iTunes - Die Apple Multimedia-Zentrale

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] overdriverdh21 am 01.11. 11:54
+1 -6
Mal schauen ob das Programm das hält was es in der 6er gmacht hatte.
[o2] XMenMatrix am 23.02. 11:21
Super Programm, nutze es schon ne Ewigkeit ^.^
Jetzt Blick ich auch wieder durch meine tausend Liederchen durch :)
[re:1] anon_anonymous am 19.02. 01:52
@XMenMatrix: lol..die dateiverwaltung und musik verwaltung verschlingt unmenegen unnötigen speichers auf deinem gerät...dat ding ist so nützlich? damit es dir speicherplatz raubt?
[re:1] King Prasch am 19.02. 07:31
+7 -4
@anon_anonymous: Keine Ahnung wovon du sprichst. Die paar XMLs, die die Datenbank beinhalten brauchen zusammen, wenn überhaupt, ein paar MB.
[re:2] mil0 am 17.09. 09:47
+5 -
@anon_anonymous: Auf einen Post aus 2008 antworten und sich im Jahr 2015 um Speicherplatz am PC sorgen machen, wenn ein 1080p Film schon mal gute 10 GB frisst.
[re:3] Matico am 17.05. 09:55
+ -
@anon_anonymous: Das ist eine uralte Aussage die immer wieder reflexartig zitiert wird, zu großen Teilen aber so keinen Bestand mehr hat.
[o3] BrianvN am 22.11. 15:58
+4 -3
Gute Oberfläche, und die neue Genius-Funktion macht es wirklich einfach und schnell passende Playlisten zu erstellen. Leider lastet es unter Windows immer noch viel zu sehr, das System aus (merkliche Geschwindigkeitsprobleme auch bei allen anderen Anwendungen!)
[re:1] LastFrontier am 17.10. 12:41
+ -2
@BrianvN: Wenn iTunes dein System in die Knie zwingt, hast du definitiv zu wenig RAM oder der Rechner ist einfach zu lahm.
Selbst ein 4 GHz Quadcore mit WIN 7 und 4 GB RAM ist nicht gerade der Brüller.

9ß% der iTunes-Geschwindigkeitsprobleme beruhen auf mangelnden RAM und Lahme Festplatten (vor allem bei Laptops). Sowohl Mac als auch WIN.
[re:2] Clawhammer am 17.10. 15:52
+1 -
@BrianvN: Als alternative würd ich dir Musicbee vorschlagen.
[o4] Raphi am 27.09. 12:48
Einmal I-Tunes und nie wieder!!!!! Hat meine ca 20.000 Musiktitel völlig durcheinander gebracht. War ne Heidenarbeit das mit Audiograbber und MP3Tag wieder hinzukriegen. Ein Programm, dass macht, was Apple will und nicht was der User möchte! Ein völliger Schrott!
[re:1] charnold am 22.01. 11:28
@Raphi: Und schlecht Programmiert ist es auch noch unter Windows. Ressourcenfresser Nr. 1.
[re:1] SteffenB am 01.07. 09:30
+4 -5
@charnold: so ein Quatsch! Ich mache bei meinem Senioren Computer Club gerade mit den alten Leutchen iTunes Bedienung.

Da sind Laptops dabei, die sind 6 Jahre alt und waren schon damals nicht der Hit. Und bei keinem der Leute kommen Klagen!. Ich wiederum lasse Windows in einer virtuellen Maschine auf einem 3 Jahre alten MacBook laufen und selbst da läuft iTunes flüssig - mit etwa 23.000 Titeln, über 1.000 Filmen und über 200 TV-Staffeln.
[re:2] Aloysius am 10.09. 10:21
@Raphi: Wie Recht Du doch hast. Da ich das, was mit Deiner Sammlung passiert ist, bei meiner vorausahnte, kopierte ich nur einen kleinen Teil, um es mal auszuprobieren.
Es ist genauso wie Du sagst. Itunes macht einfach, was es will. Es verändert die Dateinamen und strukturiert einfach alles um. Selbst in den Optionen kann man nicht wirklich viel einstellen.
Für Leute, die ein "Sorglos"-Packet haben wollen, und denen die Dateien wurscht sind, ist es natürlich einfach. ABER für Leute wie Du und ich ist es ein Alptraum.
Niemlas mehr kommt mir sowas auf den Rechner. Leute LADET EUCH WINAMP. Er mag alt sein, er mag im Augenblick nicht aktualisert werden, aber dort kann man alles bis ins kleinste Detail so einstellen, wie man es möchte. Auch die Oberfläche lässt sich tunen und anpassen bis es richtig geil aussieht. Man muss sich halt damit etwas beschäftigen. Aber da ich Winamp seit 1998 kenne, ist das kein Problem;)
[re:1] hempelchen am 17.10. 11:06
@Aloysius: Das von euch beschriebene Verhalten tritt nur dann in Kraft, wenn man es in den Einstellungen so aktiviert. (Nur mal so am Rande)
EDIT: Und wenn man dies aktiviert sollte man sich im Klaren sein, dass man sich dann nurnoch mit iTunes um die Verwaltung der Mediathek befasst und nicht mehr mit verschiedenen Tools oder gar Ordnerstrukturen und Dateinamen. Wenn man es nutzt und pflegt ist es eine sehr schöne Sache... Wenn man es nicht möchte sollte man entweder den Haken nicht setzen, dass iTunes die Mediathek strukturiert oder man sollte es garnicht nutzen.
EDIT 2: http://s14.directupload.net/images/141017/4o3u34ql.png
[re:3] AlexKeller am 10.09. 13:59
+7 -1
@Raphi: iTunes liest nur aus was zuvor im Hash-Code hinterlegt/editiert wurde. Würde evt. den Fehler wo anders suchen. Sonst gibt es Musik-Tools die die Songs analysieren, mit ihren Datenbanken abgleichen und den richtigen Tag setzen.
[re:4] KoA am 10.04. 18:23
+6 -1
@Raphi: "
Einmal I-Tunes und nie wieder!!!!! [...] Ein Programm, dass macht, was Apple will und nicht was der User möchte! Ein völliger Schrott!"

Wie hempelchen schon richtig angemerkt hat, liegt der Fehler allein an den von DIR getroffenen Einstellungen und keineswegs an einem angeblich schrottigen iTunes. Nach meiner bisherigen Erfahrung, hat die Mehrzahl der Leute, welche iTunes gerne mal vorschnell als "Schrott" oder Ähnliches bezeichnen, schlicht nicht verstanden, in welcher Weise iTunes die z.B. eigenen Musikdateien verwaltet. Verwendet man iTunes, muss man sich einfach von dem Gedanken lösen, all seine Musikdateien - wie früher (in vorsintflutlichen Zeiten ;) ) - über die Betriebssystemoberfläche zu verwalten und per Hand aufwendig in Ordnern und Unterordnerstruckturen zu sortieren und zu organisieren und dann dauerhaft darauf festgelegt zu sein, wenn man den ganzen Aufwand nicht nochmals von vorne auf sich nehmen will.
Eigentlich jeder, der die Funktionsweise von iTunes verstanden und durchschaut hat, äußert sich eher positiv, da er weiß, welche Vorteile iTunes dem Anwender bei der Verwaltung der eigenen Medien bietet.

"Hat meine ca 20.000 Musiktitel völlig durcheinander gebracht. War ne Heidenarbeit das mit Audiograbber und MP3Tag wieder hinzukriegen."

Hier hätte ein Backup sicher einiges an Arbeit erspart, anstatt irgendeiner Software die Schuld für die selbst fabrizierten Fehler zu geben. ;)
[re:5] LastFrontier am 19.07. 12:52
+ -1
@Raphi: iTunes ändert ohne dein manuelles Zutun an den MP3/MP4 Tags überhaupt nichts.
Ausser du hast Musicmatch aktiviert. Deine Tags waren jedenfalls vorher schon falsch angelegt bzw. schlecht gepflegt.
Ich habe über 100.000 Audiotracks und mehrere tausend Filmdateien (Spielfilme, Serien) und klappt allerbestens.
Deine Tracks werden nur dann durcheinandergebracht, wenn du iTunes deine Dateien komplett automatisch verwalten lässt. das passiert aber nur dann, wenn du es in den Einstellungen so ausgewählt hast. Vor allem unter der Option "Erweiter" in den Einstellungen musst du den Haken bei "Beim Hinzufügen zur Mediathek Dateien in den Ordner für iTunes Media kopieren" entfernen.

Machst du dass nicht, kopiert iTunes die Dateien auf deine interne Platte und sortiert die nach Interpret -> Album ein.

Das kommt halt davon wenn man Programme einfach nutz, ohne das Manual zu lesen.
[o8] Butterbrot am 10.09. 08:54
+8 -7
Ein Einziges Programm um Inhalte zu syncen und vollständige Backups automatisch beim Anstecken des Smartphones zu erstellen. Ein neues Iphone muß nur angeschlossen werden und schon werden alle Apps instaliert und Einstellungen mit dem Vorgänger gesynct. Wie heissen die Gegenstücke bei Android und WP ?
[re:1] Chris Sedlmair am 10.09. 09:30
+7 -3
@Butterbrot: Betriebssystem
[re:2] Knerd am 10.09. 10:11
+2 -6
@Butterbrot: Bei WP: OneDrive.
[re:1] gutenmorgen1 am 17.10. 10:51
+1 -2
@Knerd: Und die lokale Alternative?
[re:2] SteffenB am 19.02. 07:47
+2 -1
@Knerd: und OneDrive macht dann auch gleich die ganze Medienverwaltung? Inkl. Filme, Podcasts, Apps usw.?
[re:3] sverige32 am 10.09. 19:52
+1 -1
@Butterbrot: Das Gegenstück bei Apple heißt übrigens iCloud. iTunes ist sooo 2000er.
[re:1] SteffenB am 19.02. 07:37
+1 -1
@sverige32: irgendwie müssen die Songs und Hörbücher aber auch in die iCloud rein. Und das geht nur mit iTunes. oder natürlich man hat diese direkt im iTunes Store gekauft - oder jemand anderes aus der Familienfreigabe - dann sind sie schon drin. Außerdem kann ich Musik, Filme, TV-Sendungen und Co. nur mit iTunes auf dem Rechner aus der Cloud streamen. iCloud liefert lediglich die Synchronisation zwischen den Geräten was Abspielstand, Bewertungen. Wiedergabelisten, Einkäufe, Familienkäufe usw. anbelangt.
[o9] MrInternet am 10.09. 12:00
+5 -3
Der einzige Grund warum ich iTunes wieder herruntergeladen habe ist mir das neue U2 Album runterzuladen.
[10] lysar am 17.10. 10:45
+7 -2
Den Ressourcenhunger von iTunes unter Windows kann ich nicht bestätigen. Im Vergleich zu z.B. Chrome mit mehreren geöffneten Tabs ist das ein Witz.
[re:1] hempelchen am 17.10. 11:07
+1 -2
@lysar: Du vergleichst iTunes mit nem BROWSER? oO
[re:1] lysar am 17.10. 11:41
+4 -3
@hempelchen: Genau das mache ich und wundere mich wieso ein Browser wesentlich mehr Ressourcen frisst.
[re:2] theonejr83 am 02.08. 10:27
+ -
@lysar: Im Grund ja OK, da es beides Programme sind.
[11] Razor2049 am 17.10. 13:00
+2 -1
Nach wie vor eines meiner Lieblingsprogramme überhaupt
[12] kubatsch007 am 17.10. 13:08
+3 -
Die Windows Version ist in sachen Performance gefühlt noch schlechter geworden
[13] LastFrontier am 17.10. 13:22
+4 -1
iTunes und Filme: itunes kann nur mit mp4 und m4v Dateien umgehen. Alles andere bleibt aussen vor.
Mit der Mac-Version können seit Mavericks keine eBooks mehr verwaltet werden. Dafür gibts jetzt iBooks - und das ist erst eine Katastrophe.
Auch bei Audio-Dateien "frisst" iTunes nicht alle Formate.

Dafür kann iTunes aber auch locker mit mehr als 100.000 Dateien umgehen. Da haben Verzeichnisorientierte Programme (WIN-Mediacenter, MediaMonkey etc) echte Probleme.

Plattformübergreifend sind iTunes Mac- und WIN-Playlisten nicht kompatibel. Das liegt aber an WINdows, da die ihre Laufwerke immer noch über Buchstaben ansprechen und nicht über den Namen der Platte.
[14] wingrill4 am 17.10. 14:53
+3 -4
iTunes ist für mich DIE Medienzentrale auf dem Rechner. Und es ist jetzt noch besser geworden. Obgleich.... Kann man die Seitenleiste wieder einblenden lassen? ;-)
[re:1] LastFrontier am 17.10. 15:03
+ -2
@wingrill4: ja - Einfach auf "Wiedergabelisten" drücken.

Gleich in der mitte der Kopfzeile unter dem Apfel
[re:1] scary674 am 17.10. 23:50
+1 -
@LastFrontier: der blendet dann aber eben auch nur wiedergabelisten ein.. es geht um die echte seitenleiste die alles enthielt...
[re:2] SteffenB am 19.02. 07:45
+3 -1
@wingrill4: die Seitenleiste wird automatisch eingeblendet wenn Du bei der Sortierung auf: Interpreten, Komponisten oder Genre klickst.
[15] cs1005 am 17.10. 20:07
+5 -5
Gott sei dank brauch ich die Bloadware nicht! Spotify und Android reichen aus ^^ einfach nur genial alles über das WEB zu erledigen, und Musik einfach Runterladen zu können.
[16] scary674 am 17.10. 23:47
+1 -1
wiederlich die neue version.. das farbenreiche find ich gut aber ich will meine seitenleiste zurück!!!
[17] anon_anonymous am 19.02. 01:50
ich glaube nicht das es standard ist...da die software sehr beschrenkt ist.....und sogar zensur betreibt...aber das ist amerika...land der bespizelung und zensur.

wir benutzen ifunbox... itunes ist was für blöde!
(übrings bespizelt itunes den gesamten win rechner!)
[re:2] LastFrontier am 19.02. 09:25
+3 -2
@anon_anonymous: Wie erwähnt - wenn du mal so 123.000 Tracks in iTunes hast dann merkst du ganz schnell wo die Grenzen anderer Player sind.
Hinzu kommt dass du iTunes auf einem beliebiegen Gerät startest und auf alle Devices die ebenfalls iTunes haben streamen kannst. Und zwar alle freigegebenen Inhalte.
In Verbindung mit DJ-Software spielt hier nahezu jede die iTunes Playlisten und Mediathek ab.
Selbst NAS haben mittlerweile iTunesserver als Standard integriert.
iTunes ist längst ein etablierter Standard für die Audioverwaltung. Und für die problemlose Gerätesynchronisation sowieso.
[re:1] iPeople am 19.02. 09:45
+5 -3
@LastFrontier: Vergiss es ;) Apple bösäää ... alle anderen sind gehirngewaschen ;)

bei mir ists ähnlich, iTunes verwaltet meine komplette Musik. Die Bibliothek liegt auf dem NAS (so könnte man auch mit jedem anderen Gerät drauf zugreifen, so man mal müsste). AV-Receiver und Raspi werden direkt per Aiplay angesteuert und ich habe überall die gleiche Musik, sehr praktisch beim Bude putzen ;)

Ich habe viele viele Multimedia-Progs ausprobiert, auch diesen Foobar, der hier immer hochgelobt wird und der mit viel Bastelei offensicht recht brauchbar wäre, Mediamonkey, WinAmp und und und .... letztlich verwende ich iTunes (schon bevor ich ein iDevice hatte) und es funzt einfach. Hab sogar die selben Playlists auf dem Android wie auf dem iPod ... das geht nämlich sehr einfach. Also nicht nur Aplle-intern ;)
[re:3] iPeople am 19.02. 09:39
+5 -3
@anon_anonymous: Nicht nur das ... iTunes verseucht das Grundwasser, tötet Deinen Hund und verusacht Krebs.
[re:1] LastFrontier am 19.02. 10:15
+4 -1
@iPeople: Ausserdem wissen wir spätestens seit Indpendence Day dass man einen Mac braucht um den Aliens so richtig in den Hintern zu treten :-))
[re:4] M4dr1cks am 10.04. 17:12
+6 -
@anon_anonymous: Also wenn du denkst, dass es bezüglich Bespitzelung in Deutschland z.B. besser ist, irrst du gewaltig und in Deutschland erledigt das Volk sowas noch nebenbei und der deutsche Staat ist auch nicht besser. Leute anschwärzen ist Volkssport Nummer eins in Deutschland.
[18] Uckange am 10.04. 13:25
+ -1
Damit könnte ich dann doch theoretisch alle bei ITunes gekauften Serien über mein Surface gucken, richtig?
Ist es hier möglich mehrere ITunes Accounts zu nutzen oder lockt er sich ebenfalls bei Downloads auf 3 Monate fest, bis man wieder ändern darf?
[re:1] LastFrontier am 10.04. 14:30
+2 -1
@Uckange: Nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch.

Warum sollte man seinen iTunes-Account (Apple ID) alle drei MOnate ändern?

Du kannst so viele Accounts nutzen wie du willst. Der Content (Musik, Filme, Apps) bleibt jedoch immer an den jeweiligen Account gebunden.
[19] Uckange am 10.04. 16:25
+ -3
Wieso habe ich denn jetzt ein Minus bekommen? Ich kann doch mal fragen.

@LastFrontier danke. Bei meinem Mac, iPad etc. ist es aber wirklich so, dass sobald ich in der Vergangenheit gekauft Filme oder Serien erneut laden möchte, das Gerät auf diesen Account geschlüsselt sein muss. Diese Schlüsselung kann ich nur alle 3 Monate ändern. Sollte ich neu z.B. einen Film kaufen geht es unabhängig von der Schlüsselung, wenn ich diesen direkt herunterlade.
Aus diesem Grund ist der Mac auf mich geschlüsselt und das iPad auf meine Frau (wir kommen aus verschiedenen Ländern).
[21] bereska am 01.07. 12:58
+4 -9
iTunes ist die Multimediazentrale? Na, vor allem ist es die absolute Krätze. Wenn MS oder andere sich eine so überladene und umständliche Software erlaubt hätten, wären schon lange die Trolle unterwegs.
[22] hawaiiron am 17.09. 09:30
+ -3
Windows 4K unterstützung.?! Ewige Fehlanzeige
[23] iEnzo am 17.09. 10:24
+3 -2
Ich liebe iTunes. Die beste Software überhaupt, nutze ich täglich. Dank Apple Musik finde ich immer neue Musik die mir sonst nie aufgefallen wäre.
[24] crashpat am 22.10. 10:52
+2 -4
Ich weiss nicht ob das Programm selbst oder das was dahintersteckt immer schlechter werden, aber wenn ich für das Updaten von 30 Apps auf dem iPad ne halbe Stunde warten muß ist das ganze für mich ein Witz.
Da tröpfeln die Daten ganz gemütlich rein, und das bei meiner 50k Leitung. Das war nicht immer so.
Irgendwie reicht wohl die geballte Apfelpower nicht mehr aus um alle i-Geräte auf diesem Planeten ordentlich zu versorgen. Schön zu sehen das alle Hersteller nur mit Wasser kochen.
[25] LastFrontier am 14.12. 13:30
+3 -1
Also alle die hier über iTunes meckern quatschennur populistischen Müll nach.
Klar hat iTunes einige "Macken". Aber von der Geschwindigkeitund Anzahl der zu verwaltenden Dateien ist es unschlagbar.
Nicht umsonst unterstütztzt ziemlich jeder Hardwarehersteller im Auxiobereich iTunes.
DJ-Equipement ohne iTunes-unterstützung ist mittlerweile ein NoGo.
[26] babykanzler am 15.09. 18:20
+1 -
Hi

itunes 12.7 hat den apps store nicht mehr und backup geht auch nicht mehr

den version itunesd 12.7 nicht installieren
[27] babykanzler am 15.09. 18:47
+1 -
Hi

itunes 12.7 hat den aaps store nicht mehr und backup geht auch nicht mehr

den version itunesd 12.7 nicht installieren
[28] PakebuschR am 27.04. 01:27
+1 -
Store Link: https://www.microsoft.com/de-de/store/p/app/9pb2mz1zmb1s?tduid=(b8224d70740ac724264aa7f290cb83f0)(213688)(2775093)()()
[29] FZ61 am 29.05. 19:45
+1 -
also ich habe ja mit Apple nix am Hut aber iTunes ist die Software zur Verwaltung/ Pflege meiner Musiksammlung (11.000 Titel). Einfacher geht's eigentlich nicht und bis auf einen etwas langsamen Start läuft iTunes auch auf meinem Atom 8300 Tablet perfekt. iCloud nutze ich nicht, meine Musik liegt jeweils lokal und auf OneDrive über das ich abgleiche. Wenn ich Veränderungen vorgenommen habe muss halt die aktuelle "iTunes Library.itl" auf die anderen Systeme kopiert werden (auch dazu nutze ich OneDrive) und fertig. Seit es sie gibt nutze ich Übrigens die iTunes Pseudo App. Einen automatischen Abgleich habe ich noch nicht hinbekommen.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies