Jetzt auch mobil Kommentieren!

The Last of Us 2: Erstes Gameplay zu Sonys brutalem Action-Spektakel

Von Witold Pryjda am 12.06.2018 09:02 Uhr
21 Kommentare

Der letzte Teaser-Trailer von The Last of Us 2 war düster und mitunter schwer verdaulich. Beim ersten Gameplay-Trailer, den Sony nun auf seiner E3-Pressekonferenz gezeigt hat, scheint das zunächst komplett anders zu sein, denn es geht mit einem fröhlichen Tanzfest los. Der sanfte Start bedeutet aber natürlich nicht, dass es nicht wieder teils brutale Szenen gibt.

The Last of Us 2


The Last of Us 2


The Last of Us 2

Im Mittelpunkt des Trailers steht wieder Ellie, sie war auch schon bei den Ankündigungen davor die alleinige Protagonistin. Von Spoilern zur An- oder Abwesenheit von Begleitern wollen wir hier weitgehend absehen, denn wer den ersten Teil noch nicht gespielt hat, dem sei empfohlen, das nachzuholen.

Jedenfalls scheint die The Last of Us-Welt in Ordnung zu sein, denn es wird getanzt und gefeiert. Doch das ist sie selbstverständlich nicht, "alles in Ordnung" ist schließlich eine schlechte Voraussetzung für ein postapokalyptisches Actionspiel.

Und Action!

Nach rund dreieinhalb Minuten ist die Idylle dann auch schon vorbei, man sieht Ellie, die in der Dunkelheit einem Mann die Kehle durchschneidet. Ab diesem Zeitpunkt gibt es auch Gameplay, man schleicht mit Ellie wie üblich in Third-Person-Ansicht durch einen Wald, der voller Gehenkter ist. Das Schleichen bedeutet nicht, dass man auf "rustikale" Szenen verzichten muss, denn man kann die Übeltäter auch bald bei der "Arbeit" beobachten.

Ellie schleicht aber nicht nur, sie wird auch in direkte Kämpfe verstrickt, das bedeutet Nahkampf, aber auch mit Pistolen. Fallengelassene Waffen kann Ellie verwenden, allerdings wohl nicht dauerhaft. Eine neue Fähigkeit ist das Verstecken unter Autos. Das Crafting ist natürlich bereits aus dem Erstling bekannt und ein wichtiges Spielprinzip.

Das Ausmaß der expliziten Szenen ist zwar nicht ganz so extrem wie beim umstrittenen Teaser von der Paris Games Week 2017, aber immer noch hoch. Sony und Naughty Dog werden sich deshalb auch weiterhin Kritik anhören müssen, ob man es nicht mit extremer Gewalt doch ein wenig bis sehr übertreibt. Einen Termin hat The Last of Us 2 übrigens immer noch nicht.

E3: Brandheiße News & Trailer von der weltgrößten Videospielemesse
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
21 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
PlayStation 4 E3
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz