Jetzt auch mobil Kommentieren!

Edel mit guten Kameras: Das Nokia 7 Plus landet auch in Deutschland

Von John Woll am 25.02.2018 21:08 Uhr

Mussten deutsche Kunden bisher noch auf das Nokia 7 Smartphone verzichten, bringen die finnischen Entwickler von HMD Global das Gerät jetzt in einer neuen Plus-Version auch hierzulande ganz offiziell auf den Markt. Wir konnten das Gerät beim Mobile World Congress einem ersten Test unterziehen und feststellen, was genau beim Nokia 7 Plus neu ist.

Nokia 7 Plus


Nokia 7 Plus


Nokia 7 Plus

HMD versorgt jetzt auch deutsche Kunden mit dem 7 Plus

Die Nokia-Smartphone-Familie ist nach ihrem Neustart stetig am wachsen. Beim MWC 2018 in Barcelona haben die Finnen von HMD Global jetzt unter anderem unter dem Namen Nokia 7 Plus weiteren Nachwuchs angekündigt. Das Nokia 7 ist das aktuelle Mittelklasse-Flaggschiff mit 5,2-Zoll-Display, bisher aber nicht in Europa erhältlich. Mit dem Nokia 7 Plus kommen jetzt auch deutsche Kunden in den Genuss des Geräts - und erhalten dabei in Sachen Hardware eine leicht verbesserte und vergrößerte Version.

Wie wir in unserem Test feststellen konnten, kann das Plus-Modell dabei einen interessanten Formfaktor bieten. Mit seinem 6-Zoll-Display fällt es dabei natürlich größer aus als das Nokia 7, kann aber dank 18:9-Seitenverhältnis trotzdem recht handlich bleiben. Auch beim Chipsatz gibts ein Upgrade: Während im Nokia 7 noch der Snapdragon 630 schuftet, darf im Nokia 7 Plus der Nachfolger Snapdragon 660 ran.

Was in dieser Preisklasse durchaus als Highlight angesehen werden kann: Die Entwickler verbauen zwei Kameras mit Zeiss-Optik auf der Rückseite, die mit einem verbesserten Dual-Sicht-Modus ausgerüstet wurden. Die Kombination aus Weitwinkelkamera für schlechte Lichtverhältnisse und 13-MP-Kamera mit zweifachem optischen Zoom wird von HMD Global auch beim neu vorgestellten Highend-Modell Nokia 8 Sirocco eingesetzt. Die Front ist mit 16 MP Zeiss-Objektiv f/2.0 auch sehr gut gerüstet.

Nokia 7 Plus


Nokia 7 Plus


Nokia 7 Plus

HMD steht offenbar voll auf den Kupfer-Look

Beim Design setzt Nokia bei den beiden verfügbaren Farben Black/Copper und White/Copper darauf, dass kleine Akzente aus Kupfer für einen edlen Look sorgen, was nach unsere Meinung nach dem ersten persönlichen Zusammentreffen auch gut gelingt. Wer das Nokia 7 Plus auf die Einkaufsliste setzen will, kann ab Mitte April rund 399 Euro einplanen. Was sagt ihr zum neuen Nokia 7 Plus? Geht HMD Global hier den richtigen Weg? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

HMD Global stellt das Nokia 7 Plus mit 6-Zoll-Display offiziell vor
Nokia 7 Plus
Betriebssystem Android Oreo
CPU Qualcomm Snapdragon 660
Arbeitsspeicher 4 GB LPDDR 4
Hauptspeicher 64 GB intern, MicroSD-Card bis zu 256 GB
Display 6 Zoll, IPS LCD FullHD+ (2160 x 1080, 18:9), Sculpted Corning Gorilla Glass, 403 ppi, 500 nits, Kontrast 1:1500
Netzwerk LTE Cat 6, 300Mbps DL/50Mbps UL
Hauptkamera Dual-Kamera, 1. Sensor: 12 MP Zeiss-Objektiv, 1.4um f1.75, 2. Sensor 13 MP Zeiss-Objektiv, 1.0um f/2.6, mit Dual-Tone Blitz
Frontkamera 16 MP Zeiss-Objektiv 1.0um, f/2.0
Konnektivität und Sensoren Wi-Fi 802.11ac, BT 5.0, GPS/AGPS+GLONASS+BDS, NFC, USB Type-C (USB 2.0), OTG, 3.5mm Klinke, Umgebungslichtsensor, Näherungssensor, Beschleunigungssensor, E-Kompass, Gyroskop, Hall-Sensor, Fingerprintreader
Akku 3800mAh mit USB Type-C Schnellladung
Maße 158,38 x 75,64 x 7,99 mm (9,55 mm mit Kamera)

Weitere Nokia-News vom MWC:

Alle News & Videos vom MWC anzeigen Direkt aus Barcelona
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nokia MWC Android
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum