TeamViewer - PC-Hilfe aus der Ferne

Von Thomas Zick am 23.06.2020 13:24 Uhr
92 Kommentare
Mit der Software TeamViewer (hier in der neuesten Version 15.7.6) lassen sich auf einfache Art und Weise Helfer und Hilfesuchender bei einem PC-Problem über eine Remote­desktopverbindung zusammenbringen. Neben einer Fernsteuerung der grafischen Oberfläche des verwendeten Betriebssystems lassen sich auch Dateien versenden. Zudem können Nutzer per Text oder Sprache miteinander kommunizieren.

TeamViewer 15
Eine Remote-Verbindung mit TeamViewer herstellen

Fernhilfe und Online-Meetings

Um eine Verbindung zu einem entfernten Computer herstellen zu können, muss das für Privatanwender kostenlose TeamViewer auf beiden beteiligten PCs laufen. Anschließend geben Sie die Partner-ID und das Kennwort des Computers ein, auf den Sie zugreifen möchten. Beides wird nach dem Start der Software automatisch generiert.

Ist die Verbindung hergestellt, können Sie den PC des Hilfesuchenden so bedienen als würden Sie direkt vor diesem sitzen. Neben Maus- und Tastatureingaben sind auch der Austausch von Dateien und eine Kommunikation via Text, Video oder Sprache möglich. Mit der White-­board-Funktion kann sogar auf dem Bildschirm gezeichnet werden.

TeamViewer eignet sich auch für den unbeaufsichtigten Zugriff auf den eigenen PC aus der Ferne. Hierfür legen Sie ein persönliches Kennwort fest und verwalten die autorisierten und nicht autorisierten Partner über eine Black- und Whiteliste.

Mit der Meeting-Funktion sind Online Meetings mit bis zu 25 Teilnehmern möglich. Dabei ermöglicht TeamViewer auch die Vorführung von Präsentationen oder das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten im Team. Sämtliche Verbindungen über TeamViewer sind auf der Basis von RSA Public-/Private Key Exchange und AES (256-Bit) Session Encoding verschlüsselt.

TeamViewer: So findet man die IP-Adresse zu einer Verbindung

Augmented-Reality nutzen

Außerdem ist in TeamViewer eine Aug­men­ted-Reality-Funktion enthalten, die Anwendern bei der Fernwartung helfen soll. Mittels Kamera-Fernzugriff können diese praktisch durch die Augen anderer sehen und etwa Objekte in der "realen Welt" markieren und hervorheben.

Das ist neu

Mit dem Update auf Version 15 haben die Entwickler die Qualität von Audioübertragungen innerhalb von Fernverbindungen und bei Meetings verbessert. Die Einstellungen zum Update-Verhalten wurden vereinfacht, außerdem ist die Software nun vollständig mit Windows 10 v19H2 (November-Update) kompatibel.

Hinweis: Nach dem Start der heruntergeladenen Datei können Sie auswählen, ob Sie TeamViewer installieren oder direkt ohne Installation starten möchten.

TeamViewer 15


92 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz