CrystalDiskInfo Download - Test-Tool für Festplatten

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] tirlindana am 05.12. 18:55
+8 -
Um das Adware-Problem zu umgehen, sollte man vorsichtshalber die portable Programmversion verwenden.
[o2] ciesla am 01.01. 13:17
+15 -
Nö. Einfach nicht wild klicken, sondern vor jedem Klick gucken, was man macht und erst danach klicken. Außerdem gibt es einen "Zurück"-Button, den man auch nutzen kann.
Generell gilt sowieso: immer und überall "Benutzerdefiniert" auswählen und dann wieder: gucken, gucken und nochmals gucken.
[re:1] Firefly am 13.06. 16:50
+5 -
@ciesla: OpenCandy wird ungefragt mit installiert, kann man nur nachher wieder deinstallieren
[re:1] Nero FX am 02.01. 19:51
+3 -
@Firefly: OpenCandy wurde mittlerweile aus dem Installer entfernt.
[o3] Vectra-let am 01.01. 17:28
+3 -2
Erkennt meine SSD auch in dieser ver. immer noch nicht .
[o4] e-t-c am 03.01. 14:03
+12 -
Ärgerlich, wieso verweist der Download überhaupt auf eine Adware-Installer-Version!?

Portable Standard-Version
http://jaist.dl.sourceforge.jp/crystaldiskinfo/62506/CrystalDiskInfo6_3_0.zip
[o5] paih3 am 14.06. 11:02
+2 -
winfuture bietet hier am 14.06.15 Version 6.5.1 an.
Ich finde unter http://crystalmark.info/download/index-e.html
bereits Version 6.5.2 vom 14.06.
[re:1] Dexter31 am 16.06. 11:14
+1 -1
@paih3: kann ja niemand ahnen das es innerhalb von 24h 3 Updates gibt, .1 und .2 sind aber laut dem Changelogs für uns eher uninteressant
[o6] RalphS am 25.12. 19:59
+2 -1
Mh?

Entweder haben sie's wieder offline genommen oder aber da war ein Fehler in der Versionsnummer. Laut crystalmark.info und OSDN Japan ist die aktuellste CrystalDiskInfo grad bei 6.6.1 vom 14. Dezember (vor 11 Tagen also).

~~~~

Grad gesichtet, aber so richtig offiziell sieht mir das nicht aus. Scheint eher ein Weihnachtsgimmick zu sein, damit die ganzen "Ich hab zu Weihnachten ne NVMe-SSD gekriegt" diese auch mit CDI angucken können (nicht daß das notwendig wär).

Schätze aber, daß mehr oder weniger "bald" die 7 mit ordentlicher NVMe-Unterstützung (nicht 'preliminary' wie momentan grad) freigegeben wird.
[10] rface am 12.08. 10:26
+1 -2
Die Adware Installationen kann man einfach vermeiden: Vor der Installation des Programms einfach die Internetverbindung trennen z.B. bei Win 8-10 in den Flugzeug-Modus wechseln. Installation ohne Internet klappt bei mir immer sauber.
[re:1] oetti1731 am 29.08. 20:21
+7 -
@rface:
Die Adware Installationen kann man einfacher vermeiden:
Auf der Homepage die Portables saugen ...
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies