Jetzt auch mobil Kommentieren!

Intel: Neue 8-Gen-Klasse mit AMDs Vega-GPUs jetzt in allen Details

Von Christian Kahle am 08.01.2018 08:58 Uhr
12 Kommentare

Mit einer neuen Kombination aus Prozessor und Grafikchip will der Halbleiter-Konzern Intel die Bereitstellung kompakter, aber dennoch leistungsfähiger Rechner vorantreiben. Im November wurde dafür die Integration von AMDs Vega-GPUs bereits angekündigt, dann verplapperte man sich selbst und auf der CES wird nun das komplette Lineup gezeigt.

Für Intel stellen die fraglichen Prozessoren eine eigene Klasse innerhalb seiner achten Core-Generation dar. Und es ist hier keineswegs so, dass einfach eine stärkere Grafikeinheit die bisherige integrierte Grafik ersetzt. Vielmehr verschmelzt man CPU, Grafikchip und Grafikspeicher, die bisher als separate Komponenten auf das Board gefügt wurden, zu einem einzelnen Package, in dem die Chips weiterhin eigenständig vorliegen. Laut Intel spart das in erster Linie einmal signifikant Platz beim Board-Design. Aber auch die Performance der Kommunikation zwischen den Komponenten wird ordentlich ausgebaut, weil die jeweiligen Dies mit hochperformanten Interconnects verbunden werden können und längere Wege über die klassischen Platinenleitungen vermieden werden.

Intels integrierte Chips mit GPU und HBM


Intels integrierte Chips mit GPU und HBM


Intels integrierte Chips mit GPU und HBM

Zum Start bringt Intel nun fünf verschiedene Modelle. Einige Details zum Core i7-8809G hatte das Unternehmen im Vorfeld ja schon selbst versehentlich verraten. Hinzu kommen nun noch die drei weiteren i7-Modelle i7-8709G, i7-8706G und i7-8705G sowie der i5-8305G. Diese CPUs kommen im alleinigen Betrieb auf jeweils 45 Watt TDP.


Zwei verschiedene GPUs

Den Prozessoren werden dabei entweder die Radeon RX Vega M GL oder die etwas schwächere Radeon RX Vega M GH zur Seite gestellt. Durch diese klettert die TDP auf 100 beziehungsweise 65 Watt bei voller Last. Diese wird allerdings nur erreicht, wenn die GPUs sich bei entsprechendem Arbeitsaufwand dazuschalten. Für die alltäglichen Standard-Aufgaben steht nämlich weiterhin die von den CPUs ohnehin mitgebrachte integrierte 630er Grafikeinheit von Intel zur Verfügung. Die Vega-GPUs können bei ihrer Tätigkeit auf die ebenfalls ins gleiche Package verbauten 4 Gigabyte HDMB2-Grafikspeicher zurückgreifen.

Das neue integrierte Package soll Systeme ermöglichen, die vor allem Nutzern viele Vorteile bringen, die im Gaming, der Produktion von Inhalten oder der Nutzung von VR-Anwendungen unterwegs sind. Sowohl auf dem Desktop als auch in Notebooks können so höhere Leistungen bei kompakten Designs erreicht werden. Die Kooperation zwischen Intel und AMD ist hierbei insbesondere ein kräftiger Schuss gegen Nvidia, das bei der Bereitstellung zusätzlicher GPUs in mobilen Rechnern zuletzt die führende Rolle spielte. Zumindest laut den von Intel mitgelieferten Benchmarks schafft man tatsächlich ordentliche Zuwächse: Gegenüber vergleichbaren Systemen werden 13 bis 40 Prozent mehr Performance erzielt

Auf der CES in Las Vegas zeigt Intel bereits neue NUC-Systeme, die mit den neuen Chips ausgestattet sind. Den Ankündigungen zufolge wird auch von Dell und HP auf der Messe noch etwas entsprechendes zu sehen sein. Im Handel erscheinen die ersten Produkte dann wohl im Frühjahr. Preise sind zu allem bisher noch nicht bekannt.

i7-8809G i7-8709G i7-8706G i7-8705G i5-835G
Maximaler Takt (Ghz) 4,2 4,1 4,1 4,1 3,8
Basistakt (Ghz) 3,1 3,1 3,1 3,1 2,8
Kerne/Threads 4/8 4/8 4/8 4/8 4/8
Cache (MB) 8 8 8 8 6
RAM-Channels 2 2 2 2 2
RAM-Typ DDR4-2400 DDR4-2400 DDR4-2400 DDR4-2400 DDR4-2400
Voll unlocked
CPU, GPU und HBM
Ja Nein Nein Nein Nein
Diskrete GPU Radeon RX
Vega M GH
Radeon RX
Vega M GH
Radeon RX
Vega M GL
Radeon RX
Vega M GL
Radeon RX
Vega M GL
Intel-Grafik 630 630 630 630 630
GPU-Takt (MHz) Bis 1100 Bis 1100 Bis 1100 Bis 1100 Bis 1100
Package BGA BGA BGA BGA BGA
Intel vPro-Technologie nein nein ja nein nein


Die CES 2018 News & Videos aus Las Vegas
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD CES Intel
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum