Nvidia GeForce - Grafikkartentreiber (Windows 10)

Von Thomas Zick am 26.11.2019 19:55 Uhr
105 Kommentare
Nvidia bietet für seine Grafikkarten speziell für Windows 10 optimierte Treiber an. Diese stehen als separate 32-Bit- und 64-Bit-Versionen zum Download bereit und sind bereits WHQL-zertifiziert. Im Fall der 64-Bit-Ausgabe ist es Version 441.41. 32-Bit-Nutzer müssen zur 391.35 greifen. Durch die Installation der neuesten Version stellen Sie sicher, dass aktuelle Spiele optimal auf Ihrem System laufen.

Nvidia GeForce Treiber

GeForce-Experience enthalten

Nach der Installation können über die Nvidia-Systemsteuerung die wichtigsten Einstellungen der Grafikkarte erreicht werden. Dazu gehören diverse Grafikeinstellungen für Spiele und eine Anpassung der Farbwerte sowie Helligkeit. Weitere Optionen beziehen sich auf die ste­reo­s­ko­pi­sche 3D-Funktion und die Darstellung des Desktops.

Ebenfalls landet mit der Installation die GeForce-Experience-Software auf dem Rechner. Diese findet für viele installierte Spiele die optimalen Grafikeinstellungen, welche sich anschließend mit wenigen Klicks dann auch übernehmen lassen. Besitzer einer Grafikkarte der Serie 600 oder neuer können über ShadowPlay Gameplay-Videos aufnehmen. Falls erwünscht, informiert die Software über neue Programm- und Treiberversionen, welche Sie dann auch gleich automatisch herunterladen und installieren können.

Das Treiberpaket ist für eine Reihe unterschiedlicher Nvidia-Grafikkarten (Desktop) geeignet und unterstützt die Serien 600, 700, 900 sowie 10, 16, Titan und RTX 20.

Version 441.41 wurde für die Spiele Halo: Reach und Quake II RTX v1.2 optimiert. Außerdem kann das Feature "Image Sharpening" nun in OpenGL- und Vulkan-Spielen genutzt werden.

Windows 10: Alle Neuheiten des Mai 2019 Update (1903) im Überblick
Diese Version des Treiberpakets wurde speziell für Windows 10 entwickelt und sollte daher nicht unter älteren Versionen des Betriebssystems installiert werden. Treiber für Windows Vista, 7 sowie 8 sind hier erhältlich.

Hinweis: Nvidia hat die Unterstützung für 32-Bit-Betriebssysteme beendet. Die neueste Version des Treibers steht daher nur noch als 64-Bit-Version bereit.

Nvidia GeForce Treiber


whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
105 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nvidia Nvidia Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz