Jetzt auch mobil Kommentieren!

Highlights und Fails: Die Geschichte der XBox

Von Thomas Zick am 09.11.2017 10:35 Uhr
12 Kommentare

Microsoft hat in diesem Monat die Xbox One X veröffentlicht - die originale Xbox hingegen ist bereits 16 Jahre alt. Seit ihrem Start wurde eine ganze Generation von Gamern vom Konsolenkrieg zwischen der PlayStation und der Xbox geprägt. Das sind die größten Momente in der Geschichte der XBox.

2001 präsentierte der damalige Microsoft-Chef Bill Gates auf der Elektronikmese CES in Las Vegas die erste Spielkonsole des Konzerns. Die Xbox kam in Europa im März 2002 auf den Markt und bot für die damalige Zeit eine erstaunlich gute Performance und Unterstützung für Full HD. Insgesamt konnte Microsoft weltweit 24 Millionen Exemplare verkaufen.

Ein Jahr nach der Konsole startete das Gaming-Netzwerk Xbox Live, über das Spieler nun online gegeneinander spielen oder neue Inhalte herunterladen konnten. 2001 starte mit Halo die wohl erfolgreichste Spielereihe der Xbox und zeigte, dass Ego-Shooter auch auf einer Konsole funktionieren können. Mit Halo 2 bekam die Serie dann ihren Multiplayer.

Im Mai 2005 kündigte Microsoft schließlich die Xbox 360 an und brachte sie ein halbes Jahr später auf den Markt. Mit 84 Millionen verkaufter Konsolen war sie deutlich erfolgreicher als ihr Vorgänger - trotz technischer Schwierigkeiten kurz nach dem Start.

Nach der Veröffentlichung von GTA IV konnte sich Microsoft einen Exklusivvertrag für neue Zusatzinhalte sichern. "The Lost and Damned" und "The Ballad of Gay Tony" erschienen vorerst nur für die Xbox360, PC- und PS3-Spieler erhielten die neuen Missionen erst zu einem späteren Zeitpunkt.


4K-Konsole in freier Wildbahn: Die Xbox One X im Wohnzimmer-Test
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Halo Xbox 360 GTA Xbox One
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum