Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xiaomi Redmi Note 5 Pro: So viel Phablet bekommt man für 200 Euro

Von John Woll am 26.02.2018 18:15 Uhr
12 Kommentare

Auch Xiaomi zeigt beim Mobile World Congress viele Geräte und stellt dabei unter anderem das Redmi Note 5 Pro ins Rampenlicht. Das Phablet-Modell war schon Mitte des Monats angekündigt worden, wir hatten in Barcelona jetzt erstmals die Gelegenheit genauer hinzuschauen, ob die Chinesen mit dem Phablet ein gutes Angebot bieten können.

Xiaomi Redmi Note 5 Pro


Xiaomi Redmi Note 5 Pro


Xiaomi Redmi Note 5 Pro

Endlich neuen Snapdragon unter der Haube

Mit dem Redmi Note 5 Pro stellt Xiaomi - wie der Name vermuten lässt - die bessere Version der neuen Note 5-Familie vor, das zu einem günstigen Preis einige gute Hardware-Argumente zu bieten hat - im aktuell einzigen Markt Indien kostet das Gerät umgerechnet rund 200 Euro. Erstmals ist hier im Pro-Modell der Snapdragon 636-Prozessor verbaut, der zusammen mit bis zu 6 GB RAM in Benchmarks für ordentliche Leistungswerte in dieser Preisklasse sorgt.

Beim Display folgt Xiaomi dem Branchen-Standard und setzt auf eine Anzeige im 18:9-Format mit abgerundeten Ecken. Bei 5,99 Zoll wird eine Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln erreicht, es kommt IPS-Technologie zum Einsatz. An der Front findet sich dann auch ein weiteres Hauptmerkmal: Xiaomi verbaut eine 20-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz. Bei den Kameras auf der Rückseite wird ein 12 MP Sony IMX486 mit einem 5-MP-Sensor von Samsung kombiniert. Mittig findet sich hier dann auch der Fingerabdrucksensor.

Beim Aufbau bedient sich Xiaomi eines bewährten Tricks und baut am Gehäuse aus Metall oben und unten einen Kunststoffteil ein, um guten Empfang für die Funkantennen zu gewährleisten. Mit 8,5 Millimeter Dicke und 180 Gramm Gewicht liegt das Redmi Note 5 Pro für ein Phablet mit 4000 mAh-Akku gut in der Hand. Extrapunkte gibt es von uns für die gut platzierte Kamera, die fast vollständig im Gehäuse versenkt wurde - keine Selbstverständlichkeit. Beim Rundgang um das Gerät freuen wir uns außerdem über die Integration eines Infrarot-Senders.


Stark angepasstes Android-OS, nette Extras an Bord

Xiaomi verzichtet auch bei diesem Gerät nicht darauf, die Android-Oberfläche stark mit dem MiUI 9.2 anzupassen. Am Messestand war neben Modellen mit Android 7.1.1 auch ein Gerät mit einem Update auf die Version 8.1.0 versehen. Allerdings hoffen wir darauf, dass das Gerät im Rahmen des Android One-Programms vielleicht auch mit einem reinen Android in Europa landen könnte.

 Xiaomi Redmi Note 5 Xiaomi Redmi Note 5 Pro
Display 5,99 Zoll, 2160x1080 Pixel, LTPS-Panel 5,99 Zoll, 2160x1080 Pixel, LTPS-Panel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 625, 4x 1,8 GHz + 4x 2,02 GHz ARM Cortex-A53 Qualcomm Snapdragon 636, 4x 1,8 GHz + 4x 2,2 GHz Kryo 260
Arbeitsspeicher 3/4 Gigabyte 4/6 Gigabyte
Interner Flash-Speicher 32/64 Gigabyte 64 Gigabyte
Grafikeinheit Qualcomm Adreno 506 Qualcomm Adreno 509
Kamera 12 MP, 1,25 Mikrometer Pixelgröße 12 MP Sony IMX486 + 5 MP Samsung
Frontkamera 5 MP 20 MP Sony IMX376
Akku 4000mAh, 5V/2A 4000mAh, 5V/2A
Gewicht 180 Gramm 181 Gramm
Maße 158,5 x 75,45 x 8.05 mm 158.6 x 75.4 x 8.05 mm
Preis ca. 125 / 150 Euro ca. 176 / 214 Euro
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android MWC
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz