Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xperia XA2: Sonys neues Mittelklasse-Smartphone mit 23-MP-Kamera

Von Christian Kahle am 10.01.2018 10:31 Uhr
3 Kommentare

Was Smartphone-Neuvorstellungen angeht, hält sich Sony auf der CES zumindest in Sachen Spitzenmodellen noch zurück. Immerhin ist in einigen Wochen ja der MWC in Barcelona, wo dann sicher deutlich mehr geboten wird. Mit dem Xperia XA2 wird dann aber doch noch ein neues Gerät in Las Vegas gezeigt, das allerdings noch immer am klassischen, etwas klobigen Sony-Design festhält.

Das Smartphone kommt im 5,2-Zoll-Format daher. Sony spricht beim FullHD-Display zwar von einem randlosen Design- was aber wohl nur für Sony-Verhältnisse zutreffend ist. Denn die Einfassung ist an den Seiten durchaus klar zu erkennen - auch wenn sie sehr schmal gehalten ist. Über und unter dem Display ist darüber hinaus ordentlich Fläche zu sehen - zumindest im Vergleich zu vielen anderen Geräten, die aktuell auf den Markt kommen.

Sony Xperia XA2


Sony Xperia XA2


Sony Xperia XA2

Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Snapdragon 630-SoC, der auf 3 Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Zur Speicherung von Daten verbaut Sony hier 32 Gigabyte Flash und gibt dem Anwender die Möglichkeit, die Kapazität mit einer MicroSD-Karte zu erweitern. Auf der Rückseite der Kamera ist weiterhin ein Kamerasystem mit einem 23-Megapixel-Sensor verbaut. Die Frontkamera kann mit 5 Megapixeln auflösen und deckt einen Sichtbereich von 120 Grad ab.


Die Energieversorgung wird bei dem Smartphone von einem 3.300-mAh-Akku übernommen. Dieser kann auch per Quick Charge schnell wieder aufgefüllt werden. Sony betont aber auch, dass hier nicht einfach nur schnell Strom in den Speicher gedrückt wird, sondern dass man auch verschiedene Technologien zur Feinsteuerung verwendet, damit die Lebensdauer des Akkus nicht zu stark reduziert wird.

Aktuell ist noch nicht bekannt gegeben worden, wann das Smartphone in welchen Märkten in den Verkauf startet - lange kann es allerdings nicht mehr dauern. Klar ist, dass das Gerät hierzulande 349 Euro kosten soll, was für diese Ausstattung ein annehmbarer Preis ist.

Die CES 2018 News & Videos aus Las Vegas
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android CES
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum