Jetzt auch mobil Kommentieren!

Randlos mit Hindernissen: Das Xiaomi Mi Mix 2 ist voller Kompromisse

Von Christian Kahle am 10.10.2017 13:31 Uhr
27 Kommentare

Der chinesische Shooting-Star im Smartphone-Markt, Xiaomi, hat mit dem Mi Mix 2 ein neues Spitzenmodell auf den Markt gebracht. Dieses folgt dem gerade begonnenen Trend, einen möglichst großen Teil der Frontseite vom Display einnehmen zu lassen. Und da man bei dem vergleichsweise geringen Preis nicht auf ein ähnliches Panel wie Apple beim iPhone X zurückgreifen kann, bleibt letztlich nur, die Frontkamera unten rechts in die Ecke zu packen, wo sie meist von der Hand des Nutzers verdeckt ist - zumindest, wenn man das Gerät nicht horizontal hält.

Zumindest bleibt so aber nun an drei Seiten nur noch ein wenig Rand bestehen und bei der normalen Verwendung des Gerätes hat der Anwender einen konzentrierten Blick auf das 6 Zoll große Display mit seiner FullHD-Auflösung. Wie gut dieses funktioniert, kann euch unser Kollege Timm Mohn bereits im Video zeigen, da er das Gerät dankenswerterweise bereits vom Cect-Shop zur Verfügung gestellt bekam. Der Importeur gleicht so den Umstand aus, dass das Mi Mix 2 hierzulande noch gar nicht zu haben ist.


Im Inneren hat Xiaomi das Smartphone mit einem Snapdragon 835-Prozessor ausgestattet, dem 6 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite gestellt wurden. Eine noch kommende Special-Edition soll sogar 8 Gigabyte mitbringen. Hinsichtlich des Festspeichers werden Varianten mit 64, 128 und 256 Gigabyte angeboten, die sich nicht mit einer MicroSD-Karte erweitern lassen.

Verbaut ist ferner ein Akku mit einer Kapazität von 3.400 mAh. Befüllt wird dieser über einen USB Type-C-Port. Dieser bietet auch die einzige Möglichkeit für den Anschluss kabelgebundener Kopfhörer, denn einen klassischen Klinkenstecker bringt auch das Mi Mix 2 nun nicht mehr mit. Das Design der Frontfläche macht es auch hier nötig, den Fingerabdruck-Sensor auf die Rückseite zu verlagern. Die im Video gezeigte Variante des Gerätes mit 64 Gigabyte Speicherplatz wird vom Importeur aktuell für 479 Euro angeboten. Mehr Speicher gibt es für 549 (128 GB) Euro beziehungsweise 599 Euro (256 GB).

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum