Jetzt auch mobil Kommentieren!

Chrome dominiert den Browsermarkt

Der Internet Explorer war mal die unangefochtene Nummer 1 unter den Browsern. Das ist mittlerweile aber eine ganze Weile her. 2012 wurde der Microsoft-Browser laut StatCounter von Chrome auf den zweiten Platz verdrängt, seit 2016 reicht es nur noch für Rang drei. Schon 2015 reagierte das Unternehmen und brachte mit Edge einen neuen Webbrowser auf den Markt. An die Erfolge des Internet Explorer konnte Microsoft allerdings in keinster Weise anknüpfen, wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt. Nun soll Gerüchten zufolge Edge eingestellt werden. Angeblich arbeiten Entwickler bereits an einem neuen Browser, der auf Chromium basieren soll - also letztlich auf dem Code des weltweiten Marktführers des großen Konkurrenten Google.

Chrome dominiert den Browsermarkt
Einen Kommentar schreiben
[o1] mTw|krafti am 03.09. 15:37
seit ff quatum bin ich wieder bei ff.
[re:1] Labidium am 03.09. 15:41
+9 -1
@mTw|krafti: Ich auch :D Bin seit dem auch wieder mega zufrieden mit dem Firefox :)
[re:1] mTw|krafti am 03.09. 15:56
+2 -1
@Labidium: jep.
[re:1] LiBrE21 am 03.09. 16:42
+3 -1
@mTw|krafti: geht mir genauso
[re:1] abatabat am 29.01. 20:13
+ -
@LiBrE21: yeah, firefox :D ^^
[re:2] DNFrozen am 09.12. 12:52
+ -1
@Labidium: ich bin bei Firefox 52.9.0 esr
ich werde niemals auf quantum wechseln weil es meine Addons komplett zerschießt was für mich der hauptgrund für Firefox ist.
Ich nutze aktuell Firefox und Chrome parallel je nachdem welche Webseite ich besuchen will
[re:1] deeoneo am 17.08. 18:38
+ -
@DNFrozen: Merkwürdig. Da bist du der einzige, dem die Addons zerschossen werden. ALLE meine Addons (16 an der Zahl) laufen teils seit FF V. 2.irgendwas tadellos und das auch unter FF Quantum.
[re:2] kkp2321 am 03.09. 18:42
+2 -1
@mTw|krafti: Auch ich schließe mich dem an.
[re:3] MancusNemo am 04.09. 02:18
+ -
@mTw|krafti: Ja, wieder alles ok, bis auf das ich das Addon Fox!Box vermisse. Aber man kann auch ohne Leben.
[o2] BartHD am 03.09. 15:44
+6 -6
Nutze täglich Chrome, gibt derzeit einfach nichts besseres. Läuft ohne jedes Problem sogar im Zweig "Beta".
[re:1] seti40s am 03.09. 16:47
+3 -3
@BartHD: Seit ich mal eine Installation kontrolliert habe und festgestellt habe, das Google Chrome 27460 Registry-Einträge machte, bin ich nicht mehr so begeistert, zumal bei Updates durchaus Müll übrig bleibt. Nach der Installation auf einer leeren Testmaschine war die Registry satte 19,2 % größer ....
[re:1] MancusNemo am 04.09. 02:19
+ -
@seti40s: Schau dir mal Chromium an, ist definitv sicherer. Und schnurrt auch wie ein Kätzchen auf älteren PCs.
[o3] LuxSide am 03.09. 15:46
+8 -4
Ich werde bei Firefox bleiben, dafür liebe ich ihn einfach zu sehr <3
[o4] x-5 am 03.09. 15:56
+ -2
Ich bin hier mit Vivaldi super zufrieden, vermutlich wird der auch in der Chrome Statistik aufgeführt.
[re:1] andy01q am 03.09. 16:45
+1 -
@x-5: Nur weil er die gleiche Engine hat? Niemals. Der liegt nur halt dauerhaft unter 1%.
[o5] oliveru am 03.09. 15:57
+1 -7
Internet Explorer === Edge? Oder hat Edge einfach 0 Anteile.
Edit: 3,9% laut Quelle. Warum man den IE noch in Windows 10 mitführt. Selbst schuld MS.
[re:1] SouThPaRk1991 am 03.09. 16:32
+6 -
@oliveru: Der IE ist aus Kompatibilitätsgründen noch mit an Bord. Die Auslieferung könnte Microsoft mMn jedoch auf die Enterprise Version beschränken, da ohnehin hauptsächlich Unternehmen noch auf den IE zurückgreifen.
[re:1] seti40s am 03.09. 17:09
+6 -
@SouThPaRk1991: Ganz so einfach ist das nicht, da die gesamte Basiseinrichtung des 32Bit orientierten Internet-Basis- und Mail-Clients noch immer am IE fußt. Vile Fehlerbehandlungen und Problembeseitigungen des Edge sind nach wie vor nur über die IE-Einstellungen zu lösen
[re:1] SouThPaRk1991 am 03.09. 19:05
+1 -
@seti40s: Okay, das wusste ich nicht. Danke für die Infos.
Ich frage mich jedoch, ob für diese Fehlerbehebungen der komplette IE notwendig ist? Könnte Microsoft bei Windows 10 Home und Pro nicht den IE ohne Programmoberfläche integrieren? Schließlich möchte MS die User ja zum Umstieg auf den Edge bewegen.
[re:1] MancusNemo am 04.09. 02:21
+ -
@SouThPaRk1991: Ja das wundert mich auch das das nicht gemacht wird. oO
[o6] blume666 am 03.09. 16:58
+1 -1
Nutze einfach Chromium via chrlauncher. Immer die aktuellste Chromium-Version, auch einer ungoogled Version ist möglich, wenn man auch Synchronisierung verzichten mag und das beste ist, dass es portable ist. ;)
[re:1] kkp2321 am 03.09. 18:43
+1 -
@blume666: Chromium stellst offiziell keine finalen Versionen zur Verfügung.
[re:2] MancusNemo am 04.09. 02:22
+ -
@blume666: Ja, für altrechner unter Linux ist der fast nicht in Gold aufzuwiegen.
[o7] Chris Sedlmair am 03.09. 20:56
+3 -5
Ich geh auf Nummer Sicher mit Edge. Google Krake kommt mir nicht ins System ;) Dank Erweiterungen habe ich alles, was ich brauche (Werbeblocker, Video-Downloader, Lastpass. Und synct perfekt mit meinem Elite x3
[re:1] MancusNemo am 04.09. 02:23
+3 -1
@Chris Sedlmair: MS klaut genauso wie die andren deine Daten. Also von sicher kann daher keine Rede sein.
[re:1] Wolfi_by am 04.12. 17:41
+ -
@MancusNemo: klar sammeln alle... Wüsste aber nicht dass ms davon lebt
[re:1] MancusNemo am 04.12. 21:39
+ -
@Wolfi_by: Man kann diese Daten klauen und zu Geld machen oder sogar in diese Datenströme einbrechen und die Kiste übernehmen. Daher Prinzipbedingt unsicher!
[re:1] Wolfi_by am 04.12. 22:50
+2 -
@MancusNemo: wie hast du deinen Kommentar geschrieben? Offenbar warst du online und somit potenzielle angriffsopfer... Egal welches os
[o8] Freddy2712 am 03.09. 21:25
+2 -1
Hätte Apple oder Microsoft die Marktposition von Google wären Safari oder Edge/IE die Nummer 1.
Der Chrome hat seine Verbreitung nur durch die Aggressive und Penetrante Werbung und Verteilung die Google bei Chrome Praktiziert bzw. Praktizierte.
Ist ja auch ein Offenes Geheimnis das Youtube auf Chrome am besten läuft und andere Browser teils sogar ausgebremst werden.
Gerade die hohe Verbreitung von Android und Gmail tun ihr übriges Chrome ist in Verbindung mit einem Androiden die beste Wahl für die meisten.

Firefox hatte auch mal die Pole als man diesen ähnlich wie Chrome bei jeder Installtion von Freeware Angeboten bekommen hat teils wurden beide auch schlicht untergeschoben.

Chrome bietet zwar nicht die Anpassbarkeit und den Komfort was Erweiterungen angeht wie Firefox dennoch ist er deutlich besser in der Performanz.
Der Firefox entwickelt sich für mich einfach zu einem Aufgeblähten Monster das nur noch bei mir für Downloads da ist.
Ich würde allerdings behaupten das Microsoft mit dem Edge auf einem sehr guten Weg ist und dieser Browser durchaus das Potential hat auf lange Sicht den Chrome am Desktop zu Verdrängen.

Ich weiß ja nicht ob das nur bei mir ein Problem ist aber beim Chrome hab ich öfter mal mit Ghostery Probleme das dieser nicht Korrekt Funktioniert meist nach Updates als ob Google ihn bewusst auszusperren versucht.

Alternativen gibt es ja nur würde ich schlicht sagen gerade die welche damals die Browserchoice erwirkt hatten sind Heute die Verlierer, klar Firefox hat seine Anteile aber Opera hingegen schont nicht einmal der Erwähnung wert zu sein.

Ich würde vermuten wäre Google gezwungen bei Android auch die Browserchoice einzubauen würde der Marktanteil von Chrome schnell schwinden.
Meine These ist ganz einfach der hohe Marktanteil von Android welches als Standard Chrome dabei hat wirkt sich auf den Desktop aus weil der Nutzer am Desktop und Mobil die selben Browser nutzen will.
Datenschutz hin oder her die Synchronisation zwischen Desktop und Mobil Browser hat Google recht gut drauf.
[o9] dustwalker13 am 03.09. 23:54
+ -2
chrome ist schon vor einiger zeit zur aktuellen version von internet explorer 6 geworden.

überladen, ressourcen fressend und seit neuestem verwendet google auch non-standard libraries auf YouTube um die konkurrenz, die sich an standards hält künstlich auszubremsen, wie das post von mozilla kürzlich aufgezeigt hat.

kein wunder, dass google das "don't be evil" motto gestrichen haben, sie verhalten sich keinen deut besser als microsoft es getan hat als die den markt dominiert haben.

und genau wie damals verwenden zunehmend menschen ohne ahnung diesen browser während diejenigen, die sich beruflich mit dem thema beschäftigen (müssen) in scharen zu den kleinen alternativen wechseln. mittlerweile hat edge chrome um längen überholt in sachen performance und ressourcenverbrauch, firefox war sowieso schon länger vorne.

wird noch etwas dauern aber in ein zwei jahren hat chrome dann den ruf von ie6 … und sowas wird man nicht mehr so schnell los.
[re:1] MancusNemo am 04.09. 02:26
+ -
@dustwalker13: Das Youtube-Problem wird man mit einem Addon namens youtube classic im Firefox wieder los!
[10] DerDa81 am 04.09. 10:26
+ -
Also ich nutze den Opera, und bin sehr zufrieden damit.
[11] DirkL1 am 04.09. 20:55
+ -
Also Ich habe Chrome,FF und Opera...wer nur einen Browser für alles nimmt ist selber schuld
[re:1] Saiba am 04.12. 10:20
+ -
@DirkL1: Wg. der Privatspähre ja. Aber ansonsten, funktionieren alle ziemlich in Ordnung.
[12] Lucy Fagott am 05.09. 09:34
+ -
nutze Chrome Beta und Vivaldi
[13] Rensn am 06.09. 02:56
+ -
Darf man wissen, wieso Safari in dieser Infografik nicht mit einbezogen wurde?
[14] PGeierhos am 11.10. 22:24
+2 -
Liebe Leute haut jetzt nicht auf mich drauf. Ich bin hier um zu lernen und zu verstehen. Was bei den vielen unterschiedlichen Meinungen noch lange dauern wird.
Ich habe auch schon einige Browser versucht, aber keinen nennenswerten Unterschied festgestellt. Wo sind die Unterschiede zu erkennen ohne beim Seitenaufbau mit tausenstel von Sekunden messen zu müssen???
[15] Drnk3n am 04.12. 10:44
+ -
### Sorry auf dem Desktop nicht gelesen ###
Sind hier auch mobile Geräte in die Statistik geflossen? Jedes Android Smartphone verwendet doch standardmäßig den Chrome, oder? Das würde auch den krassen Anstieg erklären. Ich verwende auf allen PC's und Laptop's den Firefox, nur eben nicht auf den Smartphones.
[16] BufferOverflow am 07.12. 12:20
+ -
Chrome wird in Zukunft mehr sein als nur ein Browser für Webseiten. Aktuell testet Google einen Spieleservice für Chrome. UBI-SOFT ist an Bord und setzt gerade Assassins Creed Odyssey für Chrome um. Du brauchst dann keine Abspielgeräte mehr um solche Games zu spielen. Auch Microsoft arbeitet derzeit an Streaming Services für Cloud Games.

Ich glaube für Microsoft ist es vorteilhafter wenn die Leute einen Browser nutzen mit dessen Hilfe sie direkt alle MS Games abspielen können.
Einen Kommentar schreiben
Impressum Datenschutz