anderem auch Un­ter­stüt­zung für Untertitel, DTS, H.264-Transcoding, True Motion (Zwischen­bild­be­rech­nung), Overscan-Kompensation sowie AviSynth und iTunes.

Darüber hinaus können DVDs abgespielt wer­den und auch Archivformate wie ZIP, RAR oder GZ durchforstet werden. Direkt aus dem Pro­gramm heraus lassen sich zudem Plug-ins herunterladen und installieren, um den Funktionsumfang noch zu erweitern, was den Universal Media Server zu einer mächtigen Freeware macht.

Universal Media Server Alternative

Durch den Universal Media Server lassen sich nahezu sämtliche Medien auf den meisten Geräten im Netzwerk abspielen. Eine deutlich komfortablere Alternative gibt es etwa mit dem Plex Media Server, der sich in der Basisversion ebenfalls kostenlos nutzen lässt.

Universal Media Server


34 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies