WinSetupFromUSB - USB-Stick für Windows-Installation vorbereiten

Einen Kommentar schreiben
[o1] R-S am 15.08. 15:23
+1 -
muss Win 8.1 auf jedem Rechner neu aktiviert werden oder muss eine Win-to-go Version vorliegen? wie funktioniert da das Tool?
[re:1] Plattenossi am 15.08. 16:49
+2 -
@R-S: Das Tool packt dir im Prinzip nur deine Windows Install-DVDs bzw ISOs auf den Stick, damit du vom Stick installieren kannst und ergänzt die Installation (bei Bedarf) um ein paar Optionen (http://www.winsetupfromusb.com/faq/).
Aktivieren musst du dein Windows wie gehabt. Auch Windows2Go muss bei geänderter Hardware wieder aktiviert werden!
[o2] walterfreiwald am 15.08. 15:45
+1 -
naja eigentlich unnötig, wenn es sowas doch schon von microsoft gibt. das programm von microsoft ist sehr einfach gehalten und hat bei mir jedes mal schnell und erfolgreich seinen zweck erfüllt.
"Windows 7 USB/DVD Download Tool" geht genau so gut für windows 8 und 8.1 und ich hatte nie probleme damit.

installiere Windows nur noch über usb sticks, habe inzwischen auch alle dvd laufwerke in meinem rechner entfernt.
[re:1] Zwerg7 am 15.08. 18:10
+1 -
@walterfreiwald: Das von Microsoft aber hat z.B meinen SanDisk Cruzer 32 GB nicht erkannt. Mit WinSetupFromUSB 1.4 war es kein Problem. Klasse Tool.
[re:1] walterfreiwald am 15.08. 18:44
+1 -1
@Zwerg7: nagut, komisch. dann hat es also doch seine da seins berechtigung! :P
[re:1] Zwerg7 am 16.08. 01:27
+2 -
@walterfreiwald: In meinem Fall zumindest ja :-)
[re:2] Gispelmob am 16.08. 10:11
+1 -9
@walterfreiwald: Welche Betriebssysteme unterstützt "Windows 7 USB/DVD Download Tool"? Und welche Betriebssysteme unterstützt WinSetupFromUSB?

Von daher hat es nicht nur wegen dem erkennen von mehr USB Sticks seine Berechtigung sondern ist durch die Vielzahl von unterstützten BS auch noch besser als das MS-Tool.

Wenn man nur in seinem Windows-Käfig sitzt mag das MS Tool reichen aber sobald man mehr als Windows kennt und nutzt ist es wieder nur MS eigener Murks und nicht zu gebrauchen.
[re:2] Conos am 11.05. 08:03
+3 -
@Gispelmob: Ajo wenn ein Hersteller für seine Betriebsysteme ein komfortables 1Klick Tool für DAUS raus bringt ist es also Murks, soso. Klingt logisch. Heist ja nicht das dieses Tool schlecht ist, nur wird es für Windows Installationen nicht benötigt. Das MS Tool kann alle Windows Versionen. Wobei man das ganze auch alles per Diskpart über die Console mit onboard mitteln hinbekommt (JA Windows hat auch eine Console/ SHELL , KRASS oder?)
[re:2] Saarlodri am 11.05. 09:23
+1 -1
@walterfreiwald: Hab mir vor einem halbem Jahr Windows 8 gekauft - Key mit ISO Download. Das Problem war, dass das Microsoft Tool mir keinen Bootfähigen USB Stick erstellen konnte, da ich nur Rechner hatte mit Win XP und Win Vista. Von daher ist dieses TOOL "eigentlich nicht unnötig" ;-)
[re:1] Conos am 11.05. 09:48
+1 -
@Saarlodri: Das Tool wird deshalb nicht funktioniert haben, weill du wahrscheinlich die x64 von Windows 8 erstellen wolltest auf einem x86 System und das funktioniert halt nicht, da die Version von bootsect 64 bit sein muss für ein 64 bit System, dass hätte mit diesem Tool hier höchstwahrscheinlich auch nicht funktioniert. Ist aber nur eine Vermutung. Am Ende ist es eine Geschmacksfrage über die man nicht streiten kann ;)
[re:3] MarcoM3 am 27.04. 17:15
+ -
@walterfreiwald: bei mir hat das standartprogramm von microsoft nicht funktioniert, ich musste erst noch etwas runterladen, dann aber immer noch nicht. dieses hier aber schon, und das direkt! wirklich danke daf[r.

ich habe das programm auf windows xp genutzt
[o3] Chatty am 11.05. 09:00
+ -
Kann man damit auch auf einem SecureBoot-enabled Rechner booten?
[o4] Johnny Trash am 11.05. 09:34
+1 -
Verstehe ich das richtig ? Man kann mit diesem Tool sowohl diverse Windows Installationen, als auch Linux Installations-DVD's zum Moster All-in-One USB-Stick aufmotzen ? Das wäre ja genau was ich suche!
[re:1] CvH am 11.05. 10:21
+1 -
@Johnny Trash: YUMI - Multiboot USB Creator , da kannst du alles mit allem kombinieren und einfach :) (der Vollständigkeit zuliebe)
[re:2] Johnny Cache am 11.05. 10:40
+2 -
@Johnny Trash: Am aller einfachsten geht es wohl mit easy2boot. Da muß man nur noch die ISOs (und nicht nur deren Inhalt) auf den Stick schmeißen und sich sonst um gar nichts mehr kümmern.
[o5] frust-bithuner am 11.05. 13:55
+ -1
muss ich bei Win7 immernoch die Boot-Datei für UEFI-Installation selbst extrahieren und in den richtigen Ordner schubsen, oder macht das diese Software von selbst?... Kann das Teil überhaupt Efi?
[o6] JägerMeister am 11.05. 18:45
+1 -
Ich verstehe nicht wie in den ganzen Guides und Tools zum Windows mit USB-Stick installieren, nie darauf hingewiesen wird was man für einen USB-Stick braucht und welchen USB-Slot. Ich hab das 2 mal versucht und bei beiden malen Stunden damit verbracht im Internet nach der Fehlerursache zu suchen, bis ich herausgefunden habe, das man Windows 7 nicht von einem USB3-Stick oder an einem USB3-Slot installieren kann. Eigentlich dachte ich das das ein häufig vorkommendes Szenario ist, aber anscheinend nicht, denn die Fehlersuche hat wie gesagt Stunden gedauert.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz